.Reboot – Life as a Hacktivist

Mein Buddy Stephan Urbach hat ein Buch geschrieben: .NEUSTART: Aus dem Leben eines Netzaktivisten erzählt von seinen Tagen während des arabischen Frühlings, als er mit Faxgeräten und Amateurfunkanlagen Internetz für ägyptische Netzaktivisten bereitstellte.

Das Buch soll nun auch auf Englisch erscheinen, dafür sammeln sie grade die Kosten für die Übersetzung, Verlage im englischsprachigen Raum hat Stephan anscheinend schon klargemacht.

Stephan Urbach wird als junger Hacker Mitglied der Netzaktivistengruppe Telecomix. Diese sorgt dafür, dass die Menschen in Krisenländern wie Syrien und Ägypten während des Arabischen Frühlings via Internet weiterhin ihre Stimme in die Welt tragen können. Von der anfänglichen Euphorie getrieben, ihm unbekannten Leuten helfen zu können, stürzt Stephan sich immer weiter in das Projekt – und vergisst darüber sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse. Schlaf, Essen und soziale Kontakte werden durch Kaffee, Zigaretten und Onlinechatgruppen ersetzt, bis er schließlich zusammenbricht. Seinem Ruf als Superheld im Internet fühlt sich Stephan immer weniger gewachsen, bis ein radikaler Selbstmord ihm als einziger Ausweg erscheint. Nur durch die Hilfe seiner Onlinefreunde schafft er es, diesem Teufelskreis zu entkommen und ist heute, nur wenige Jahre später, ein erfolgreicher und vielgebuchter Spezialist für Netz- und Datenschutzfragen.