AI wins Tournament against Go-Master Lee Sedol (UPDATE: AI wins 4-1 after final Match)

Gepostet vor 8 Monaten, 23 Tagen in Misc Tech Share: Twitter Facebook Mail

[update 15.3.] „Google DeepMind’s AlphaGo program beat champion Go player Lee Sedol in their fifth and final match in Seoul Monday afternoon, bringing their tournament to a close, 4-1.“

Die Go Association hatte der KI heute morgen für ihren Sieg den neunten Dan Grandmaster Rank verliehen: „Google's artificial intelligence (AI) program AlphaGo has been awarded the highest Go grandmaster rank, reserved for those whose ability at the ancient board game borders on "divinity", South Korea's Go Association said on Tuesday (March 15).“


gggoooIm Januar hatte Googles AI AlphaGo einen 2nd Dan-Go-Player geschlagen, vor ein paar Wochen noch ’ne Sensation. Das Match damals war der Auftakt für ein Tournament gegen Lee Sedol, lange Zeit einer der besten Spieler der Welt, der mit nur 20 Jahren den höchsten (9.) Dan erreichte. Der war vor ein paar Monaten noch sehr zuversichtlich, nachdem er das bereits im Herbst 2015 abgehaltene Match studiert hatte: „I have heard that Google DeepMind’s AI is surprisingly strong and getting stronger, but I am confident that I can win at least this time.“

Was er dabei nicht beachtete: Seit Oktober hat AlphaGo weitergelernt. Und nun hat er ein (eigentlich auf 5 Matches angelegtes) Tournier haushoch mit 0-3 verloren (im Bild rechts: Endstand des dritten Matches). Die beiden restlichen Runden werden noch gespielt, bleibt abzuwarten, ob Lee überhaupt nochmal gegen die Maschine punkten kann. Ich bin skeptisch, der Drops ist gelutscht.

A Google-developed computer programme took an unassailable 3-0 lead in its match-up with a South Korean Go grandmaster on Saturday—marking a major breakthrough for a new style of "intuitive" artificial intelligence (AI). The programme, AlphaGo, secured victory in the five-match series with its third consecutive win over Lee Se-Dol—one the ancient game's greatest modern players with 18 international titles to his name. Lee, who has topped the world ranking for much of the past decade and confidently predicted an easy victory when accepting the AlphaGo challenge, now finds himself fighting to avoid a whitewash defeat in the two remaining games on Sunday and Tuesday.

Interessantes Bit aus ’nem Zeit-Interview mit Go-Spieler Christoph Gerlach:

ZEIT ONLINE: Könnte ein Experte, der nur die Züge der Partie zwischen Sedol und AlphaGo nachliest, erkennen, wer Mensch und wer Maschine ist, wie in einem Turing-Test?

Gerlach: Ich habe keinen Unterschied entdeckt. Und ich glaube, andere auch nicht.

Hier eine Analyse des ersten Matches:

Und bei dem ganzen Machine Learning-Bruhaha nicht vergessen, und das ist das wirklich creepige an dem ganzen Kram: Machine Learning works great – Mathematicians just don’t know why.

[update 13.3.] Das Tournier hat Lee Sedol jetzt bereits verloren, aber die vierte Runde hat er immerhin gewonnen. Menschen sind also (noch) nicht chancenlos gegen AlphaGo:

Song Taegon, 9-dan, Korean commentator, said:
“It seems Lee Sedol can now read AlphaGo better and has a better understanding of how AlphaGo moves. For the 5th match, it will be a far closer battle than before since we know each better. Professional Go players said that they became more interested in playing Go after witnessing AlphaGo’s innovative moves. People started to rethink about moves that were previously regarded as undesirable or bad moves. AlphaGo can help us think outside of the box in Go games.“

Tags: AI BoardGames

algo1

Algorithmic Nicolas Cage/Taylor Swift Face-Swaps

Iryna Korshunova, Wenzhe Shi, Joni Dambre und Lucas Theis haben einen Algorithmus für FaceSwaps programmiert und zur Illustration ihrer Methode…

c1

█ Blackout █ Generative Censorship-Poetry

█ Blackout █ ist Liza Dalys Beitrag zum NaNoGenMo 2016 (National Novel Generation Month, das AlgoPoetry-Äquivalent zum NaNoWriMo), ein Algorithmus…

sat

Neural Network Satellite-Images from Doodles

Invisible Cities, ein Neural Network, das Satellitenbilder aus Gekritzel generiert. Funktioniert so ein bisschen wie Style-Transfer, nur für Satellitenpics. In…

birdsounds

Google A.I. sortiert Vogelgesang

Google hat unter AI-Experiments ’ne Spielwiese für Machine Learning und AI eingerichtet. Ein paar der Experimente kannte ich bereits von…

obama

Adobe Voice-Generator formuliert neue Worte aus Stimmaufnahmen

Adobe hat vor zwei Tagen auf seiner Max Conference neben AI-Schnickschnack für seine CreativeCloud auch ein neues Tool namens VoCo…

AI goes Star Craft

AI goes Star Craft

Google und Blizzard haben gestern auf der BlizzCon eine offizielle Coop angekündigt, die StarCraft (also wohl den Code und damit…

future

Alexa Fishbot

The Future. It's beautiful. who did thispic.twitter.com/Wriy531ALr — 🦃 Wolf ウルフ (@Ouren) November 4, 2016

mixed_font

Neural Style Transfer für chinesische Fonts

Interessanter Ansatz für Type-Design: Neural Style Transfer For Chinese Fonts. (via Samim) Bei der Gestaltung von chinesischen Fonts müssen zehntausende…

banklobby_example

Neural Enhance getting sharp

Neues von AI-basiertem Zoom & Enhance (Vorher auf NC: Zoom & Enhance via Neural Network Super Resolution, Neural Network Super…

wtf

Autoversicherung mit algorithmischen Tarifen basierend auf Ausrufezeichzen in Facebook-Postings

Black Mirrors erste Folge „Nosedive“ der dritten Staffel (hier unser Podcast dazu) zeigte eine Welt, in der sich Preise nach…

milla

Anti-Gesichtserkennungs-Muster auf Sonnenbrille täuscht Milla Jovovich vor

Sruti Bhagavatula von der Carnegie Mellon University stellt in ihrem Paper „Accessorize to a Crime: Real and Stealthy Attacks on…