Podcasts: Craftbeer, Boreout, Tempo and How do Octopuses think?

Gepostet vor 1 Jahr, 5 Monaten in Misc Share: Twitter Facebook Mail

Hier drei Tonnen Podcasts, in die ich in den letzten Tagen mindestens reingehört habe:

ABC Philosophers Zone: How do Octopuses think?: „How do animals think? Do they have consciousness? If your answer to that question is ’yes’, you’re probably thinking of your pet dog. But dogs are easy: they’re domesticated, they more of less co-evolved with us. Apes are easy too: they’re our cousins. But what about octopuses? An octopus has neurons in its arms, and it has eight arms, so does it have eight brains, or nine counting the one in the head? This week on The Philosopher’s Zone, we investigate an intelligence very unlike our own.“

Chaosradio: Was von Snowden übrig blieb: Fazit nach zwei Jahren Überwachungsskandal: Neuanfang oder verpasste Chance?

Raumzeit: Philae: „Wir sprechen mit dem Leiter der Philae-Mission Stephan Ulamec, der erläutert, wie der Lander konzipiert, gebaut und ausgestattet wurde und wie die tatsächliche Landung vorbereitet und durchgeführt wurde.“

1Live: Politik und Protest: G7-Gipfel in Elmau: „Das Treffen der Staatschefs der angeblich ’größten Wirtschaftsmächte der Welt’ ist immer wieder ein Spektakel. Auch das G7-Treffen im bayrischen Schloss Elmau Anfang Juni ist eine perfekte Inszenierung. Das idyllisch unter einer Bergkette im Grünen gelegene Schloss wird zum Schauplatz der Weltpolitik, Obama, Merkel, Hollande und Co. sind in ihrem Element. Der ganze Ort steht Kopf, die Politiker werden mit einem Großaufgebot an Sicherheitskräften vor der Öffentlichkeit abgeschirmt, die Demonstranten rücken pflichtbewusst mit Parolen und Plakaten an. 1LIVE Reporter Moritz Börner besucht die „Elmauer Festspiele“: Was denken die Anwohner? Was passiert im Pressezentrum? Was verkünden die Politiker? Und er begleitet eine Gruppe von Demonstranten aus dem Sektor. Was treibt sie an? Welche Forderungen haben sie? Bringt ihr Protest überhaupt etwas?“

Zündfunk:

Der Mensch im Affen. Wie die Primaten uns zur Reflexion zwingen: „Er ist die nächste Verbindung des Menschen zur Tierwelt: der Affe. Erst in der Abgrenzung zum Affen konnte sich der Mensch definieren. Aber die "goldene Barriere", die uns vom Affen trennt, ist viel durchlässiger, als angenommen. Die Ausstellung ’Ape Culture’ im Berliner Haus der Kulturen der Welt (30.04.-06.07.) setzt sich mit unserem Verhältnis zum Affen auseinander. Wie hat sich die Forschung seit der Aufklärung gewandelt? Welche Rechte wollen wir unserem nächsten biologischen Nachbarn zugestehen? Welchen Nutzen ziehen wir aus dieser Forschung?“

Utopia Stage 2015: Echte Literatur gibt’s im Theater: „Zuerst schrieben die Musiker. Dann die Comedyautoren. Jetzt haben deutsche Buchverlage eine neue Spezies für sich entdeckt: die Theaterautoren. Was in der Gegenwartsliteratur seit längerer Zeit eingeklagt wird, kann das Theater erfüllen. Was in der deutschen Gegenwartsliteratur seit längerer Zeit beklagt wird, erfüllt das Theater. Hier werden aktuelle Themen besetzt, neue Utopien entworfen und Fragen gestellt wie: Wie kann eine Gesellschaft nach 2015 aussehen?“

HR2 Der Tag:

