Philip K. Dicks Californium auf Arte

Gepostet vor 1 Jahr, 4 Monaten in #Games #Misc #Arte #ScienceFiction #Shortfilms

Share: Twitter Facebook Mail

cali1

coverArte hat heute bereits die ersten paar Episoden des morgen auf Steam erscheinenden Spiels Californium, das in der verdrogten SciFi-Welt von Philip K. Dick spielt. (4Players sind nicht begeistert, ich hab’s persönlich noch nicht angezockt.)

CALIFORNIUM ist ein „Exploration Game“, indem der Spieler in einem ihm unbekannten Raum aufwacht. Durch die Erkundung seines Umfelds findet er heraus, dass er sich im Jahr 1967 in Berkeley, Kalifornien, in dem Körper von Elvin Green befindet. Green ist ein mäßig erfolgreicher Science-Fiction-Autor, dessen berufliches und privates Leben gerade in sich zusammenfällt – und dessen Wahrnehmung der Realität immer diffuser wird.

CALIFORNIUM ist eine interaktive Hommage an die Erzählwelten des einflussreichen amerikanischen Science-Fiction-Kult-Autors Philip K. Dick. Nach seiner Weltpremiere auf der transmediale in Berlin steht das Spiel online ab 16. Februar auf CREATIVE.ARTE.TV sowie auf Steam zum Download bereit.

Nächste Woche folgen ein VR-Kurzfilm und ’ne Doku am 2. März:

Am 22. Februar folgt I, Philip, ein speziell für VR-Brillen konzipierter interaktiver Kurzfilm. Er wird sowohl in der App ARTE360 als auch unter arte.tv/iphilip für die User bereitgestellt.

Mit der Dokumentation Philip K. Dick und wie er die Welt sah wird der Programmschwerpunkt am Mittwoch, 2. März um 22.00 Uhr auf ARTE vervollständigt. Darin bringt uns Regisseur Yann Coquart den Schriftsteller näher, dessen Werke bekannten Science-Fiction-Filmen wie „Blade Runner“ oder „Minority Report“ als Vorlage dienten.

cali2

Podcasts: Deutschland 2071, Ambrose Bierce, die Freimaurer und 20 Jahre OK Computer

Zwei handvoll Podcasts und Hörspiele, die ich in der letzten Woche weggehört habe oder grade weghöre, unter anderem mit 'nem…

Time for Sushi

David Lewandowski did it again, he's still the best at whatever he's doing and he has a Weird Shit Store…

Fucking Rrrrats: Die Antwoords Tommy can't sleep

„TOMMY CANT SLEEP because there's rats in his room and his stupid fuckin dumb bitch mom doesn't believe him. A…

Shortfilm: Curve

Tim Megans ultra-minimalistischer und auf mit den Sitges- und Fantastic Fest-Awards ausgezeichneter Kurzfilm Curve ist endlich online. Der Film lief…

Home: Holidays in Cambodia

Böser, zwingender Kurzfilm von Daniel Mulloy: In Home, „Thousands of men, women and children struggle to get into Europe as…

Charlie Brooker writes Black Mirror Books now

Charlie Brooker gibt jetzt auch Black Mirror-Bücher heraus, eine Kurzgeschichten-Anthologie verschiedener SciFi-Autoren – ob Brooker selbst ebenfalls Stories beisteuern wird,…

Neil Blomkamps Rakka feat. Sigourney Weaver

Neil Blomkamp hat den ersten Kurzfilm Rakka (feat. Sigourney Weaver) seiner Oats Studios online gestellt, hier der Plot: „RAKKA is…

20 Matches: Ein Serienkiller aus Österreich in 20 Streichhölzern

Vor ein paar Monaten war ich im schönen Konstanz auf dem Shivers Filmfestival, um dort als Teil der Jury die…

Anthony Burgess lost Dictionary of Slang discovered

Die International Anthony Burgess Foundation in Manchester hat neulich das verlorene Slang-Wörterbuch von Anthony Burgess im Keller gefunden („at the…

Perpetual Path

Perpetual Path, Kurzfilm von Maxim Zhestkov über „the dialogue and tension between nature and technology, sound and silence, organic and…

In The Robot Skies

Vom spekulativen Architekten Liam Young, der erste Kurzfilm gedreht per Computer Vision mit autonomen Quadcoptern. In collaboration with the Embedded…