Jeff Mills’ Exhibitionist 2

Gepostet vor 1 Jahr, 6 Monaten in #Misc #Music #DJing #JeffMills #Techno

Share: Twitter Facebook Mail

Jeff Mills veröffentlicht 11 Jahre nach seiner ersten Mix-DVD einen zweiten Teil, Exhibitionist 2 mit insgesamt 5 Mixen aus mehreren Kameraperspektiven, mit Drummern und ’ner 909 – man beachte die formvollendete Verwechslung im Pressetext auf Amazon: „mit der Drummachine Skeeto Valdez und der berühmten TR-909 im Solo“. PR-People. You gotta love them. – einer Hupfdohle und drei dazugehörigen EPs, die der DVD-Version als CD beiliegen.

Ich habe mich in den letzten Jahren kaum mehr mit dem Kram von Mills auseinandergesetzt, seine Ausflüge in die Klassische Musik sind mir zu prätentiös und doof, für ’nen Bauern wie mich ist das nichts und man hat sich eben auseinandergelebt über die Jahre, sozusagen, aber das hier werde ich mir sehr wahrscheinlich zulegen.

Der Detroiter Jeff Mills zählt mit seiner einzigartigen Fingerfertigkeit zu den besten DJs der Welt. Wenn er auflegt, drängeln sich seine Fans um das DJ-Pult statt auf der Tanzfläche. In "Exhibitionist 2" lässt sich Mills beim Mixen aus vier optionalen Kameraperspektiven auf die Finger schauen. Man sieht hautnah, wie elegant dieser Mann Mischpult und Decks wie Instrumente behandelt, wie er spontan und in Echtzeit mit zusätzlichen Synthesizern improvisiert, neue Rhythmen kreiert und fliegen lässt. Die neue Doppel-DVD zeigt drei verschiedene Sets in Detroit, darunter mit der Drummachine Skeeto Valdez und der berühmten TR-909 im Solo, sowie zwei Sets in Chicago (inkl. persönlichen Kommentaren von Jeff Mills und einer Tanzperformance von Pierre Lockett). Die beiliegende CD enthält die Tracks vornehmlich aus Mix 2, von den insgesamt 21 Tracks sind 16 bislang unveröffentlicht. Parallel erscheinen bis Ende des Jahres auch drei Vinyl EPs.

DVD1 - Detroit:
- Exhibitionist Mix 1 (aus 4 Kameraperspektiven) Part 1+2 - je ca. 20 min
- Exhibitionist Mix 2 (mit Skeeto Valdez) - 13 min
- Exhibitionist Mix 3 (mit TR-909 solo) (aus 2 Kameraperspektiven) - 11 min
DVD2 - Chicago:
- Exhibitionist Studio Mix (inkl. Jeff Mills Kommentare optional, engl. Untertitel) - 46 min
- Orion Transmission Mix (feat Tänzer Pierre Lockett) - 45 min

Amazon-Partnerlinks:
Jeff Mills - Exhibitionist 2 [2 DVDs]
Exhibitionist 2 (Part 1) [Vinyl Maxi-Single]

Hier nochmal Exhibitionist 1 in voller Länge auf Youtube:

BAM BAM – The Mechanical Sequencer

EB.tv besucht Benny Hofer und sein Bam Bam: „Is this the world’s first mechanical sequencer? Benny Hofer’s 'Bam Bam' project…

DJ Pierre mixt 30 Jahre Acid

DJ Pierre mixt den ersten Essential Mix des Jahres 2017 anlässlich des 30sten Geburtstags von Acid, Download hier. As a…

F.U.S.E. Overdrive-Flexidisc-Comic

Bisschen Techno-Porno, das hier ist mir neu: Richie Hawtins Hardcore-Klassiker Overdrive gab's in der Demo Version als Flexidisc und die…

Tapetronics Vibrator-Cassette

Alexis Malbert aka Tapetronic macht irre Tape-Scratchmaschinen und Zeugs. Crazy stuff. (via Goto80) Since 1999, Alexis Malbert (aka Tapetronic) distracts…

1st computer-generated Music by Alan Turing restored

In Neuseeland haben sie Alan Turings 1951er Musik-Experimente restauriert. Die Melodien (God Save the King, das Kinderlied Baa, Baa Black…

Rolands neue 303/909

Roland hatte für heute den 909-Tag ausgerufen und nicht weniger als 30 neue Instrumente und Controller und Synths und whatnot…

Paul Kalkbrenner goes Back to the Future

Paul Kalkbrenner mit einem dreiteiligen Mix voller Oldschool-Techno mit Klassikern von 808 State, Acid Jesus, CJ Bolland und Voodoo Child:…

Crypto-Techno

Ein polnischer Wissenschaftler hat eine Methode entwickelt, um über den Pitch geheime Botschaften in Techno-Tracks zu verstecken. Vom Discover Mag:…

Pizzabox DJ-Deck

Eine Pizza-Kette mit dem weltersten DJ-Deck in einer Pizzabox, gibt's leider nur in UK und auch dort nur in fünf…

Steve „Pump up the Volume“ Young R.I.P.

Steve Young ist gestorben. Ich finde nirgendwo sein Alter, das Bild oben stammt aus seiner Zeit in der Band Colourbox…

Jeff Mills does Fantastic Voyage

Für mich war Jeff Mills der beste Deejay der Welt, als er Sachen wie „Die oberste Priorität eines DJs ist…