Doku: Philip K. Dick und wie er die Welt sah

Gepostet vor 1 Jahr, 21 Tagen in #Misc #Documentary #ScienceFiction

Share: Twitter Facebook Mail

Lief grade auf Arte und ab jetzt für soundsoviele Tage online zu sehen: Philip K. Dick und wie er die Welt sah. (Danke Dominik!)

Philip Kindred Dick schrieb zahlreiche Romane und Kurzgeschichten, die als Vorlage für einige Klassiker unter den Science-Fiction-Filmen dienten, etwa "Total Recall", "Blade Runner" und "Minority Report".

Dicks Werk wird oft mit dem von Kafka, Orwell oder Asimov verglichen. Seine Geschichten stehen heute sinnbildlich für die Frage nach dem Wesen und der Realität des Menschseins: Was unterscheidet den Menschen von der Maschine? Während er zu Lebzeiten verkannt wurde, gilt er heute, mehr als 30 Jahre nach seinem Tod, als wohl größter Visionär des digitalen Zeitalters.

Weil Dick an Platzangst litt, verließ er nur selten die kalifornische Vorstadt, in der er lebte. Doch in seiner Fantasie reiste er durch unzählige Welten - nicht selten unter dem Einfluss von Amphetaminen. In seinen 45 Romanen und 120 Kurzgeschichten widmete er sich heute sehr aktuellen Themen wie virtuellen Welten, totalitären Gesellschaften, der technologischen Versklavung und Umweltkatastrophen.

Anhand eines der wenigen Interviews, in denen Philip K. Dick offen über sein Leben spricht, erforscht diese Dokumentation die Tiefen seiner Gedankenwelt. Zu Wort kommen sein Psychotherapeut, seine Witwe und sein Biograf - laut dem Dick einen Großteil seines Lebens damit verbrachte, über "das düstere Gefühl" zu schreiben, "dass all unsere Gewissheiten auf Sand gebaut sind" - und ergründen, wer sich hinter einem der größten Science-Fiction-Autoren der Literaturgeschichte verbirgt.

Fairy Tale Architecture

Blank Space hatten vor drei Jahren zum ersten mal zu einem Architektur-Wettbewerb basierend auf Märchen und Sagen aufgerufen, seit damals…

Behind the Scenes of The Andromeda Strain

Die großartige Film-Website Cinephilia and Beyond hat ein dickes Posting mit jeder Menge Behind-The-Scenes-Shots und dem illustrierten Original-Script von einem…

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

Terry Pratchett – Back in Black

Die BBC strahlte am Wochenende eine Doku über die unvollendete Autobiographie von Sir Terry Pratchett aus. Ich hab' den Film…

Ex-Loud Places

Schöne Kurz-Doku von Mathy Tremewan und Fran Broadhurst über drei schon lange geschlossene Clubs: Das Le Rose Bonbon in Paris…

Richard „Captain Apollo“ Hatch R.I.P.

Richard Hatch ist im Alter von 71 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Der Mann hatte in der 1978er…

Denis Villeneuve does Dune

Im Dezember ging das Gerücht rum, Denis Villeneuve wäre im Gespräch für eine Serien-Verfilmung von Frank Herberts Dune-Saga. Mir war…

Podcast: Afrofuturismus – Widerstand gegen eine weiße Zukunft

Toller Podcast von Jochen Dreier über die Wurzeln des Afrofuturismus, der sich seit Jahren seinen Platz in der immer noch…

SciFi-Shortstorys von Tor.com als eBook

Tor.com hat seine besten 2016er SciFi-Shortstories in ein eBook gebacken, gibt's gegen Newsletter-Anmeldung hier. Der deutsche Tor-Verlag hat ebenfalls einen…

William Gibson über die bizarre neue Realität

Sehr spannendes Gespräch von Jochen Wegner mit William Gibson über Trump und die „bizarre neue Realität“, in der wir leben:…

Impulse: Electronic Tonalities in Cinema

Superinteressantes Video-Essay von Brian Cantrell über elektronische Klänge in der Geschichte des (vor allem SciFi-)Kinos. Nur einer von vielen Essays…