Chipmunks-Soundtrack vs the homeless

Gepostet vor 11 Monaten, 25 Tagen in Misc Share: Twitter Facebook Mail

chipIhr habt vielleicht schonmal von dem Phänomen Hostile Architecture gehört, auch bekannt als „Unpleasant Design“. Dahinter verbergen sich architektonische oder stadtplanerische Maßnahmen, die sich gegen ein bestimmtes Verhalten der Bevölkerung richtet und der Scheiß wird vor allem dazu angewandt, um Obdachlose aus Schnöselmimivierteln zu vertreiben.

Jetzt gibt's offenbar eine neue Variante mit sowas ähnlichem wie Musik: Chipmunks music played to deter homeless sleepers 'cruel'. Besonders „cruel“: Sie spielen irgendwelche Chipmunks-Weihnachtsmucke, weil wegen der Barmherzigkeit, oder so ähnlich. Urban Planning Bastards.

Come to Bournemouth Coach Station at night and you will hear non-stop squeaky Alvin and the Chipmunks songs coming out of ceiling speakers. […] Bournemouth Borough Council said the music was part of a wider strategy to deter anti-social behaviour and rough sleeping, which could cause waiting passengers to feel intimidated. But resident Aron Kennedy who recorded the music said: "The only way I can describe it is like how people are held at Guantanamo Bay.

Tags: Architecture Traffic Urban

Das Anthropozän wiegt 30 Billionen Tonnen

Wissenschaftler haben ausgerechnet, wieviel das Anthropozän wiegt, also alles, was der Mensch auf der Erde bislang so fabriziert hat „including…

schlaf

Making Of des Schlafzimmers in der Berliner U-Bahn

Rocco und seine Brüder sind das Kunstkollektiv, das Anfang des Jahres ein Schlafzimmer in der Berliner U-Bahn installierten. Jetzt gibt's…

inc1

3D-Städte aus lokalisierten Einkommens-Daten

Tolle Karten von Herwig Scherabon, Visualisierungen von Einkommensverteilungs-Daten erzeugen neue 3D-Städte der Ungleichheit und zeichnen dabei das vorhandene Straßensystem sowie…

pattern

T̲̘̜͎͇̲̪͐ͧͭ̎̃̓ḧ̵́̊e̩̲̞̼̹̜̠̎ M̞̖͈̮̻ͦ̔̉̀̔͋̀͡e̎͒s̙̠̅̿̅ͯ̃ͭ̅s̖̻̥͖̱

Tolle experimentelle Animation von Peter Burr aus Brooklyn: „A journey to the threshold of a utopian labyrinth. We follow the…

b1

Isometrische Illustrationen schwebender Häuser in Berlin

Tolle Illus von Berliner Häusern, die so angemalt in der Luft rumhängen. Von Vidam, mehr hier auf Behance, das „No…

bauhaus

Harvard Bauhaus Collection online

Als Bauhaus-Gründer Walter Gropius in den 1930er Jahren vor den Nazis floh und an der Graduate School of Design der…

bus1

Fashion aus ÖPNV-Sitzbezügen

BBC hat für eine Story über die Muster der Sitzbezüge im öffentlichen Nahverkehr die Arbeiten von Menja Stevenson ausgegraben, die…

5a9e9f32855525.569654f62f02b

Afrofuturistische Architektur von Olalekan Jeyifous

Großartige Arbeiten von Olalekan Jeyifous (Behance) aus Brooklyn. Gleichermaßen beeinflusst von afrikanischer Science-Fiction und Architektur, man erkennt aber auch ganz…

bbfix

Brandenburger Tor, fixed

Schon seit ein paar Jahren gibt es die Aktion Fix Brandenburger Tor, um die BVG zu bewegen, endlich die weirden,…

sbahn

S-Bahn-Surf-Picknick

Die „Berlin Kidz“ mit ’nem Picknick auf der U-Bahn. Don't do this at home. Marcus Weingärtner warnt in der Berliner…

owo_main

Pneumatische Roboter-Maden und ihr kompexes Verhalten

Im Graduate Design Programm der Architectural Association School in London arbeiten sie an Designstudien zu „Behavioral Complexity“, vor allem 3D-gedruckte…