Microsofts Teenage AI racist'd by Trolls

Gepostet vor 1 Jahr, 3 Monaten in #Misc #Tech #AI #Bots #Racism #Trolls

Share: Twitter Facebook Mail

1500x500

Microsoft hat ’ne neue AI für Teens namens Tay am Start, ein Chatbot „developed […] to experiment with and conduct research on conversational understanding.“ Schönes Ding, eigentlich.

Die AI „schläft“ derzeit und Microsoft „upgradet“ sie wohl grade, wahrscheinlich auch, weil die Software in Konversationen tatsächlich auch mal Kids zweideutig anmacht und vor allem löschen sie grade massenweise rassistische Tweets, die Tay von Trollen gelernt hat. (Tay antwortet auch auf @-Mentions, a la „Speak after me @tay“, einige der Rassismen dürften also schlichtes Nachplappern sein. Man sieht allerdings sehr wohl am Tweet über Ricky Gervais Atheismus weiter unten, dass die AI sehr wohl Rassismus aus den Konversationen gelernt hat.)

Microsoft has now taken Tay offline for "upgrades," and it is deleting some of the worst tweets — though many still remain. It's important to note that Tay's racism is not a product of Microsoft or of Tay itself. Tay is simply a piece of software that is trying to learn how humans talk in a conversation. Tay doesn't even know it exists, or what racism is. The reason it spouted garbage is because racist humans on Twitter quickly spotted a vulnerability — that Tay didn't understand what it was talking about — and exploited it.

screen_shot_2016-03-24_at_11_14_23

Internet in full effect.

(Wobei ich es wirklich mehr als schlampig von Microsoft finde, hier offensichtlich nichtmal einfachste Filter einzubauen, siehe N-Word-Tweets und Holocaust-Leugnung. Das gehört Microsoft komplett um die Ohren gehauen – nicht so sehr, weil der Scheiß passiert ist, sondern weil das Phänomen seit hundert Jahren bekannt ist und von Twitter-Bot-Spezies bereits ausführlich dokumentiert und das Problem zumindest rudimentär bereits gelöst ist. Schlechte Arbeit, that's what it is.)

screen shot 2016-03-24 at 09.50.46 screen_shot_2016-03-24_at_11_12_04 Screen_Shot_2016-03-23_at_8.13.38_AM Screen_Shot_2016-03-23_at_8.14.15_AM

Neural Network-Faces synched to Music

„My first attempt to map a song made by @kamptweets onto GAN generated proto-faces.“ Bohemian Rhapsody next. The Three Nightingans.…

AI-Animations with human Sounds

Google vor ein paar Tagen so: „Yay, wir haben hier 'ne neue AI-based Animation-Tech, hooray!“ (Paper) Hayayo Miyazaki über AI-based…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

Synthesizing Obama from Audio

Im Mai bloggte ich über ein damals noch nicht veröffentlichtes Paper zur SigGraph2017, in dem sie eine Methode für generative…

Pirate-Radio hijacks Broadcasts with Masturbation-Song

Wie schön: Ein Radio-Pirat hackte sich im vergangenen Monat in mittlerweile 8 Sendungen und spielte einen Trallalla-Song über's Wichsen, unter…

Moarph

Mario Klingemann does some weird shit again with CycleGAN Feedback Loops (Neural Networks feeding their results back to each other).…

Dark Stock Photos

My favorite Tweetie-Bot for the next 5 Minutes: @darkstockphotos, „Extremely fucked up stock photography. An @ultrabrilliant abomination.“

Doku: Auserwählt und Ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa

Die Bild-Zeitung hat gestern die angeblich umstrittene Dokumentation über Antisemitismus in Europa veröffentlicht. Da ich aus Prinzip nicht auf die…

3D-Visualized Typography-Ideaspace

Ich habe schon einige AI-Visualisierungen von Fonts gesehen, also sortierte Abbildungen des visuellen Idea-Space der Zeichensätze (also genau wie Skateboards…

Neural Network sorts Vibrators

Sabrina Verhage trainierte ein Neural Network auf Vibratoren und sortierte sie dann nach visuellen Merkmalen wie Farbe, Form, Pimmelrealismus und…

Imaginary People

Mike Tyka bastelt fiktive Gesichter aus zweistufigen Neural Networks: Portraits of imaginary People. Das erste generiert die herkömmlichen Kunstfressen in…