James Horner R.I.P.

Gepostet vor 1 Jahr, 6 Monaten in #Misc #Movies #Music #R.I.P. #Soundtracks

Share: Twitter Facebook Mail

jameshornerJames Horner ist im Alter von nur 61 Jahren während eines Flugzeugabsturzes ums Leben gekommen.

Die meisten kennen seine Soundtracks wahrscheinlich aus Titanic oder Braveheart, mir wird seine Arbeit vor allem aus Filmen wie 48Hrs, The Wrath of Khan, Commando, Aliens oder The Land Before Time im Gedächtnis bleiben.

Und dann hat er noch einen meiner Lieblingssoundtracks zu einem meiner Lieblingsfilme gemacht: Wolfen. Ein heute leider fast völlig vergessener, brillanter „Werwolf“-Film (es ist eigentlich keiner, sieht aber wie einer aus) um Gentrifizierung und Animalismus. Schaut Euch mal die Schlussszene an, und wie er da mit ein paar Strings eine intime, fast schon mystische Atmosphäre schafft, oder wie er hier in den „Wolf-Vision“-Scenes mit weirden, peitschenden Sounds die Surrealität der verrottenden Bronx unterstreicht.

Danke für all die Albträume, James. Und danke für diesen Soundtrack, den ich seit über 30 Jahren nicht aus dem Kopf kriege:

James Horner, the consummate film composer known for his heart-tugging scores for Field of Dreams, Braveheart and Titanic, for which he won two Academy Awards, died Monday in a plane crash near Santa Barbara. He was 61. […]

Horner was piloting the small aircraft when it crashed into a remote area about 60 miles north of Santa Barbara, officials said. An earlier report noted that the plane, which was registered to the composer, had gone down, but the pilot had not been identified. […]

“My job — and it’s something I discuss with Jim all the time — is to make sure at every turn of the film it’s something the audience can feel with their heart,” Horner said in a 2009 interview with the Los Angeles Times. “When we lose a character, when somebody wins, when somebody loses, when someone disappears — at all times I’m keeping track, constantly, of what the heart is supposed to be feeling. That is my primary role.”

Hollywood-Reporter: James Horner, Film Composer for 'Titanic' and 'Braveheart,' Dies in Plane Crash

mark

Mark Fisher R.I.P.

Ich schreibe ja sehr oft vom Slowdown kultureller Innovation und dem Ende der Genres und alles. Jetzt ist Mark Fisher…

william

William Peter „The Exorcist“ Blatty, R.I.P.

William Peter Blatty, Autor und Drehbuchschreiber von The Exorcist, für dessen Script er 1974 den Oscar gewann, ist im Alter…

carrie

Carrie Fishers Ashes rest in a giant Prozac Pill

Die Asche von Carrie Fisher wurde in einer riesigen Prozac-Kapsel bestattet. Ein letztes augenzwinkerndes Fuck You an ihre Bipolare Störung:…

leia

Carrie Fisher R.I.P.

Fuck. I'm crying. 2016 is a slaughterhouse. Carrie Fisher, the iconic actress who portrayed Princess Leia in the Star Wars…

george

George Michael R.I.P.

Wham! gingen mir als Kind schon auf den Zeiger und Wake me up before you go go ist, glaube ich,…

bigmac

Jim Delligatti, Inventor of the Big Mac, R.I.P.

Michael „Jim“ Delligatti ist im Alter von stolzen 98 Jahren gestorben. Der Mann hat vor 50 Jahren le Big Mac…

castro

Fidel Castro R.I.P.

Der ungewählte Glorious Leader von Kuba, Fidel Castro, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. 1959 stürzte er den kubanischen…

avishai-cohen-montreal-1189

Leonard Cohen R.I.P.

Leonard Cohen ist gestorben. 2016 keeps on giving. Someone wake me of this all too real nightmare pls /o\ There…

fleshdance

Mike Butterfinger does the Fleshdance

Mein 2016er Halloween-Mix mit jeder Menge Fake-Synth-Soundtracks und 80s-Kuriosa, dazu liest Joachim Kerzel die Shortstory „Ein gefundenes Fressen“ von Graham…

les-demons-400x400

Finders Keepers Psycho-Jazz-Halloween-Mix

Großartigfantastischer Halloween-Mix von Finders Keepers Records mit Tracks von unter anderem dem italienischen Horrorsoundtrack-Veteran Bruno Nicolai (Eyeball, The Night Evelyn…

mafredkrug

Manfred Krug R.I.P.

Manfred Krug ist bereits am Freitag vergangener Woche im Alter von 79 Jahren gestorben. Meine Eltern waren sehr großer Krug-Fan,…