Magnetic Mindcontrol reduces Religious Belief and Racism

Gepostet vor 1 Jahr, 1 Monat in Misc Science Share: Twitter Facebook Mail

godAn der Uni York haben sie Vorurteile gegenüber Einwanderern und den Glauben an unsichtbare Superfuzzis mit ein bisschen Magnetkraft reduziert, leider nur temporär. Bereits vor ein paar Jahren hat man per sogenannter „Transcranial Magnetic Stimulation“ die Bereitschaft zu lügen manipuiert und jetzt werden eben aus radikalen Fantasy-Fundamentalisten und Rassisten ganz normale Mitmenschen. Im Paper spricht man von „Neuromodulation“ von Verhalten. Clockwork Orange, here we come. Gruselig. Toll. Gruselig.

Scientists from the University of York have found a way of performing mind control. By directing magnetic force towards the posterior medial frontal cortex of the brain, they were able to reduce belief in God and decrease intolerance towards immigrants. This part of the brain is located near the surface, roughly a few inches up from the forehead, and is associated with detecting and solving problems.

In the study, half the participants were given a low-level amount of energy that would have not affected their brains, and the other half received enough magnetic energy to lower activity in that area of the brain. The scientists from the University of York and a team from the University of California, Los Angeles (UCLA) found that people whose targeted brain region was temporarily shut down reported 32.8 per cent less belief in God, angels, or heaven. They were also 28.5 per cent more positive in their feelings towards an immigrant who criticised their country.

Telegraph: Scientists find you can reduce peoples' belief in God by directing magnetic energy into the brain (via Michael)
Paper: Neuromodulation of Group Prejudice and Religious Belief

Tags: BigBrother Magnetism Neuroscience Psychology

outrage

Links 6. 12. 2016: Outrage-Memetics Propaganda Machine, the Land of no Context und Trumps Filterbubble

Schöner Dreiteiler von Jonathan Albright über Filterbubbles, BigData-Voodoo und „Fake-News“. Den ersten Teil hatte ich schonmal verlinkt, im zweiten beschreibt…

maxresdefault

Warum 'nett' (scheinbar) die kleine Schwester von 'scheiße' ist.

„Why We Don't Really Want to be Nice“, oder auch: Die Psychologie hinter Trumps Loser-Fetisch – und warum das alles…

info

The Price of Certainty

Dr. Kruglanski erklärt seine Theorie der „Cognitive Closure“, die den Prozess von Entscheidungen beschreibt. „Closure“ ist dabei der Moment, in…

horror1

Why Horror rules okay

Falls Ihr's noch nicht mitbekommen habt: Horror erlebte spätestens dieses Jahr ein Mainstream-Comeback. Der Horrorfilm durchlebt traditionell Phasen und wird…

Podcast: Die lange Nacht der Massen

Superinteressanter Podcast, nicht nur weil ich grade Canetti lese: Die Lange Nacht über Massen – WIR sind nicht DIE, hier…

clown

Clownsmemetik als Soziale Panik

Kurzes Update zur Evil Clown-Meme, die neulich nach Deutschland geschwappt ist und hier jetzt angeblich um sich greift – Tagesschau:…

balls

Dude crushes his Balls with Magnets

Ein Gentleman in der Provinz Guangdong im Süden der Volksrepublik China kam letzte Woche auf die hervorragende Idee, seine Hoden…

yahoo

Yahoo scanned my Junkmail

Yahoo hat also alle Mails ihrer User-Accounts gescannt und für die NSA aufbereitet: Yahoo secretly scanned customer emails for U.S.…

klein

Doku: Der deutsche Kleinstädter (1968)

(Nicht nur) aus heutiger Sicht superinteressante Doku aus dem Jahr 1968 über die Stadt Frankenberg in Nordhessen, eine sozialpsychologische Studie…

lulz

Elias Canettis Masse und DasGeileNeueInternet

Ich lese grade eine Reihe von Büchern, um meine Beobachtungen zu DasGeileNeueInternet akademisch aufzublasen theoretisch zu fundieren. Das erste ist…

hux

Huxley animated

Just in time for Trump et al, Blank on Blank animieren ein 1958er Interview mit Aldous Huxley: "If you want…