Penis-Bienenstich und Hä?: Gewinner des Ig Nobel-Preises 2015

Gepostet vor 1 Jahr, 8 Monaten in #Fun #Science #IgNobel #Insects #Language #Penis

Share: Twitter Facebook Mail

Gestern Nacht wurden in Cambridge wieder die Ig Nobel-Preise vergeben, die satirische Auszeichnung der Harvard-Universität für unnütze, lustige und seltsame wissenschaftliche Arbeiten.

ignobelUnter anderem gewannen Callum Ormonde und Colin Raston aus Australien für ihre Unkochung gekochter Eier, Patricia Yang und David Hu für ihre Berechnung des für Säugetiere allgemein gültigen Pisszeitraums von 21 Sekunden, den Literatur-Ig holte Mark Dingamanse für seine Entdeckung, dass das Fragewort „Hä?“ in allen menschlichen Sprachen vorkommt.

Den Wirtschaftspreis holte die Bangkok Metropolitan Police für ihre Bonusse auf abgelehnte Bestechungen, Mathe ging an Elisabeth Oberzaucher für ihren Versuch, zu berechnen, ob und wie Moulay Ismaïl Ibn Chérif „der Blutige“ Sultan von Marokko von 1697 bis 1727 genau 888 Kinder gezeugt haben soll. Bio gewann Bruno Grossi und seine Kollegen für die Beobachtung, dass Hühner mit einem Stock am Arsch wie Dinosaurier laufen („Chickens with Artificial Tails Provide Clues about Non-Avian Theropod Locomotion“).

Und der Preis für Physiologie ging an den Schmidt Sting Pain Index von Justin Schmidt und Michael Smith (!), über den ich vor einem Jahr bereits gebloggt hatte. Die haben „im Selbstversuch eine Karte des menschlichen Körpers erstellt, auf der die Orte verzeichnet sind, an denen Bienenstiche am heftigsten wehtun“, aus dem Paper:

The most painful sites were the penis shaft (7.3), upper lip (8.7) and nostril (9.0). “It’s electric and pulsating,” he Smith. “Especially the nose. Your body really reacts. You’re sneezing and wheezing and snot is just dribbling out. Getting stung in the nose is a whole-body experience.”

Alle Preisträger und Links zu den Papers: The 2015 Ig Nobel Prize Winners.

Vorher auf Nerdcore:
Ig Nobel Prize 2010
Ig Nobel Prize Winners 2011
Ig Nobel Prize 2012
Ig Nobel Prize Winners 2013
Ig Nobel Prize Winners 2014

How Ladybugs unfold their Origami-Wings

Wissenschaftler haben sich die Entfaltung von Marienkäfer-Flügeln unter'm Elektronenmikroskop und in Ultra-SloMo angesehen und festgestellt, dass die Tiere einen simplen,…

Painted Bugs

Jede Menge angemalter Käfer, Schmetterlinge und Kakerlaken von Akihiro Higuchi.

Rogue Apostrophe Vigilante

Wie die Graffiti Grammar Police aus Ecuador, nur mit Deppen-Apostroph in Bristol. (via Martin)

25m Tons of Spiders exist 🕷

Neue Studie von Martin Nyffelervon der Uni Basel und Klaus Birkhofer von der Uni Lund in Schweden, die den Verzehr…

Bee-Balling Japanese Hornets

Ihr kennt vielleicht diesen Clip von japanischen Hornissen, die ein Massaker unter Bienen veranstalten. Was ich nicht wusste: Japanische Bienen…

The best Anagramm

Mark Dominus hat das beste Anagramm der englischen Sprache ausgerechnet. Dazu hat er die komplette Liste der Anagramme (der englischen…

RechtsLinks 17.2.2017: Fuckopoulos at Maher, PewDiePie is a racist SuperNazi from hell, Trump is 4chan

Pic: Lie Lie Land von Bambi First things first: Milo Fuckopoulos ist heute abend bei Bill Maher: „Yiannopoulos will be…

Symbiotischer Käfer tarnt sich als Ameisen-Arsch

Christoph von Beeren und Daniel Kronauer entdeckten im Regenwald von Costa Rica eine neue Käfer-Art, die sich an den Hüften…

Where Slang Comes From

Schönes Posting von Matt Daniels über 2016er Slang: Where Slang Comes From – Emerging slang, identified by searches for words’…

RechtsLinks 12.2.2017: Seeßlen über die Sprache der Rechten und eine Tour der pro-authoritaristischen Neo-Reaktion

The Atlantic: Behind the Internet's Anti-Democracy Movement – White House chief strategist Steve Bannon is reportedly a reader of neoreactionary…

Semiotics of Pepe

PBS Idea Channel über die Semiotik von Pepe: „Feels several different ways, man“. Bücher-Wiki über die im Clip angesprochene Polysemie:…