Die Kulturpolitik der AfD: Linke Rapper und Punkbands verbieten!

Zugegeben: Es ist nicht offizielle Parteilinie, was die Nahtod-Erscheinungen der AfD hier vor laufender Kamera von sich geben. Aber das Mindset dieser versammelten Hohlroller ist vielsagend. Linke Rapper und Punkbands sind „unmöglich“ und sollten halt auch mal verboten werden – okay, fiese Suggestiv-Frage an dieser Stelle, aber mein Mitleid hält sich in Grenzen –, der NDR ist „Lügenfunk“ und Angie verteilt demnächst Puff-Gutscheine an Flüchtlinge, die ja auch „zum Spaß herkommen“. Meine Fresse. Man müsste jetzt sofort ein unangemeldetes Punk-Noise-Rap-Konzert vor der AfD-Zentrale abhalten. Einfach so.


(via Blogrebellen)