Jeff Buckleys „neues“ Album: You and I

Gepostet vor 1 Jahr, 9 Monaten in #Misc #Music #Album

Share: Twitter Facebook Mail

Im März 2016 erscheint ein neues Album des wohl wichtigsten Musikers der 90er, der nicht Kurt Cobain heisst, dafür aber ebenfalls viel zu früh gestorben ist. Und aus irgendeinem Grund empfinde ich bei Jeff Buckley nicht das Gefühl einer Grabplünderung, wie bei Kurt Cobains Montage of Heck. Warum auch immer.

Das Album besteht aus seiner ersten Aufnahme von Grace, den bislang unveröffentlichten Song Dream of You and I sowie 8 Cover-Versionen, unter anderem: Just Like A Woman von Bob Dylan, Led Zeppelins Night Flight und The Boy With The Thorn In His Side und I Know It's Over von den Smiths. Snip von NPR:

buckley"When I sing, my face changes shape. It feels like my skull changes shape ... the bones bend." What this statement indicates is Buckley's dedication to making songs bend — his understanding of music-making as an act that refashions texts and makes them legible to new ears. Buckley's music foregrounded process, and that process involved fully absorbing the songbook he'd carefully compiled, erotically melding with it, giving it not just new life but a whole new form, a new body. Buckley's most recognizable peers and inheritors, like Thom Yorke or Antony Hegarty, similarly take in and reconfigure musical sources in pursuit of new sounds that also mark time on music's long now.

This is one way to understand what 1990s music accomplished. It incorporated the past to create something that could be free of it. The task was more complicated than plain rebellion and more honest than the narcissistic pursuit of the new. In many ways, the 1990s was a bridge; but on that bridge, the best artists found a way to soar.

You and I will be out on Columbia/Legacy Recordings on March 16.

LPsLPsLPs: Zuckergras und Regenbogen-Pop, dazu die Gummibärchen-Salatbeilage und ein bisschen Limo

Großartiger JingleJangle-AltFolk: Some Twist by Michael Nau Some Twist by Michael Nau „This albums sounds like the taste of sun…

LPsLPsLPs: Beats, Souls and Rhymes

Ich kaufe mir ab und zu auch HipHop-Platten oder Jazz-artiges oder Soul, nur passiert das eher selten und deshalb stelle…

LPsLPsLPs: Rainbow Soundwaves along the Gravestones

Neu im Plattenschrank, so ungefähr Abteilung Schwarztragendes aber bisschen fluffig auch. Anspieltipps: Der The Void-Soundtrack, der Postpunk-Shoegoaze von See Through…

LPsLPsLPs: Die elektrischen Signale für das Brain-Zapping entstehen zwischen den Rillen und dem Tonabnehmer

„When Moiré decided to call his second album No Future, he wasn’t trying to make a political statement so much…

LPsLPsLPs: Flat Worms have Cigarettes after Sex

’Ne ganze Reihe neuer Alben (nicht nur) für die Zugfahrt nach Frankfurt morgen gekauft: Ganz oben auf der Liste natürlich…

Annotated Yankee Hotel Foxtrot

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über eins meiner wenigen Alt-Country-Lieblingsalben, natürlich Wilcos 2002er Album Yankee Hotel Foxtrot, das beinahe…

Deep Dreaming Grrrunge-Witches from Nashville

„Post-Pizza Rock“ und „Witchy Grunge“ auf dem neuen Album Deep Dream von Daddy Issues aus Nashville, inklusive einer Coverversion von…

Soulwax - Essential Mix 2017-05-20 (incl. 14 new Tracks)

Download hier, Tracklist von dort, da auf Mixcloud. Die erste Stunde besteht aus 14 neuen Soulwax-Tracks, der Rest ist eine…

Annotated Bright Lights

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über einen der Klassiker der Aughts (00er-Jahre): „New York City was in transition in…

Soundtrack For Bombs: Nuclear Explosion Test Wave

Vor ein paar Wochen lud das Lawrence Livermore National Laboratory 63 vintage Videos von Atombomben-Tests bei Youtube hoch. Jede Menge…

OK Computer 20th Anniversary Box-Sets

Seit Tagen gehen Poster und seltsame Videos von Radiohead rum und alle spekulierten auf ein 20th Anniversary Box-Set des vielleicht…