Ash vs Evil Dead: We have a winner.

Gepostet vor 10 Monaten, 24 Tagen in Misc Share: Twitter Facebook Mail

ashIch hab' mir grade den Piloten zur Evil Dead-Serie angesehen, produziert und inszeniert von Sam Raimi himself. Und was für ein grandioser Auftakt das ist.

Die Folge hat alles, was man an den ersten drei Teilen mochte – die völlig überdrehten Effekte, eimerweise Blut und Gore, durch die Luft fliegende Körperteile, den erstgemeinten Fun. Und am wichtigsten, das was dem Remake völlig abging: Der Mut zu diesem unfassbar manischen Wahnsinn und die Serie hat ihre ganz eigene Version des Evil Deer aus Teil 2, die auch kein wenig alberner ist, auf so ’ne gute Art. Und dabei sieht die Serie ganz großartig aus, hat ein paar wirklich schöne atmosphärische Bilder, tatsächlich ein paar neue Ideen für Weird Deadite Stuff und die irren Kamerafahrten sind auch wieder da.

Perfekt ist sie natürlich nicht, was ist schon perfekt. Die zwei parallelen Storylines – 1: Ash findet heraus, dass er selbst die Deadites in seinem Vorort in Michigan losgelassen hat, will fliehen, klappt natürlich nicht, Pablo und Kelly und er bilden ein Trio. 2: Polizistin Amanda trifft The Evil Dead. – fühlen sich nicht wirklich verbunden an und die Storylines sind auch in der Tonalität ziemlich unterschiedlich. Während alles um Ash mit durchgeknallter Deadite-Action vollgestopft ist, sind die Szenen um Amanda der düstere, ernste Gegenpart. Soll wahrscheinlich eine gezielte Kontrastierung sein, funktioniert aber eher so mittel, auch wenn Amandas erstes Treffen mit dem Evil Dead nicht weniger blutig und wahnsinnig ist, wie der Rest der Folge.

Das ist allerdings nur ein kleiner Kritikpunkt und mehr habe ich auch nicht zu meckern. Es bleibt abzuwarten, ob die Serie das Niveau halten kann. Raimi hat nur den Piloten inszeniert, die weiteren Regisseure, nun ja: Michael Basset hat Solomon Kane verbrochen, Michael Hurst hat Xena und Spartacus aufm Kerbholz. Daher erstmal abwarten.

Dennoch: Ash vs The Evil Dead hat mit diesem kickass Piloten ohne Frage den Platz der besten Horrorserie im Fernsehen erobert. No Contest.

„It's good to be back.“
„How does it feel?“
„Groovy.“

Tags: EvilDead Horror Review Series

night

Wowcast 74: The Night of Sonntagnachmittage mit Enterprise-Theme

Im 74. Wowcast quatschen wir erstmal eine halbe Stunde lang dummes Zeug und reden anschließend über HBOs großartiges Crime-Drama The…

Simpsons x Adventure Time in Monty Burns' Fleeing Circus

Simpsons x Adventure Time in Monty Burns' Fleeing Circus

Hübscher Couchgag zur ersten Simpsonsfolge der neuen Staffel mit jeder Menge Adventure Time: Ich weiß nicht, ob die in der…

Westworld – Neuer Trailer

Westworld – Neuer Trailer

Neuer Trailer zum Serien-Remake von Westworld: Gefällt mir ausgesprochen gut, die führen die im Original ebenfalls zu sehenden Wartungsarbeiten an…

black

Black Mirror Season 3 – Stories revealed

Charlie Brooker hat mit Entertainment Weekly über die kommende Black Mirror-Staffel auf Netflix gesprochen und die Plots der einzelnen Episoden…

fff

Happy 50th, Star Trek! 🖖

Heute vor 50 Jahren flimmerte die erste Star Trek-Folge auf CBS über die Mattscheibe der Fernsehbildempfangsgeräte, in Deutschland war Raumschiff…

mov

Reviews: The Childhood of a Leader, I am not a Serial Killer, Blood Father, Bite, The Dead Room, Kickboxer: Vengeance

Letzte Woche weggeguckt, von gut nach schlecht. Knaller: I am not a Serial Killer, The Childhood of a Leader. Gut:…

bbbbb

Reviews: Train to Busan, Beyond the Gates, My Big Night, The Ones Below

Die Filme des zwölften und letzten Tages auf dem Fantasy Filmfest, von gut nach schlecht. Train to Busan ★★★★ (Trailer)…

west

Westworld – Neuer Trailer

Neuer Trailer zum im Oktober auf HBO startenden Serien-Remake von Michael Crichtons Westworld: The one-hour drama series Westworld is a…

levlllll

Reviews: The Similars, Don't kill it, Cell, Creepy, Level Up, We Go On

Die Filme des zehnten und elften Tages auf dem Fantasy Filmfest, von gut nach schlecht. (Den fantastischen Greasy Strangler hatte…

grrrrr

Der schmierige Würger ist der größte Bullshit-Artist der Welt

Big Ronnie spannt mit seinem Riesenpenis dem mikrobepimmelten Sohn Big Brayden die Freundin aus, die er kurz zuvor auf einer…

gggggg

Reviews: Antibirth, Seoul Station, Don't grow up, Into the Forest

Die Filme des neunten Tages auf dem Fantasy Filmfest, von gut nach schlecht. Antibirth - ★★★½ (Trailer) Lou (Natasha Lyonne)…