Fehlfarben über… Menschen

Gepostet vor 1 Jahr, 7 Monaten in #Misc #Music #Album #Punk

Share: Twitter Facebook Mail

FEHLFARBEN_UeberMenschen-1024x1024

Ich hab’ heute morgen das neue Album der Fehlfarben durchgehört. Wie immer: Den weinerlich, quengelnden Gesang von Peter Hein muss man abkönnen, dann ist Über… Menschen aber eine Anklage an die neuen Welt, die wir gebaut haben und eine Abrechnung mit den überkorrekten Klickmobs, mit den ätzendsten Texten, die – außer den Goldenen Zitronen vielleicht – so keiner hinkriegt. Alleine für diese Zeilen aus Das Komitee liebe ich die Platte: „Die Zukunft liegt beim Komitee, Das Klick für Klick sagt, was nicht geht“.

Mein Favorite-Track bislang mit einem Text, den wir uns alle hinter die Ohren schreiben können: So hatten wir uns das nicht vorgestellt (plötzlich ist es unsere Welt): „Wir sollten es einmal besser haben. Das wollten wir gar nicht, also raus aus dem Laden. Schmissen alles hin – sahen keinen Sinn, dachten, wir kriegen das schon irgendwie hin. Man wollte nicht wie jemand anderer sein, wollte sich von allem alten befreien. Und plötzlich ohne dass man sich’s versah, stand man nackt in der Zukunft, die keine war.“

Zeugs:

Tapete Records: Fehlfarben - Über... Menschen: „35 Jahre nach dem Debüt 'Monarchie Und Alltag' und drei Jahre nach dem vorigen Streich "Xenophonie" gibt es auf 'Über ... Menschen' ein Wiederhören mit der Düsseldorfer Band um Peter Hein. Klingen sie nun irgendwie versöhnlicher? Nein, es ist alles in bester Ordnung.“
Amazon-Partnerlink: Über...Menschen
RP-Online: Interview mit Peter Hein – 'Ich bin jetzt Geronto-Punk': „Früher ging unsere Musik gegen die Alten, jetzt gegen die Jungen. Weil die mit Musik nichts mehr am Hut haben. […] Die sind aber entweder retro oder Deppen.“
Deutschlandradio Kultur: Laut, grell und bitterböse: „Ratlosigkeit ist nicht verbittert! Also wir prangern gerne Sachen an, sind aber nicht wirklich wütend darob und wollen die Welt auch nicht verbessern. Das funktioniert eh nicht in dem Sinne, das erledigt sich dann irgendwann von selber.“
Deutschlandfunk: Fehlfarben: "Es muss sich was ändern, egal ob oder auch nicht": „[Die] deutsche[n] Philosophen, 19. Jahrhundert – das kann ich nicht lesen. Das kann ich noch nicht mal in der Zusammenfassung lesen und ertragen. Mir reicht die Rezeption der Rezeption.“

Nach dem Klick das Video zum Album-Opener Untergang, ein Spotify-Embed, den Text zu Der Dinge Stand („Hör mal, ich brech doch keinen Streit vom Zaun, mit Generationen, die sich nichts trau’n“) gelesen von Dietrich Kuhlbrodt und Das Komitee gelesen von Frank Spilker:

Der Untergang

Fehlfarben - Der Dinge Stand (gelesen von Dietrich Kuhlbrodt)

Mit der App in der Hand
Unters Auto gerannt
Mit Beats auf den Ohren
Das Leben verloren
Ohne jedes Talent einen Welthit gestemmt
Mit Sneakers an den Füßen
Vor die U-Bahn stürzen
Mit XLs am Hintern
Erfrieren im Winter
Ohne Werbebudget
in die Villa am See

Hör mal, ich brech doch keinen Streit vom Zaun
Mit Generationen, die sich nichts trau’n
Ich alter Sack hab doch nicht in der Hand
Von wem ich genervt werd
Das ist der Dinge Stand

Als Rollator-Rebell
Im Kurhotel
Als Nordic Walking Queen
Am Zapfhahn ziehn
Ohne jedes Talent einen Welthit gestemmt
Als Rock’n’Roll-Buchhalter
Spiel mal Senator
Als Punkspießer
Bezahlter Rotweingenießer
Ohne Werbebudget
in die Villa am See

Hör mal, ich brech doch keinen Streit vom Zaun
Mit Generationen, die sich nichts trau’n
Ich alter Sack hab doch nicht in der Hand
Von wem ich genervt werd
Das ist der Dinge Stand

Fehlfarben - Das Komitee (gelesen von Frank Spilker)

Hören Sie mal, das finden wir jetzt nicht gut
Das Runde am Rad, da weiß man nicht was es tut
Wir lassen mal lieber alles so wie es war
Quadratisch, da besteht keine Gefahr

Die Zukunft liegt beim Komitee
Das Klick für Klick sagt, was nicht geht

Wirklich, das hat grad noch gefehlt
Dass da jetzt jemand Schienen verlegt
Um schneller zu sein als man laufen kann
Die macht doch das Hirn weich, diese Eisenbahn

Die Zukunft liegt beim Komitee
Das Klick für Klick sagt was nicht geht

Wenn Höhere Wesen wollten, dass Mensch fliegt
Hätte Leonardo nie einen Anwalt gekriegt
Das Wasser hätte immer noch Balken
Es würde auf der Scheibe ja sonst nicht halten

Die Zukunft liegt beim Komitee
Das Klick für Klick sagt was nicht geht

Fehlfarben – Über…Menschen (Spotify)

LPsLPsLPs: Knallgelblila Flummi-Dotzbälle für alle!

Wunderbare Retro-Synth-Vigneten (ganze 35 Tracks davon, für lau, die meisten davon total geil): Resting State by HOME Resting State by…

4 neue Gorillaz-Songs (plus: 5 Videos, 360°-Clip)

Die Gorillaz haben Videos zu den ersten vier Tracks aus ihrem neuen Album Humanz (VÖ 28. April) online gestellt. Insgesamt…

Annotated OK Computer

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über eins der besten, vielleicht sogar trotz Nevermind wahrscheinlich auch das beste Album der…

LPsLPsLPs: Gloriose Bretter für mehr Nasenbluten™

Großartiger Electro-Punk aus Chicago mit jeder Menge Brett: demo by Droids Blood demo by Droids Blood Geiler Grrrrl-Punk mit fettem…

Pink Floyds The Wall-Paintings for sale

In San Francisco kommen demnächst die Original-Gemälde rund um Pink Floyds The Wall unter den Hammer. Neben den Gemälden, die…

Annotated Banana: The Velvet Underground & Nico in 4 Minutes

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über das vielleicht wichtigste Album der 60s: „When it was released in 1967, few…

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

Pissed Jeans – Why Love Now (Albumstream)

Das neue Pissed Jeans-Album Why Love Now im Stream, erscheint nächste Woche auf SubPop. Tritt mächtig. Stream geklaut aus diesem…

„All Cops are Bastards“ ist sexistisch

Ich habe viele Sympathien für die Antifa und trotzdem finde ich den Spruch „All Cops are Bastards“ nicht so super,…

Clever Black Flag/Green Room-Print

Seit langer Zeit mal wieder ein cooler Print von Mondo: Oliver Barrett mit einem geschnetzelten Arm in Anlehnung an gebrochene…

LPsLPsLPs \\ Blackest Black is electronic industrialized Goth Wave Black

Bandcamp spendet heute 100% ihres Gewinns an die ACLU und der Aktion haben sich mittlerweile über 200 Labels und Musiker…