James Horner R.I.P.

Gepostet vor 2 Jahren, 3 Tagen in #Misc #Movies #Music #R.I.P. #Soundtracks

Share: Twitter Facebook Mail

jameshornerJames Horner ist im Alter von nur 61 Jahren während eines Flugzeugabsturzes ums Leben gekommen.

Die meisten kennen seine Soundtracks wahrscheinlich aus Titanic oder Braveheart, mir wird seine Arbeit vor allem aus Filmen wie 48Hrs, The Wrath of Khan, Commando, Aliens oder The Land Before Time im Gedächtnis bleiben.

Und dann hat er noch einen meiner Lieblingssoundtracks zu einem meiner Lieblingsfilme gemacht: Wolfen. Ein heute leider fast völlig vergessener, brillanter „Werwolf“-Film (es ist eigentlich keiner, sieht aber wie einer aus) um Gentrifizierung und Animalismus. Schaut Euch mal die Schlussszene an, und wie er da mit ein paar Strings eine intime, fast schon mystische Atmosphäre schafft, oder wie er hier in den „Wolf-Vision“-Scenes mit weirden, peitschenden Sounds die Surrealität der verrottenden Bronx unterstreicht.

Danke für all die Albträume, James. Und danke für diesen Soundtrack, den ich seit über 30 Jahren nicht aus dem Kopf kriege:

James Horner, the consummate film composer known for his heart-tugging scores for Field of Dreams, Braveheart and Titanic, for which he won two Academy Awards, died Monday in a plane crash near Santa Barbara. He was 61. […]

Horner was piloting the small aircraft when it crashed into a remote area about 60 miles north of Santa Barbara, officials said. An earlier report noted that the plane, which was registered to the composer, had gone down, but the pilot had not been identified. […]

“My job — and it’s something I discuss with Jim all the time — is to make sure at every turn of the film it’s something the audience can feel with their heart,” Horner said in a 2009 interview with the Los Angeles Times. “When we lose a character, when somebody wins, when somebody loses, when someone disappears — at all times I’m keeping track, constantly, of what the heart is supposed to be feeling. That is my primary role.”

Hollywood-Reporter: James Horner, Film Composer for 'Titanic' and 'Braveheart,' Dies in Plane Crash

Simon „Hellraiser Lament Configuration“ Sayce, R.I.P.

Simon Sayce, der Designer des Hellraiser-Würfels aka Lemarchands Box aka Lament Configuration, ist an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Der…

John G. Avildsen R.I.P.

John G. Avildsen, Regisseur des ersten Rocky und der drei Original Karate Kid-Filme, ist im Alter von 81 Jahren verstorben.

Helmut Kohl R.I.P.

Helmut Kohl ist heute morgen im Alter von 87 Jahren gestorben. Altkanzler Helmut Kohl ist laut Mitteilung der CDU im…

Charles Thacker R.I.P.

Charles Thacker, Chefdesigner des Xerox Alto und Erfinder des Ethernet, ist nach kurzer Krankheit verstorben. Thackers Alto ging 1976 als…

Sam „Pizza Hawaii“ Panopoulos R.I.P.

Sam Panopoulos, Erfinder der Pizza Hawaii, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Ich bin der Ananas mit Käse nicht…

Adam „Batman“ West R.I.P.

Fährste weg, willste Vortrag halten, kriegste Notebook geklaut, hältste trotzdem Vortrag zur allgemeinen Zufriedenheit aller Anwesenden, kiffste Joints am Mainufer…

Geoffrey „Catweazle“ Bayldon R.I.P.

Bereits vor zwei Wochen verstarb der britische Schauspieler Geoffrey Bayldon im Alter von 93 Jahren, hierzulande wurde Bayldon vor allem…

Crosby, Stills & Nashs Theme for War Games

Wieder was gelernt: Crosby, Stills & Nash hatten einen ungenutzten Theme-Song für War Games mit Matthew Broderick produziert. Typischer 80s-Schlock…

Roger Moore R.I.P.

Roger Moore ist gestern im Alter von 89 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung verstorben. (Bild oben: James Bond circa…

Chris Cornells final Soundgarden Show at The Fox Theatre Detroit 5/17/2017

Leider nur aus Wackelclips zusammengeschnitten, aber das gebrochene Herz nimmt, was es kriegt 💔 „You can burn your house down.…

Heiko MSO – R.I.P.

Der frankfurter House-DJ und Techno-Urgestein Heiko MSO ist gestorben. Wenn ich mich richtig erinnere, war es damals Richie „Plasticman“ Hawtins…