Movement Strategies in Typing

Gepostet vor 1 Jahr, 1 Monat in #Misc #Science #Keyboard #Typography

Share: Twitter Facebook Mail

Nette Studie der Uni Aalto über das Tippen mit dem klassischen Zehnfingersystem im Kontrast zu „Self-taught Typists“, interessante Erkenntnis: Selbstgelernte Tipper sind anscheinend genauso schnell, wie ausgebildete Zehnfingertipper.

Ich hatte damals ’nen Schreibmaschinenkurs gemacht und bin bis heute ein ziemlich schneller Tipper. Das klassische 10-Finger-System mutierte bei mir im Verlauf der Jahre zu einer Mischform, ich hab' das aber natürlich nie quantifiziert und keine Ahnung, wie oft ich den Ringfinger oder den kleinen Finger einsetze. Meine Haupt-Tipp-Extremität ist wohl der Mittelfinger an beiden Händen, gefolgt vom Zeigefinger. Ich tippe also wahlweise bevorzugs mit Victory-Zeichen und dem Stinkefinger. Nice.

This paper revisits the present understanding of typing, which originates mostly from studies of trained typists using the ten- finger touch typing system. Our goal is to characterise the majority of present-day users who are untrained and employ diverse, self-taught techniques. In a transcription task, we compare self-taught typists and those that took a touch typing course.

We report several differences in performance, gaze deployment and movement strategies. The most surprising finding is that self-taught typists can achieve performance levels comparable with touch typists, even when using fewer fingers. Motion capture data exposes 3 predictors of high performance: 1) unambiguous mapping (a letter is consistently pressed by the same finger), 2) active preparation of upcoming keystrokes, and 3) minimal global hand motion. We release an extensive dataset on everyday typing behavior.

Fast typists, touch vs. self-taught:

type1

Slow typists, touch vs. self-taught:

type2

Common strategies for each hand:

type3

Generative Typography

John Oquist: „These are a series of generative typographic animations that were designed to be used as illustrations in the…

Don't work for Assholes, don't work with Assholes

Toller Typo-Print aus Erik Spiekermanns Letterpress-Studio p98a, gibt's hier im Shop. Nicht billig, aber geil. (Bild oben via Bunker Creative.)…

Berliner Kino-Typografie

Der ohnehin bereits großartige Twitter-Account Berlin Type über „Buchstaben und die Stadt“ twittert derzeit anlässlich der Berlinale jede Menge Kino-Typografie.…

Cybernetic Serendipity 1968

Nice Walkthrough for the 1968 Cybernetic Serendipity-Exhibition at the Institute of Contemporary Arts in London. Some cool, early, experimental Machine-Typography…

Keyboard Bling 😱

😱 😱 This shit exists: e-element 104 PBT Double Shot. 😱 This year already sucks as bad as the last…

Original 2001er-Emoji als Font 👻

Eine Dame namens Monica hat die Original DoCoMo-Emoji von einem 2001er Handy aus Japan abfotografiert und daraus einen Font gebaut.…

Fluid Type-Experiments

Hübsche Typo-Experimente von Ruslan Khasanov, den ihr möglicherweise mit seinen Farbkleks-Makro-Videos kennt (eins davon habe ich unten eingebunden). Die sind…

Das Internet tötet Anführungszeichen

Der Atlantic über ein Phänomen, das mich als Typo-Fuzzi seit schon immer in diesem Internet aufregt – die falschen Anführungszeichen:…

VERßALßATZ-ẞ WIRD OFFIßIELL

Der Rat für Rechtschreibung hat in seinem Bericht an die Ständige Konferenz der Kultusminister vorgeschlagen, das große scharfe S offiziell…