Doku: Terror von rechts – Die neue Bedrohung

Gepostet vor 1 Jahr, 1 Monat in #Misc #Documentary #Nazis

Share: Twitter Facebook Mail

Beklemmende Dokumentation der ARD, die sehr nüchtern den Nazi-Terror gegen Flüchtlinge und die Ermittlungen der Justiz beleuchtet. Nicht anschauen, wenn ihr am Wochenende sowas wie gute Laune braucht. Hier in der Mediathek. (via Swen)

Deutschland, Ende 2015: Mehr als 500 Mal wurden Flüchtlingsunterkünfte angegriffen, mehr als doppelt so viele wie im letzten Jahr. Darunter waren viele Brandanschläge und – was kaum einer weiß – auch Anschläge mit Sprengstoff.

Ermittler und Politik sind aufgeschreckt. Hinter den verbal-radikalen Pegida-Parolen wird eine Szene sichtbar, die vor Gewalt und womöglich terroristischen Anschlägen nicht mehr zurückschreckt. Vier Jahre nach dem Auffliegen der NSU-Mordserie gibt es einen neuen Terror von rechts: Deutsche Neonazis verfügen über hunderte Schusswaffen. Sie beschaffen Pyrotechnik und Sprengstoff. Sie planen Anschläge und sie führen sie durch. Die Täter bleiben oft unerkannt. Manche tauchen ab.

Wie gehen Ermittlungsbehörden und Justiz damit um? In aufwendigen Recherchen zu aktuellen Fällen stellt der Film fest: Allzu oft werden Anschläge banalisiert, Ermittlungsansätze bei Seite geschoben, Täter verharmlost. Gewalttätige Neonazis werden abgetan als "Waffennarren", die im "Suff" auf "dumme Ideen" gekommen seien. Sprengstoffanschläge auf Asylunterkünfte mit tödlich wirkenden Sprengladungen wurden von der Polizei zunächst als "Böllerwürfe" eingestuft. Doch es waren nicht ein paar Sylvesterkracher, sondern selbstgebaute Sprengsätze.

Dazu passend, Christian Gesellmann bei den Krautreportern: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin.

Sachsen ist zu einem Land geworden, das von ganzkörpertätowierten, kontrollwütigen, kulturlosen, kaufsüchtigen und zutiefst unglücklichen Wutbürgern dominiert wird, von Meth-heads und kaputtgespielten Schichtarbeitern. Wir haben es lang nicht wahrgenommen, weil die Killerprolls in keinem öffentlichen Diskurs vorkamen, weil sie nie nach gesellschaftlichen Funktionen gestrebt haben, weil wir sie wie schlechtes Wetter behandelt haben. Die Flüchtlingskrise hat den ganzen Hass nicht ausgelöst. Sie hat ihn nur sichtbar gemacht.

Gratis Tattoo-Reparatur für Ex-Nazis

Random Acts of Tattoo übermalen Nazi-Tattoos, sowas wie Exit für Tätowierungen also. Und weil die Ex-Nazis denen die Bude einrennen…

Kurzdoku: The Moderators

20minütige Kurz-Doku von Adrian Chen und Ciaran Cassidy für Field of Vision über Bewerber für den Job als Nippel-Identifikator bei…

RechtsLinks 24.3.2017: Meme-Magic, The Problem With Facts, Le Pens Online Army und PC als Campus-Religion

Whitney Phillips (deren Troll-Buch hier rumliegt), Jessica Beyer und Gabriella Coleman (deren Troll-Buch hier ebenfalls rumliegt), über den Anteil der…

This Bot kills Fascists

So-So-Working-Object-Detection-Algorithm + Woodie Guthrie = Fascists.exe | „This bot kills fascists“.

Der postfaktische Reichs-Burger

I find this far funnier than I should. (via Ronny) Der postfaktische Burger-Schreck Der Reichs-Burger……0,00 Der 100%-ige Ablehn-Burger Durch entsprechend…

Stadtrat verklagt Nazis auf Erfüllung eines Ausreise-Gutscheins

Die Nazis vom Dritten Weg hatten vor einem Jahr eine Postkarte an linke Politiker verschickt, ein „Gutschein für die Ausreise…

RechtsLinks 4.3.2017: Weaponized Narratives, Humpty Dumpty der Political Correctness und die Paleo-Conservatives for Porn

Sehr interessante Studie von Columbia Journalism Review über unterschiedliche Verhaltensmuster bei der Nutzung von hyper-partisan Websites: Study: Breitbart-led right-wing media…

Die Ästhetik der Alt-Right

Ich hatte am vergangenen Wochenende in meinen RechtsLinks zwei Texte, die ich nochmal einzeln hervorheben will, da sie mir zur…

Triumph of the Will and the Cinematic Language of Propaganda

Dan Olson aka Folding Ideas analysiert Leni Riefenstahls 1935er Nazi-Propagandafilm Triumph des Willens. Dan Olson ist einer der kompetentesten Film-per-YT-Essay-Analytiker,…

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

Calling all Classic Monsters to feast on Fascists

I dig this call to arms: In fact, I dig it so much, I made my own variant: And yeah,…