Warum werden so wenige Angriffe auf Flüchtlingsheime aufgeklärt?

Gepostet vor 1 Jahr, 2 Monaten in #Misc #Nazis #Police

Share: Twitter Facebook Mail

Die Zeit hat mal recherchiert, warum so wenige Angriffe auf Flüchtlingsheime aufgeklärt werden. (Hier gibt es übrigens den Datensatz der Zeit-Recherche als Spreadsheet). Die banale Antwort: Zu wenig Personal, zu wenige Brandsachverständige, zu wenige Polizisten.

01Auf gar keinen Fall im Zusammenhang damit steht diese anekdotische Episode eines Knüppels in Gotha:

Auf dem Schlagstock [eines Bereitschaftspolizisten] konnte man die Reste eines Naziaufklebers erkennen. Dabei handelte es sich um ein Sticker aus dem Sortiment von „Druck 18“, ein vom Neonazi Tommy Frenck betriebenen Onlineversand, für alles, was das deutsche und/oder rassistische Herz begehrt. Der Wortlaut des Spruchs auf dem Aufkleber: „Bitte flüchten Sie weiter! Hier gibt es nichts zu wohnen! Refugees not welcome!“

Automatic Handgun Detection via Machine Learning

The latest Step into an OCP-approved Ed-209-compatible Future: Automatic Handgun Detection Alarm in Videos Using Deep Learning (PDF). Usage Guide:…

Calling all Classic Monsters to feast on Fascists

I dig this call to arms: In fact, I dig it so much, I made my own variant: And yeah,…

RechtsLinks 17.2.2017: Fuckopoulos at Maher, PewDiePie is a racist SuperNazi from hell, Trump is 4chan

Pic: Lie Lie Land von Bambi First things first: Milo Fuckopoulos ist heute abend bei Bill Maher: „Yiannopoulos will be…

„All Cops are Bastards“ ist sexistisch

Ich habe viele Sympathien für die Antifa und trotzdem finde ich den Spruch „All Cops are Bastards“ nicht so super,…

RechtsLinks 14.2.2017: Got Milk?, Trump-Memetics, Höcke soll raus, Anon infiltriert den KKK

Lest erstmal diesen kurzen Artikel von Mic: Milk is the new, creamy symbol of white racial purity in Donald Trump's…

Sticker gegen Rechts 2017

Jannick vom Sticker gegen Rechts-Designwettbewerb schreibt mir: Seit nun 9 Jahren veranstalten wir den Wettbewerb „Sticker gegen Rechts“, mit dem…

RechtsLinks 12.2.2017: Seeßlen über die Sprache der Rechten und eine Tour der pro-authoritaristischen Neo-Reaktion

The Atlantic: Behind the Internet's Anti-Democracy Movement – White House chief strategist Steve Bannon is reportedly a reader of neoreactionary…

RechtsLinks 9.2.2017: Die Lust an der Angst, Nine Characteristics of political Narrative and the Aesthetics of Fascism

Nils Markwardt über eins der Dilemma moderner Outrage-Culture: Zeit.de: Die Lust an der Angst: Wenn Talkshows Gäste wie Björn Höcke…

Punch-A-Nazi-Debatte Wolfenstein-Mod

Ramsey Nasser mit einem Mod des Nazi-Shooters Wolfenstein namens Dialogue 3D als Kommentar auf die Punch-A-Nazi-Debatte: Someone Modded 'Wolfenstein 3D'…

Trust-me-I'm-lying-Guy on How to Deal with AltRight-Trolls

Ryan Holiday, der vor ein paar Jahren das Buch Trust me, I'm lying (Amazon) schrieb, über Fuckopoulus: I Helped Create…

RechtsLinks 7.2.2017: Drei Busse in Dresden, Trump can't read und die visuelle Kampfansage der Rechten

Pic: Bill Sienkiewicz draws Bannon. Dresdens Rechtsmarschierer lassen sich durch 'ne Skulptur triggern: Gegner stören Einweihung von "Monument" in Dresden:…