Emoji are not language 🤔

Gepostet vor 1 Jahr, 4 Monaten in #Design #Misc #Science #Emoji #Language #Typography

Share: Twitter Facebook Mail

GrinningFaceWSmilingEyes-1024x205

Ich mag Emoji (vor allem in Headlines 😎), aber ich halt „so ziemlich alle Sprachdingens mit Emoji der Vergangenheit für Nonsense – die Moby Dick-„Übersetzung“ etwa –, da Emojis eben (noch) keine festgelegte Syntax haben“. Hatte ich genau so vor ’nem Jahr zu einer Linguistik-Studie bezüglich Instagrams Emoji-Hashtags geschrieben. Stimmt nach wie vor und genau dazu gibt's jetzt ’ne Studie: Investigating the Potential for Miscommunication Using Emoji, hier das PDF: „Blissfully happy“ or „ready to fight“: Varying Interpretations of Emoji. (via (╯°□°)╯︵ ┻━┻)

Die beziehen ihre Studie vor allem auf unterschiedliche Renderings von Emoji in User-Agents und Geräten, ich freue mich schonmal auf die nächste Studie, die die generelle Ambivalenz von Emoji als Sprache untersucht.

emoji

Emoji are commonly used in modern text communication. However, as graphics with nuanced details, emoji may be open to interpretation. Emoji also render differently on different viewing platforms (e.g., Apple’s iPhone vs. Google’s Nexus phone), potentially leading to communication errors.

We explore whether emoji renderings or differences across platforms give rise to diverse interpretations of emoji. Through an online survey, we solicit people’s interpretations of a sample of the most popular emoji characters, each rendered for multiple platforms. Both in terms of sentiment and semantics, we analyze the variance in interpretation of the emoji, quantifying which emoji are most (and least) likely to be misinterpreted. In cases in which participants rated the same emoji rendering, they disagreed on whether the sentiment was positive, neutral, or negative 25% of the time.

When considering renderings across platforms, these disagreements only increase. Overall, we find significant potential for miscommunication, both for individual emoji renderings and for different emoji renderings across platforms.

Stats of Fucks to give on Twitter

Travis Hoppe („post-punk scientist; highly irrelevant“) analysiert das Wort „fuck“ auf Twitter. (via Reddit) Insgesamt findet sich „fuck“ mit einem…

Monospaced Programming Fonts with Ligatures

Didn't know these exist, love it: Monospaced Programming Fonts with Ligatures. Three of the most interesting and thoughtful monospaced programming…

Typo-Safari London and Amsterdam

Hier die letzten beiden Teile von Artes Typo-Safari, diesmal mit urbaner Typographie aus London und Amsterdam. Teil 1–3: Typo Safari…

Calibri FontGate: Font as evidence in political scandal

Die Tochter des pakistanischen Premierpräsidenten hat sich bei der Dokumentenfälschung von Papieren aus dem Jahr 2006 erwischen lassen, die ihren…

Alphabet of Alternative/Rock

Tolle Prints von We Are Dorothy: das Alphabet of Alternative Music und das Alphabet of Rock. Nettes Detail: Das rote…

Text-Messaging Acronyms before Text-Messaging Acronyms

TMWYHOT will be my favorite prehistoric Chat-Acronym for the next few Aeons. Also: I ❤️ McSweeneys: TMB4TM (TEXT MESSAGES BEFORE…

Podcast: Von Palindromen, Reverse Speech und Teufelsbotschaften

Schöner Podcast vom Deutschlandfunk über Palindrome, satanische Botschaften und das Rückwärtsreden. Ich kann übrigens mit links flüssig spiegelverkehrt schreiben und…

VERSALSATZ-ẞ IST SEIT HEUTE OFFIZIELLER GROẞBUCHSTABE YAY!

Der Rat für Rechtschreibung hat das neue Regelwerk veröffentlicht und nun ist es amtlich: Das große ẞ ist seit heute…

Typo-Safari Marseille, Paris, Montreal

Hier die nächsten drei Teile von Artes Typo-Safari, die ersten drei (Berlin, Paris und Barcelona) hatte ich hier gebloggt. Typo-Safari!…

Gun-Emoji Pairings 🔫😶

Interesting analysis of the Gun-Emoji-Pairings: „What does the Gun shoot at?“ and „Who pulls the Trigger?“

3D-Visualized Typography-Ideaspace

Ich habe schon einige AI-Visualisierungen von Fonts gesehen, also sortierte Abbildungen des visuellen Idea-Space der Zeichensätze (also genau wie Skateboards…