Podcasts: Steal this Show, Klimagipfel und Nic Pizzolattos Galveston

29.11.2015 Misc #Podcasts

Share: Twitter Facebook Mail

EinsLive haben aus Nic „True Detective“ Pizzolattos Roman Galveston ein Hörspiel gemacht, hier Teil 1, hier Teil 2:

met-galveston-finalErst erhält Syndikat-Killer Roy Cady die Diagnose Lungenkrebs, dann will sein eigener Boss ihn umbringen lassen. Nur knapp entgeht Roy der Attacke und kann aus der Stadt fliehen - gemeinsam mit der jungen Prostituierten Rocky, die durch Zufall in den Mordversuch verwickelt wird.
Obwohl er weiß, dass sie ihm nur Ärger bringen wird, schafft Roy es nicht, Rocky loszuwerden. Schlimmer noch: Nach kurzer Zeit hat er auch die kleine Tiffany am Hals, die angeblich Rockys Schwester ist. Aus der Not heraus bilden die drei eine Zweckgemeinschaft, gegen die Killer im Speziellen und gegen die Einsamkeit des Lebens im Allgemeinen.

HR2 Der Tag:

Ein Gipfel für den Globus - 2° in Paris: „Während Politiker und Experten sich die Köpfe heißreden, erwärmen wir alle die Erde, scheinbar unaufhaltsam. "Um nicht mehr als zwei Grad!" ist das Ziel. Und auf dem Weg dorthin erleben wir Propheten und Ignoranten, Treiber und Bremser, verstockte Sünder und solche, die tätige Reue üben. Auf dem Gipfel kommen sie alle zum Vorschein. Also schauen wir hin - auf Aufstiege und Abstiege! Denn dreierlei zeichnet einen Gipfel aus: Man kommt nicht drum herum, man findet kein Versteck, und man kann dort nicht bleiben.“
Schneller, weiter, böser. Hass im Netz: „Das Internet ist KEIN rechtsfreier Raum - aber woran liegt es, dass es von Hasspredigern, Extremisten und Terroristen als solcher genutzt werden kann? An fehlendem Willen oder Inkompetenz der Ermittler? Oder zu wenig Mut zur Anzeige? Diesen Mut zeigt jetzt ein IT-Fachanwalt, der den Facebook-Geschäftsführern juristisch auf den Leib rückt.“

SWR2 Wissen:

Die digitale Versuchung: Zerstreuen wir uns zu Tode?: „Wir verteilen unsere Aufmerksamkeit auf eine Vielzahl von Dingen und verlieren die Konzentrationsfähigkeit. Kann unser Gehirn mit diesen Zerstreuungsgefahren umgehen?“
Schmusekatzen und Streuner: Wie Tiere "Persönlichkeit" entwickeln: „Auch Tiere unterscheiden sich in ihrem Verhalten und haben persönliche Charakterzüge. Seit einigen Jahren wächst unter Biologen das Interesse daran, die "Persönlichkeit" von Tieren zu erforschen.“
100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie: Von Einsteins Idee zur Anwendung: „GPS wäre ohne die Allgemeine Relativitätstheorie untauglich; Jedes Navi würde in die Irre führen. Bald könnten Einsteins Ideen Vulkanausbrüche vorausberechnen und Rohstofflager finden.“

Misc

BR Sozusagen: Etwas für die Klimakanzlerin: „Klimaverwundbarkeit, Klimaflüchtling, Klimaneutralität - pünktlich zum Pariser Klimagipfel ist das "Wörterbuch Klimadebatte" erschienen. Ein Gespräch mit dessen Herausgeberin, der Umwelt- und Stadtforscherin Sybille Bauriedl.“
WDR5 Krimi: Programm der Freiheit: „Ein kleiner Sprung in die Zukunft: Auch durch weitgehend lückenlose Überwachung ist die Welt nicht friedlicher geworden. Aber was, wenn man die Gewaltbereitschaft in den Menschen neutralisieren könnte?“
Neuer Piracy-Podcast von Torrentfreak und Jamie King (Steal This Film): Steal this Show.
HR2 Wissenswert: 100 Jahre Relativitätstheorie: „Am 25. November 1915 stellte Albert Einstein erstmals die Allgemeine Relativitätstheorie der Fachöffentlichkeit vor. Unser Autor erläutert deren Kernaussagen.“
Breitband: Die Terror-PR-Falle: „Angst, Terror, brutale Gewalt – die Nachrichtenlage nach den Anschlägen in Paris ist eindeutig. Medien berichten, schauen hin, bilden ab, ordnen ein. Sie machen ihren Job. Und tappen damit ungewollt in die PR-Falle der Terroristen.“
Zündfunk: Democracy versus The People: „Yascha Mounk ist Politikwissenschaftler mit Lehrauftrag in Harvard. Sein Forschungsgebiet: Die Krise der Demokratie. Seit zehn Jahren lebt er in New York und blickt von dort auf Deutschland. Gute Voraussetzungen für ein Gespräch über das Land im Konflikt zwischen Abschottung und Zuwanderung.“