„Der Begriff Nazikeule ist das Arschgeweih der Rechtspopulisten“

Diesen Satz von Herrn Lobo klau’ ich mir: „Der Begriff Nazikeule ist das Arschgeweih der Rechtspopulisten.“

Hier ist die Essenz dieser merkwürdigen, rechten Selbstdistanzierungen: Man möchte rechte oder rechtsradikale Positionen vertreten, ohne als rechts oder rechtsradikal bezeichnet zu werden, man möchte sich waschen, ohne nass zu werden. Und das Wort Nazikeule soll dagegen imprägnieren. Man wird doch wohl noch Rechtsradikales sagen dürfen, ohne gleich rechtsradikal genannt zu werden!

"Dumm ist, wer Dummes tut" lautet die ewige Weisheit von Forrest Gumps Mutter. Rechtsradikal ist, wer Rechtsradikales sagt. Unabhängig davon, ob die Person es selbst wahrhaben möchte oder nicht.

Vorher auf NC: Zwei Texte über die Nazi-Rhetorik der neuen Nazis