Für ’n Apple und ’n Ei - Die digitale Kunst ist brotlos: „30 Millionen Songs jederzeit digital abrufbar für einen Abo-Preis von 9 Euro im Monat - das bietet Apple ab Ende Juni erst einmal der Apple-Community. Ab Herbst soll es das Angebot auch für Nutzer von Android-Handys geben. Nichts Neues eigentlich. Streaming-Dienste wie Spotify oder Napster bedienen schon lange eine große Zahl von Musikfreunden, das Ende der CD ist eingeläutet. Trotzdem zuckt die Konkurrenz zusammen, denn mit Apple drängt ein weiterer großer Player auf den Markt, der mit dem Streaming-Dienst nicht mal Geld verdienen muss. Und erst recht zucken Kulturschaffende zusammen, auch bei ähnlichen Angeboten wie der Hörbuchplattform Audible. Künstler und Autoren können zwar von der Publicity profitieren, verdienen tun sie aber fast nichts daran. Und so sägt langfristig gesehen diese Industrie an dem Ast, auf dem sie sitzt: Irgendwann haben die Streaming-Dienste vielleicht einfach nichts mehr anzubieten…“

Moar HR2 Der Tag:
Frisch gehackt ist halb erobert - Bundestag 4.0: „’Ein digitales Pearl Harbour’ hat der US-Verteidigungsminister den Hackerangriff auf das Pentagon Anfang des Jahres genannt. Auch die Daten des Deutschen Bundestages sollen aus Russland abgesaugt werden - seit Wochen schon und immer noch.“

Osamas verlorene Söhne - Strategiewechsel der Islamisten: „’Bitte schreib klar und lesbar’, schrieb Osama bin Laden an einen seiner ’Jünger’. Nachzulesen ist dieser Satz in einem der Briefe des Al-Kaida-Gründers, die jetzt vom US-Geheimdienst veröffentlicht worden sind. Klar und lesbar hat sich Osama bin Laden darin über seine Terrorstrategie geäußert, so dass seine Briefe wie ein politisches Testament anmuten - gerichtet an seine Erben von der Terrormiliz ’Islamischer Staat’.“

Wille ohne Wege – Dieses Klima ist der Gipfel: „War es wirklich ein "starkes Signal" für den Klimaschutz, das da vom G7-Gipfel auf Schloss Elmau ausgegangen ist? Oder ist dieses Signal nur das Pfeifen eines Teekessels gewesen - durch nichts anderes hervorgerufen als durch heiße Luft?“

SWR2 Wissen – Die Grenzen des Erlaubten (die ersten drei Teile hier):

Der Preis des Lebens: Was ist ein Mensch wert?: „Ein Menschenleben ist unbezahlbar heißt es. In Wahrheit wird es je nach Kontext unterschiedlich bewertet. Diese Frage beschäftigt darum Ethiker und Ökonomen.“

Menschenversuche: Wie viel Skrupel braucht die Forschung?: „Darf man Ebola-Patienten mit ungetesteten Medikamenten behandeln? Darf man Gesunde mit nicht erprobten Wirkstoffen impfen? Seit jeher dienen Menschen als Versuchskaninchen.“

Leben nach Plan – Optimierter Anfang, kontrolliertes Ende: „Anfang und Ende des Lebens sind existenzielle Übergänge, bei denen immer häufiger die Medizin Regie führt. Die meisten Menschen begrüßen das und hoffen dadurch, das eigene Leben besser kontrollieren zu können. Aber der naturwissenschaftliche Blick prägt die Wahrnehmung von Zeugung, Schwangerschaft und Geburt: Mit der Herstellung von Embryonen im Labor stellt sich die Frage: Wann beginnt das Leben?“

Gehirnmanipulation: Der perfektionierte Geist: „Darf man die Gehirne von Pädophilen und Verbrechern manipulieren, um sie auf die richtige Bahn zu bringen? Die Hirnforschung boomt und lockt mit großen Versprechungen. Mithilfe chemischer Substanzen will man das Gehirn regelrecht aufpäppeln. Der Mensch könne dann besser denken, leistungsfähiger und sogar moralischer sein. Tief ins Gehirn eingebaute Stimulatoren sollen nicht nur Parkinsonkranken helfen, sondern auch Zwangserkrankten, Depressiven oder Schizophrenen. Handelt es sich hier nur um eine Therapie? Oder um einen Eingriff in die Persönlichkeit eines Menschen?“

Moar SWR2 Wissen:
Mehr Science als Fiction: Der Einfluss wissenschaftlicher Berater auf Science-Fiction-Filme: „Könnte man, wie in Jurassic Park, aus versteinerter DNA Dinosaurier züchten? Hollywood-Produzenten holen sich in solchen Fragen Rat von Wissenschaftlern. Fehler passieren trotzdem.“
Die neue Bier-Szene: Craftbeer und Aromahopfen
Wie erlebt ein Flüchtling Deutschland? Stationen des Ankommens
"Alles wirkliche Leben ist Begegnung": Die Sozialphilosophie Martin Bubers
Schmutzige Raumfahrt: Wohin mit dem Weltraum-Müll?

