Not really Musicvideos

Ich hab' mir am Wochenende ein paar Alben gekauft, leider nicht genug, um wirklich ’was mit Musikvideos daraus zu basteln, also so: Unter anderem das Debut-Album My Love is Cool von Wolf Alice, hier die Tracks You're a Germ und Fluffy (Demo-Version, fetzt auf dem Album nochmal mehr):

Sehr begeistert bin ich vom Erstling Coming Home von Leon Bridges. Klassischer 60s-Soul vom feinsten, hier die Tracks River und Better Man (live auf dem SXSW):

Dann habe ich mir das Debut von Bully zugelegt, die brauchen noch ein paar Jahre oder zwei, aber da geht schon einiges, hier der Track Milkman:

Vorbestellt habe ich außerdem mir die neuen Alben von Destruction Unit, Titus Andronicus und von den Sleaford Mods, hier drei Tracks von denen:

Und dann haben sich die Wavves noch mit den Cloud Nothings zusammengeschmissen und das Album No Life For Me veröffentlicht, hier komplett im Stream: