Superlevel goes Patreon

Fabu und seine Bande von Superlevel finanzieren ihren Indiegame-Journalismus ab sofort mit einer Patreon-Kampagne.

superlevel

Ich werde mir das recht genau anschauen, denn mit dem Gedanken spiele ich auch – es gibt allerdings eine ganze Reihe von Gründen, die mich bislang davon abhalten. Keiner davon hat mit dem Prinzip des Crowdfundings zu tun, den finde ich nach wie vor prima und grade für kleine Websites mit überschaubaren Ressourcen (wie eben Superlevel oder halt auch Nerdcore) ist das wahrscheinlich einer der wenigen Wege, um in Zeiten von DasNeueGeileInternet™ und Facebook-sucks-all-in unabhängig zu bleiben und zu überleben. Es gibt allerdings ein paar Netzdynamiken, die dem im Weg stehen, das Friendship-Paradox etwa, das bezüglich Websites zur Folge hat, dass sie immer als größer wahrgenommen werden, als sie tatsächlich sind, was in der Folge dazu führt, dass die scheinbar „riesigen Blogs da“ in der Wahrnehmung der Leser keine Unterstützung nötig hätten.

Zum anderen nehme ich die nötige Reminder-Frequenz und Eigenwerbung oft als „Bettelei“ war (und bin damit nicht der einzige), beides nervt mich schlußendlich mindestens genauso, wie die angeblich so lästige Bannerwerbung. Ich persönlich halte Banner (die „normale“ Variante) für weniger nervig, als die spürbar verlangsamten Ladezeiten durch Tracker und Zählpixel und beides halte ich nicht per se für einen Bestandteil des Prinzips „Werbung“. Aber der Drops ist offenbar schon lange gelutscht, Adblocking hat gewonnen und daher wandert Werbung schon bald komplett als „Native Advertising“ in den Content.

(BTW: Ich habe vor zwei Wochen hier sämtliche Bannerwerbung gekickt, da zum xten mal mobile Layer-Ads zu sehen waren, die ich vertraglich seit Jahren ausgeschlossen hatte. Da es mein Vermarkter offenbar trotz drölf Ansagen nicht hinbekommt, die zu verhindern [angeblich rutschen die durch einen Drittanbieter mit rein, oder so], werden wir uns Anfang Januar zusammensetzen, um die zukünftige Vermarktung von NC zu bereden. Was dabei rauskommt, werden wir sehen. Wahrscheinlich ein kompletter Switch auf Native Ads.)

Das nur am Rande, weil eigentlich, jedenfalls: Superlevel --> Patreon. Ich hab' da grade ein paar Euro in die Kasse geschmissen, and you should, too.

RechtsLinks 17.2.2017: Fuckopoulos at Maher, PewDiePie is a racist SuperNazi from hell, Trump is 4chan

Pic: Lie Lie Land von Bambi First things first: Milo Fuckopoulos ist heute abend bei Bill Maher: „Yiannopoulos will be…

Medienjagd auf Veganerin wegen Fuchs-Du-hast-die-Gans-gestohlen-Joke

Ich hätte die Story um die angebliche Absetzung des Kinderliedes „Fuchs Du hast die Gans gestohlen“ nach der angeblichen Beschwerde…

RechtsLinks 14.2.2017: Got Milk?, Trump-Memetics, Höcke soll raus, Anon infiltriert den KKK

Lest erstmal diesen kurzen Artikel von Mic: Milk is the new, creamy symbol of white racial purity in Donald Trump's…

Podcasts: Wellenreiter, Pixeltunes, die gefilterte Weltsicht und Geister, Gespenster, Spukerscheinungen

Haufenweise Podcasts, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem zwei Sendungen über Mark Fisher, Hauntology und seinen…

The Ambivalent Internet: Mischief, Oddity, and Antagonism Online

Whitney Phillips' This Is Why We Can't Have Nice Things („this provocative book […] argues that trolling, widely condemned as…

Salman Rushdies The Golden House über Gamergate, Identity-Politics, die AltRight und Donald Trump

Salman Rushdies im September erscheinendes Buch The Golden House habe ich grade schonmal vorbestellt. Nicht nur, weil er darin so…

Follow Me

The sad life of a Viral Video Content Creator: A stay-at-home dad and self-proclaimed "internet celebrity" ignores an obvious addiction…

Copy-Editing Donald Trump-Speeches

Eine Stunde lang Trump-Reden redigieren mit Andrew Boynton vom Lektorat des New Yorkers. The Elements of Style für den Typen…

Semiotics of Pepe

PBS Idea Channel über die Semiotik von Pepe: „Feels several different ways, man“. Bücher-Wiki über die im Clip angesprochene Polysemie:…

Podcasts: Digitaler Wahlkampf – Filterbubble, Social Bots, Trolle und Microtargeting

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat eine interessante, vierteilige Podcast-Reihe zum digitalen Wahlkampf am Start: Filterbubble, Social Bots, Trolle und Microtargeting: „Spätestens seit…

#DystopianBuzzfeed

Schöne Micro-Meme auf den Tweeties: #DystopianBuzzfeed. Mein Fav ist der erste Tweet hier mit Meta-Dystopie (Und Fun-Fact: Der Screenshot wurde…