Insects are dying

Krass: „Im Umweltausschuss des Bundestags wurden die Ergebnisse eines seit 1989 laufenden Monitoring-Projekts im Orbroicher Bruch und anderen Gebieten präsentiert. Die Daten sind beunruhigend. Sammelten sich etwa 1989 zwischen Mai und Oktober in einer der Fallen noch 1,4 Kilogramm Insekten unterschiedlichster Arten an, waren es im selben Zeitraum im Jahr 2013 nur noch 294 Gramm.“
Auch die Erklärung klingt einleuchtend, warum das Bienensterben weltbekannt ist, aber niemand über das anscheinend massive Ableben anderer Insektenarten redet: Sind ja nur Insekten und Bienen werden durch ihr Leben in Stöcken sehr viel genauer dokumentiert.