Anamorphic Dead Media Skull made from Newspapers

„Print is dead.“ (Dr. Egon Spengler)

NoahSkulladay“ Scalin macht schon eine ganze Weile anamorphe Totenköpfe aus verstorbenen Medien. Vor drei Jahren fing er mit VHS-Tapes an, es folgten Schallplatten, Bücher und CDs und nun hat er endlich den dahinsiechenden Tageszeitungen ein angemessen verzerrtes Memento Mori gewidmet: Dead Media 5: Newspaper Skull. Nice!

Hier ein paar aktuelle Zahlen zur Illustration des Todes von W&V: „Im vierten Quartal 2015 wurden durchschnittlich pro Erscheinungstag 18,3 Millionen Exemplare und damit 4,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum verkauft. Im Jahr 2005 lag die Gesamtauflage der Zeitungen noch bei über 25 Millionen Stück.“

ivw_spiegel_faengt_sich_nicht10_evo_580x326

WichitaSkullFinal1

wichita4