Cinema Perverso

Gepostet vor 1 Jahr, 25 Tagen in Misc Movies Share: Twitter Facebook Mail

Bis Ende Januar auf Art+7: Cinema Perverso – Die wunderbare und kaputte Welt des Bahnhofskinos (Amazon-Partnerlink): „Das Bahnhofskino ist ein Phänomen, das es nur in der alten Bundesrepublik gab. Die Bahn errichtete nach dem Zweiten Weltkrieg an größeren Bahnhöfen eigene Kinos für die Reisenden. Der Dokumentarfilm unternimmt eine unterhaltsame Reise in diese Terra incognita der deutschen Filmgeschichte und liefert ein Stück Archäologie der Alltagskultur.“ (via Swen)

Nie wieder trieb das Kino so wilde und bunte Blüten wie auf den Leinwänden der schummrigen Säle der Bahnhofskinos. Für geringen Eintritt boten diese als „Schmuddeltempel" verschrienen Kinos in einer Nonstop-Schleife Filme, die es anderswo nicht zu sehen gab. Denn VHS, DVD oder gar Streaming gab es zu dieser Zeit noch nicht.

Die Bahnhofslichtspiele zeigten Filme mit hohem Schauwert und niedrigem Budget, oft in heimischer Produktion gedreht: Von der St. Pauli-Reihe zum Bademeister-Report, von psychedelischen Roadmovies à la „Ich – Ein Groupie" zu Actionreißern wie „Blutiger Freitag“, von exotischen Abenteuerstreifen hin zu nicht identifizierbaren Filmobjekten wie „Die Todesgöttin des Liebescamps". Damals als Trash und cinematografische Bückware verrufen, genießen die Filme der „Krautploitation" mittlerweile Kultstatus. Die Dokumentation „Cinema Perverso – die wunderbare und kaputte Welt des Bahnhofskinos“ unternimmt eine unterhaltsame und informative Reise in diese terra incognita der deutschen Filmgeschichte.

cin

Tags: Documentary Trash

floo

Klimawandel-Doku „Before the Flood“ auf Youtube

National Geographic haben Fisher Stevens und Leonardo DiCaprios Klimawandelfilm Before The Flood für lau auf Youtube online gestellt. Sehr lobenswert.…

bugman

Bug Man

„A short documentary that peeks into the creepy and misunderstood world of Steven Kutcher. A strange child, he turned to…

3coleman4

This is Marshall McLuhan: The Medium is the Massage

Neben Canetti lese ich grade Sekundärliteratur zu den Medientheorien Marshall McLuhans, den experimentellen TV-Film zu Medium is the Massage kannte…

moore

Michael Moore in TrumpLand

Ich hatte dann neulich noch irgendwo in einem dieser Blogkommentare einen gelesen, der ging so ungefähr „Sadly Michael Moore has…

624

Adam Curtis' HyperNormalisation (UPDATE: Jetzt auf Youtube)

Am Wochenende veröffentlichte die BBC eine neue Mammut-Doku von Adam Curtis: Hypernormalisation. Die scheint sich zumindest in Teilen auf diese…

klein

Doku: Der deutsche Kleinstädter (1968)

(Nicht nur) aus heutiger Sicht superinteressante Doku aus dem Jahr 1968 über die Stadt Frankenberg in Nordhessen, eine sozialpsychologische Studie…

screamo

Synth-Warriors of the Wasteland: Nightsatan and the Loops of Doom

Ich hab’ mir grade eine Szene in einem Kurzfilm angesehen, in der eine Dame, die bis zum Hals in den…

killer

Doku: Killerspiele 3 – Virtual Reality und neuer Streit

Christian Schiffer, Herausgeber des hervorragenden Gaming-Mags WASD, hat für ZDFInfo eine dreiteilige Doku-Reihe über Ego-Shooter aka Killerspiele gedreht. Den ersten…

bosch

Doku: Hieronymus Bosch – Vom Teufel berührt

Vor ein paar Tagen hatte ich den englischen Trailer noch gebloggt, jetzt gibt's die Doku Hieronymus Bosch – Vom Teufel berührt…

dead

Smart Peeps like Trash

Keyvan Sarkhosh und Winfried Menninghaus vom Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt haben eine Studie über mich angefertigt: Enjoyment of…

boll

Uwe Boll feiert Kritiker-Erfolg

Uwe Boll zieht sich aus dem Filmgeschäft zurück (finally) und hat das Restaurant Bauhaus in Vancouver eröffnet, das bereits letztes…