Rogue One: A Star Wars Story – Trailer

Erster Trailer zu „Rogue One: A Star Wars Story“:

I love this. Die AT-ATs über Palmen, das dreckige Setting, die Charaktere (Forest Whitaker! Donnie Yen! Felicity Jones!), dieser Shot vom Todesstern:

deathstar

Ich halte die Genre-Spinoffs nach wie vor für die vielleicht beste Idee, die Disney zum damals frisch eingekauften Star Wars-Franchise haben konnte. Sequels waren natürlich eine logische Konsequenz aus dem Deal, die Solo-Abenteuer der Protagonisten eigentlich auch. Star Wars-Filme jedoch, die nicht den klassischen SciFi-Fantasy-Opera-Regeln folgen und nicht das Skywalker-Family-Drama mit sich herumschleppen „müssen“, erscheinen mir im Gegensatz dazu fast schon edgy und so habe ich an Rogue fast noch größere Erwartungen, als an „The Force Awakens“.

TFA hatte relativ leichtes Spiel, Abrahams musste „nur“ einen guten Film mit haufenweise Fan-Service zur Wiedergutmachung für die vergeigten Prequels liefern und das hat er mit seinem in seiner Konsequenz fast schon extrem zeitgeistigen Remixmashuprebootsequel tatsächlich gut hinbekommen.

Rogue ist da anders, der Film fällt eben wortwörtlich „aus der Reihe“ und kann sich Freiheiten erlauben, die der Monolith „Star Wars“ für sich nicht (mehr) wirklich in Anspruch nehmen kann. Der Film bräuchte zum Beispiel keinen Opening Scroll, Gareth Edwards könnte hier andere, neue Motive einsetzen, die den Film gleichzeitig ins Universum einbetten, sowie vom Haupt-Franchise abheben. Wie genau (und ob) er das hinbekommt, darauf bin ich mehr als gespannt. Der erste Teaser verspricht schonmal einiges und – man sieht kein einziges Lichtschwert.

„Rogue One: A Star Wars Story“ läuft ab dem 16. Dezember 2016 im Kino.

1

2

3

4

5

6

7

8

9