Punk 45

Gepostet vor 1 Jahr, 16 Tagen in #Misc #Music #Album #Punk

Share: Twitter Facebook Mail

sjr-lp329-punk-45-la-slve

Gestern die bislang insgesamt sechs Punk45-Sampler von Soul Jazz Records eingekauft:
Vol 1: Kill the Hippies! Kill Yourself! The American Nation Destroys Its Young – Underground Punk in the United States of America, Vol. 1. 1973-1980 (iTunes, Spotify)
Vol 2: There Is No Such Thing As Society – Get A Job, Get A Car, Get A Bed, Get Drunk! Underground Punk in the UK 1977-81, VOL 2 (iTunes, Spotify)
Vol 3: Sick on You ! One Way Spit ! – After the Love & Before the Revolution Vol.3: Proto-Punk 1969-77 (iTunes, Spotify)
Vol 4: Burn Rubber City Burn! – Akron, Ohio : Punk And The Decline Of The Mid West 1975 - 80 (iTunes, Spotify)
Vol 5: Extermination Nights In The Sixth City – Cleveland, Ohio : Punk And the Decline Of The Mid West 1975 - 82 (iTunes, Spotify)
Vol 6: Chaos In The City Of Angels and Devils – Hollywood From X To Zero & Hardcore On The Beaches : Punk In Los Angeles 1977 - 81 (iTunes)

77-07-08-1-41-patlarch-verticalDazu habe ich dann noch ihren New York Noise-Sampler („Dance Music From The New York Underground 1977–1982“, Spotify, iTunes) gepackt und obendrauf haben sie auch ein Buch voller 7"-Cover-Artworks aufgelegt: Punk 45 Soundsystem: Original Punk Rock Singles Cover, da überlege ich allerdings noch.

Ich bin, was History of Punk angeht, jetzt nicht so ganz ahnungslos, das bezieht sich aber vor allem auf London und New York, der Rest der Geschichte des Punk, vor allem in Amerika, ging an mir bislang eher vorbei, und die Sampler schließen bei mir da eine recht große Lücke und ich entdecke da seit gestern einigen alten Kram ganz neu. Alles ganz hervorragend, unbedingt zuschlagen, sofern Ihr Euch für ollen Punk aus den 70ern interessiert. Hier das Pressegeblubber zur grade erschienenen sechsten Ausgabe über frühen Punk in Los Angeles und ein 2013er Clip vom Guardian zur ersten Ausgabe der Sampler-Reihe:

‘Chaos in the City of Angels and Devils’ is the new instalment of Soul Jazz Records’ Punk 45 series featuring an array of first generation Los Angeles punk bands including X, The Germs, The Zeros, The Urinals, The Weirdos through to second generation hardcore groups like The Circle Jerks, Adolescents and T.S.O.L.

Unlike the other major cities of New York and London, Punk in Los Angeles was pretty much ignored by the major record industry. As bands sprang up, Los Angeles punk gave rise to a wide range of its own DIY independent records with labels like Dangerhouse, Bomp!, What? And Upsetter documenting the nascent emerging scene.

Original Los Angeles punk came in two distinct phases. The first punk groups (c.77-79) all centred around The Masque club in Hollywood, and the birth of the first ever hardcore groups who emerged in the surrounding Los Angeles suburb and beach areas (c.1979-81), mixing punk, skate and surfer ideologies. This album includes music from both periods.

LPsLPsLPs: Knallgelblila Flummi-Dotzbälle für alle!

Wunderbare Retro-Synth-Vigneten (ganze 35 Tracks davon, für lau, die meisten davon total geil): Resting State by HOME Resting State by…

4 neue Gorillaz-Songs (plus: 5 Videos, 360°-Clip)

Die Gorillaz haben Videos zu den ersten vier Tracks aus ihrem neuen Album Humanz (VÖ 28. April) online gestellt. Insgesamt…

Annotated OK Computer

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über eins der besten, vielleicht sogar trotz Nevermind wahrscheinlich auch das beste Album der…

LPsLPsLPs: Gloriose Bretter für mehr Nasenbluten™

Großartiger Electro-Punk aus Chicago mit jeder Menge Brett: demo by Droids Blood demo by Droids Blood Geiler Grrrrl-Punk mit fettem…

Pink Floyds The Wall-Paintings for sale

In San Francisco kommen demnächst die Original-Gemälde rund um Pink Floyds The Wall unter den Hammer. Neben den Gemälden, die…

Annotated Banana: The Velvet Underground & Nico in 4 Minutes

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über das vielleicht wichtigste Album der 60s: „When it was released in 1967, few…

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

Pissed Jeans – Why Love Now (Albumstream)

Das neue Pissed Jeans-Album Why Love Now im Stream, erscheint nächste Woche auf SubPop. Tritt mächtig. Stream geklaut aus diesem…

„All Cops are Bastards“ ist sexistisch

Ich habe viele Sympathien für die Antifa und trotzdem finde ich den Spruch „All Cops are Bastards“ nicht so super,…

Clever Black Flag/Green Room-Print

Seit langer Zeit mal wieder ein cooler Print von Mondo: Oliver Barrett mit einem geschnetzelten Arm in Anlehnung an gebrochene…

LPsLPsLPs \\ Blackest Black is electronic industrialized Goth Wave Black

Bandcamp spendet heute 100% ihres Gewinns an die ACLU und der Aktion haben sich mittlerweile über 200 Labels und Musiker…