3D-printed Algo-Rembrandt

Gepostet vor 1 Jahr, 1 Monat in #Misc #Tech #AI #AlgoCulture #Art

Share: Twitter Facebook Mail

3D-gedruckte Reproduktionen klassischer Gemälde gibt's seit wenigen Jahren, das erste war ein Van Gogh, dessen High-Res Replika damals nur 22k englische Pfund kostete. Jetzt haben ein Team aus Wissenschaftlern, Programmierern und Kunsthistorikern die Technologie weiterentwickelt und man braucht jetzt nicht mal Scans (abgesehen vom Training der Algorithmen) für neue Arbeiten. Entrance: Algo-Rembrandt.

remWe examined the entire collection of Rembrandt’s work, studying the contents of his paintings pixel by pixel. To get this data, we analyzed a broad range of materials like high resolution 3D scans and digital files, which were upscaled by deep learning algorithms to maximize resolution and quality. This extensive database was then used as the foundation for creating The Next Rembrandt.

Neural Networks lernen jetzt also nicht nur den Stil von Künstlern auf Fotos zu übertragen, sondern das ganze auch noch als Reproduktion ihrer Maltechnik auf ’nem 3D-Drucker auszugeben. Vom Guardian:

The final 3D printed painting consists of more than 148 million pixels and is based on 168,263 Rembrandt painting fragments.

Some of the challenges have been in designing a software system that could understand Rembrandt based on his use of geometry, composition and painting materials. A facial recognition algorithm was then used to identify and classify the most typical geometric patterns used to paint human features. […]

“While no one will claim that Rembrandt can be reduced to an algorithm, this technique offers an opportunity to test your own ideas about his paintings in concrete, visual form.”

How Computer Vision Is Finally Taking Off

Nat and Friends: „Computer vision is fascinating to me because a) it sounds intriguing and b) it’s a part of…

Deep Dreaming an Art Archive

Tolle Installation des türkischen Künstlers Refik Anadol, der eine künstliche Intelligenz und ihr Machine Learning auf das Archiv des SALT…

Neulich in Darmstadt: Das Geile Neue Internet – Potential of (visible) Infinite Idea Space

[update] Hier ein Livestream auf Facebook. Hier der Vortrag auf Youtube. Wer einem sehr nervösen Typen auf einer Bühne beim…

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Smile-Filtering a Face until there is no Face left to smile-filter

Gene Kogan: „just in case you were wondering, this is what happens when you repeatedly run FaceApp’s smile filter until…

Neural Network dreams your Dreams

Wissenschaftler können bereits seit Jahren Bilder aus Gehirnscans extrahieren, also: Tatsächlich ein Abbild davon schaffen, was wir sehen. Die Resultate…

Neural Network dreams of riding a Train

Tolle Arbeit von Damien Henry: Ein Neural Network, ein sogenannter „prediction algorithm“, der Frames eines Videos „errät“, ausgehend vom jeweils…

4 AI-Obamas learn Algo-Lipsynch from Audio

Seit ich über die neuen Möglichkeiten von Machine Learning bezüglich Computer Vision und der Generation von Bildern schreibe, vor allem…

Daddy Cthulhu Cumshot: Weird Algo-Poetry from repetitive Cut'n'Paste-Autocomplete

Das LanguageLog hat die „psychedellic“ AI-„Dreaming of“-Technik auf Google Translate angewandt und dort regelmäßige Sprach/Zeichen-Muster („Iä! Iä! Iä! Iä! Iä!…

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…

Bass Box Bounce Machine

Schöne neue Spielerei von Dmitry Morozov, 'ne Installation aus Kupferrohren, in denen Kugeln rumrollen und auf 'nen Subwoofer rumdotzen. Sowas…