WDR Hörspiel:

Karoshi - Arbeite dich tot!: „Burnout ist out - Boreout ist in! Die Revolution in der Personalstrategie! Die unliebsam gewordenen Angestellten eines Verlagshauses sollen sich in einem als "Creative Lab" getarnten Containerdorf buchstäblich zu Tode langweilen.“

Der Fall Doyle-Houdini: Das Hörspiel am Dienstag: Die Beziehung zwischen dem Autor Arthur Conan Doyle und dem Entfesselungskünstler Harry Houdini war, der Überlieferung nach, nicht frei von gegenseitiger Missachtung.

Tempo: „Was treibt einen Menschen dazu, sich in einen Rennwagen zu setzen und sein Leben zu riskieren, um als Erster über eine Ziellinie zu rasen? Wie erlebt ein Rennfahrer Zeit auf der Piste, wie erfährt er Geschwindigkeit?“

Tags: Podcasts

pilz

Hörspiel: Fungus – Pilz des Grauens

Horror-Spezialist Bodo Traber hat sich mit Jörg Buttgereit (Nekromantik, Der Todesking) zusammengeschmissen und ein Hörspiel über Fungus, den Pilz des…

Podcast: Die lange Nacht der Massen

Superinteressanter Podcast, nicht nur weil ich grade Canetti lese: Die Lange Nacht über Massen – WIR sind nicht DIE (MP3).…

tarantula

Podcasts: 100 Jahre Jack Arnold, Sascha Lobos Netzzäsuren und die angeblich aussterbende Handschrift

SRF: Gummi-Monster und Kommunisten-Angst: 100 Jahre Jack Arnold (MP3, Info): Jack Arnolds Metier war das schnell und professionell gedrehte B-Movie,…

ddg12_web

Podcasts: Sifftwitter, Deutsche Bank, gefühlte Wahrheiten und durch die Gegend mit Schorsch Kamerun

Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe. (Die Podcast-Sammlungen gibt's auch als MP3-Feed unter der URL https://nerdcorepodcasts.appspot.com/, danke…

peace-off-102-_v-ardfotogalerie

Schland Of Confusion: WARPOP MIXTAKE FAKEBOOK VOLXFUCK PEACE OFF!

andcompany&Co haben ihr Theaterstück WARPOP MIXTAKE FAKEBOOK VOLXFUCK PEACE OFF! als Hörspiel veröffentlicht, ein Bastard aus Soundcollage und Zeitgeist-Mashup, der…

wall

Podcasts: Taschenbücher der 50er, Werner Herzog, My Dad wrote a Porno und Emo-Politik

Noch mehr Podcasts, die ich letzte Woche weggehört habe, dazu noch ein paar ältere, die ich in einem alten Posting-Entwurf…

hate2

Podcasts: Heute schon gehasst?, German National Tours, Ekel und die Krise der Aufmerksamkeit

Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe, am interessantesten wahrscheinlich die HR2 Der Tag-Podcasts über die Hatespeech-Debatte und…

punks

Podcast: 40 Jahre Punk

Fünfteilige Podcastreihe von Deutschlandradio Kultur über die Geschichte des Punk und was von ihm übrig blieb. (via Swen) Die Sex…

herzog

Podcasts: Die Links-Rechts-Demagogie; Warum gestern böse war, was heute gut ist; Wann darf man jemanden einen Nazi nennen?

Podcasts, die ich diese Woche angehört habe, unter anderem mit einem Werner Herzog-Interview, ein paar Folgen der SWR2-Wissen-Reihe „Die Grenzen…

burn

Klänge des Grauens – The Burning-Soundtrack auf Vinyl

Der Soundtrack zu einem meiner Lieblings-Horrorschlocks der 80s wird von One Way Static neu aufgelegt: Tony Maylams The Burning (1981),…

drop

Podcasts: 50 Jahre Star Trek, Turn on Tune in Drop out, Rituale der Medien und eine Kulturgeschichte der Peinlichkeit

Eine ganze Reihe Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe, unter anderem mit Star Trek, Orson Welles, dem…