Nerdcore per Mail

RSS Feed About Archive NC-Sources Impressum Datenschutz

AI wins Tournament against Go-Master Lee Sedol (UPDATE: AI wins 4-1 after final Match)

Gepostet vor 3 Monaten, 20 Tagen in Tech Und so. AI BoardGames

[update 15.3.] „Google DeepMind’s AlphaGo program beat champion Go player Lee Sedol in their fifth and final match in Seoul Monday afternoon, bringing their tournament to a close, 4-1.“

Die Go Association hatte der KI heute morgen für ihren Sieg den neunten Dan Grandmaster Rank verliehen: „Google's artificial intelligence (AI) program AlphaGo has been awarded the highest Go grandmaster rank, reserved for those whose ability at the ancient board game borders on "divinity", South Korea's Go Association said on Tuesday (March 15).“


gggoooIm Januar hatte Googles AI AlphaGo einen 2nd Dan-Go-Player geschlagen, vor ein paar Wochen noch ’ne Sensation. Das Match damals war der Auftakt für ein Tournament gegen Lee Sedol, lange Zeit einer der besten Spieler der Welt, der mit nur 20 Jahren den höchsten (9.) Dan erreichte. Der war vor ein paar Monaten noch sehr zuversichtlich, nachdem er das bereits im Herbst 2015 abgehaltene Match studiert hatte: „I have heard that Google DeepMind’s AI is surprisingly strong and getting stronger, but I am confident that I can win at least this time.“

Was er dabei nicht beachtete: Seit Oktober hat AlphaGo weitergelernt. Und nun hat er ein (eigentlich auf 5 Matches angelegtes) Tournier haushoch mit 0-3 verloren (im Bild rechts: Endstand des dritten Matches). Die beiden restlichen Runden werden noch gespielt, bleibt abzuwarten, ob Lee überhaupt nochmal gegen die Maschine punkten kann. Ich bin skeptisch, der Drops ist gelutscht.

A Google-developed computer programme took an unassailable 3-0 lead in its match-up with a South Korean Go grandmaster on Saturday—marking a major breakthrough for a new style of "intuitive" artificial intelligence (AI). The programme, AlphaGo, secured victory in the five-match series with its third consecutive win over Lee Se-Dol—one the ancient game's greatest modern players with 18 international titles to his name. Lee, who has topped the world ranking for much of the past decade and confidently predicted an easy victory when accepting the AlphaGo challenge, now finds himself fighting to avoid a whitewash defeat in the two remaining games on Sunday and Tuesday.

Interessantes Bit aus ’nem Zeit-Interview mit Go-Spieler Christoph Gerlach:

ZEIT ONLINE: Könnte ein Experte, der nur die Züge der Partie zwischen Sedol und AlphaGo nachliest, erkennen, wer Mensch und wer Maschine ist, wie in einem Turing-Test?

Gerlach: Ich habe keinen Unterschied entdeckt. Und ich glaube, andere auch nicht.

Hier eine Analyse des ersten Matches:

Und bei dem ganzen Machine Learning-Bruhaha nicht vergessen, und das ist das wirklich creepige an dem ganzen Kram: Machine Learning works great – Mathematicians just don’t know why.

[update 13.3.] Das Tournier hat Lee Sedol jetzt bereits verloren, aber die vierte Runde hat er immerhin gewonnen. Menschen sind also (noch) nicht chancenlos gegen AlphaGo:

Song Taegon, 9-dan, Korean commentator, said:
“It seems Lee Sedol can now read AlphaGo better and has a better understanding of how AlphaGo moves. For the 5th match, it will be a far closer battle than before since we know each better. Professional Go players said that they became more interested in playing Go after witnessing AlphaGo’s innovative moves. People started to rethink about moves that were previously regarded as undesirable or bad moves. AlphaGo can help us think outside of the box in Go games.“

More: AI BoardGames

bask

Google AI learns important Stuff

Neues Paper von Google AI, deren Bilderkennung jetzt zwischen wichtigen und unwichtigen Inhalten in Videos unterscheiden kann. Vor zwei Monaten reichte es noch „nur“ für…

masks9

Neural Network Auto-Masks

There goes a big part of my Photoshop-Skills: Freisteller von Personen war bislang immer noch ein manueller Job. Es gibt zwar bereits Tools für die…

lawyer

Chatbot-Anwalt vs 160k Strafzettel

Einer der ersten Jobs, die von Robots übernommen werden, neben LKW-Fahrer und Lagerarbeitern, sind Anwälte. Vor einem Monat stellte Baker & Hostetler den ersten AI-Anwalt…

kimmel

Face 2 Face-Tech @ Kimmel

Matthias Niessners Face 2 Face-Tech, die vor drei Monaten durch Netz gereicht wurde, im Live-Test beim Kimmel. Dr. Matthias Niessner from Stanford demonstrates the amazing…

kiss

A.I. predicts High-Fives, Hugs and Kisses

Im AI-Lab vom MIT haben sie ein paar Neural Networks auf Umarmungen, Knutschen und High-Fives aus Youtube-Clips und Fernsehserien trainiert, die sie dann vorhersagen konnten:…

joe

AI-Moebius dreaming of Jimi Hendrix

1975 zeichnete Moebius das Cover der französischen Hendrix-Compilation „Are You Experienced, Axis: Bold As Love“ (Bilder unten). 40 Jahre später schickt lulu xXX den Jimi…

sty

StyLit: Artistic Style-Transfer for 3D-Objects

StyLit von Daniel Sýkora, eine neue Style Transfer-Technik für 3D-Renderings mit extrem guten Ergebnissen. Ich schätze mal, CGI-gestützte Zeichentrickfilme und Toon-Shader in Games werden schon…

bhs

Creepy Neural Network makes you Smile 🙃

Tom White hat einen Twitterbot namens Smile Vector gebastelt, ein Neural Network, das Lächeln auf Bildern mit neutralen Gesichtsausdrücken ersetzt und umgekehrt. Das Teil ist…

eigenface0

Faces reconstructed from Brain-Scans

Wissenschaftler haben Gesichter aus der Hirnaktivität während des Erinnerungsvorgangs extrahiert. Die haben zunächst die Neuro-Reaktion der Versuchsteilnehmer auf über 1000 Gesichter in einem MRI-Scan aufgezeichnet,…

picasso

2001: A Picasso Odyssey

Kubricks 2001 im Picasso Style-Transfer von „Drumpf in Mett“-Dude Bhautik Joshi (via Sploid).

drumpf

Donald Drumpf rendered in Mettwurst, Rosenkohl und Wiener Würstchen

Bhautik Joshi hat Drumpf Smallhands durch ein paar Neural Networks gejagt, die er zuvor auf Mettwurst, BroccoliRosenkohl, Zähne und Wiener Würstchen trainierte.