Sexy Motherfucker 💜💋

Gepostet vor 1 Jahr, 9 Tagen in #Misc #Music #Prince #R.I.P.

Share: Twitter Facebook Mail

princ

Prince ist tot. Er und Michael Jackson waren für mich immer die beiden Ausnahmetalente der 80er, völlig out of this world, exzentrisch bis zum Anschlag und immer auf seine Weise innovativ. Ich glaube, zu „Purple Rain“ habe ich meinen ersten Blues getanzt und zu diesem einen Song hat wohl jeder seine eigene Story. Zu „Let's go crazy“ bin ich mal durch die halbe Schule getanzt, weil ich zuviel „Breakfast Club“ gesehen hatte und sein „Kiss“ war damals der wohl unwahrscheinlichste Song in den Popcharts, den man sich vorstellen konnte. Damals™, als die noch zu etwas taugten.

Ich weiß auch noch, wie wir irgendwann bei Frankfurt sprühen gingen und auf einmal massenweise Leute am Waldstadion ausstiegen. „Was'n da los?“ fragte ich und man meinte „Prince live, whooohooo!“ und ich dachte mir so: „Wow!“

Was ich an Prince am meisten mochte, glaube ich – noch mehr als seine Musik –, war sein unverhohlener Stolz. Auf sein gnadenloses Talent, auf seinen eigenen Größenwahnsinn, seine Unvergleichlichkeit und natürlich auf seine Musik. He was one proud motherfucker, und zwar zurecht. Obendrein hatte er ’ne tolle Lieblingsfarbe.

Während der Meldung grade war ich, wie wahrscheinlich die halbe Welt, auf der Suche nach Prince' Musik, die gibt es aber lediglich als Downloads auf iTunes/Amazon oder auf Tidal, ansonsten hat er mit seinem Urheberrechtsmaximalismus (für den ich ihn immer kritisiert hatte) praktisch alles online weglöschen lassen, von Musikvideos bis Streams. Man findet so gut wie nichts, nirgends. Selbst die illegalen Downloads sind wohl aus demselben Grund eher rar. Aber es gibt sie.

Also habe ich schnell einen Mix zusammengehauen, vor allem tatsächlich für mich, weil ich meine liebsten Prince-Songs heute abend hören möchte und ich habe sicher ein paar vergessen, aber das hier sind so meine wichtigsten von den Alben „1999“, „Parade“ und „Sign O' Times“. So fuckit, let's go crazy.

Tracklist:
Purple Rain
When the Doves cry
I would die 4 u
1999
Little Red Corvette
Sign o' Times
Kiss
Lets go crazy

„No need to worry. No need to cry. I'm your messiah and you're the reason why. 'Cause you, I would die for you, yeah“. Und: Death is officially a motherfucker. Damn. 😭

[update] Anil Dash auf Twitter: „2 months ago, Prince played “Purple Rain” in a new way, just on piano, like he was writing it for the first time.“

[update] Die Prince Selections Mixtapes

Jonathan Demme R.I.P.

Jonathan Demme ist im Alter von 73 Jahren gestorben, anscheinend an „esophageal cancer and complications from heart disease“. Der Mann…

Star Wars' Leia-Tribute

Das offizielle Leia-Tribute vom 40 Jahre Star Wars-Panel auf der Celebration Orlando 2017. Schlaf gut, Prinzessin. 😭

Gilbert Baker, Inventor of the Rainbow-Flag, R.I.P.

Gilbert Baker, Erfinder der Regenbogen-Flagge, ist in der vergangenen Woche im Alter von nur 65 Jahren verstorben. Ihren ersten Auftritt…

William „Anarchist Cookbook“ Powell, R.I.P.

William Powell, Autor des berühmt-berüchtigten Anarchist Cookbook, ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Der Mann hatte das Buch ursprünglich…

Jay „Garbage Pail Kids“ Lynch R.I.P.

Jay Lynch ist bereits am 5. März im Alter von 72 Jahren an Lungenkrebs verstorben. Lynch war eine der wichtigsten…

Bernie Wrightson R.I.P.

Vor ein paar Wochen erst hatte Bernie Wrightson seinen Beruf als Comic-Zeichner aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel gehängt, nun…

Chuck Berry R.I.P.

Chuck Berry ist im stolzen Alter von 90 Jahren gestorben. "Chuck Berry was rock's greatest practitioner, guitarist, and the greatest…

Kevin Norman Gray who had Nothing To Do With Arbroath R.I.P.

Then this happened: Kevin Norman Grays Blog Nothing To Do With Arbroath war eins der ersten Blogs, das ich las,…

Gerard „Presurfer“ Vlemmings R.I.P.

Der Presurfer war eins der ersten Blogs, das ich las, als ich mit Nerdcore vor 12 Jahren begann, und das…

Bill Paxton R.I.P.

Bill Paxton ist überraschend im Alter von nur 61 Jahren an Komplikationen nach einer Herz-OP gestorben. Paxton hat in tausend…

Raymond Smullyan R.I.P.

Logiker Raymond Smullyan ist im stolzen Alter von 97 Jahren gestorben. Der Mann war neben seinen mathematischen und philosophischen Arbeiten…