Video-Artshows: Reflective/Perspective & Transflexion — Net of Mirrors [Werbung]

Gepostet vor 1 Jahr, 8 Monaten in Misc Share: Twitter Facebook Mail

Robert Seidel Vitreous 2

Diese Woche am Freitag, 27. März, eröffnet die Ausstellung Transflexion — Net of Mirrors im Künstlerhaus Schafhof in Freising. Gezeigt werden Videoarbeiten von unter anderem Danielle de Picciotto (Mitbegründerin der Love Parade), Grazia Toderi (Milano/Torino) und Caspar Stracke (Helsinki), Sound zur Ausstellung kommt von Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten, im Bild rechts zusammen mit seiner Ehefrau Danielle de Picciotto).

k1Transflexion: The Net of Mirrors ist eine neue Multi-Artist-Video- und Sound Art Show. Unter den Künstlern sind Alexander Hacke, Gitarrist der Einstürzenden Neubauten, Robert Seidel sowie Danielle de Picciotto. Die Ausstellung untersucht die Entwicklung des Verständnisses der Menschheit von Individualität. Zugrunde liegt der buddhistische Gedanke, dass alles vom anderen abhängig ist. Transflexion: The Net of Mirrors betrachtet die aufkeimende Einsicht, dass das Bewusstsein keine Grenzen hat und dass wir alle, zu einem gewissen Grad, in allem anderen in der Welt existieren. Und vielleicht sogar darüber hinaus.

Bei der Show in München/Freising spielt Sound eine wichtige Rolle. Sechs verschiedene Künstler und ihre Videoarbeiten kreieren die visuellen Aspekte der Show, während ein einziger Soundtrack, geschaffen von Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten) kontinuierlich im Loop gespielt wird. Dieser Sound erweitert die einzelnen Video-Kunstwerke und umgekehrt verändert auch jedes Video- Kunstwerk immer wieder unsere Wahrnehmung des Sounds.

Eine weitere Ausstellung der Leo Kuelbs Collection läuft derzeit noch bis zum 15. Juni im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt: Reflective/Perspective untersucht Beobachtung durch Zeit, Raum, Distanz, Sprache und Komposition. Sechs Künstler sind auf der außergewöhnlichen “vertikalen” Projektionsoberfläche des Deutschen Filmmuseums zu sehen. Der Luftraum erstreckt sich hier 14 Meter hoch über vier Stockwerke – der Betrachter schaut die Projektionen also entgegen der filmischen Sehgewohnheiten, wo die Ausrichtung üblicherweise in der Breite liegt. Dies sorgt für eine besonders spannende Erfahrung.

Die Besucher können die Video-Show zudem von fünf verschiedenen Stockwerken aus sehen. Mit dabei sind bekannte Künstler wie Danielle de Picciotto, Jesse Fleming (Los Angeles), Philipp Geist (Berlin), Richard Jochum (New York/Vienna), Robert Seidel (Berlin) und Eszter Szabo (Budapest/Lille).

Jesse Fleming Apart and Together

Transflexion — Net of Mirrors

Video-Ausstellung
28. März bis 31. Mai 2015

Europäisches Künstlerhaus Schafhof
Am Schafhof 1
85354 Freising (bei München)

Öffnungszeiten: Di-Sa 14-19 Uhr, So+Fei 11-19 Uhr und nach Vereinbarung

Der Eintritt in die Ausstellung und zu den Begleitveranstaltungen ist frei.

27. März, Freitag 19 Uhr: VERNISSAGE

Shuttlebus Bhf Freising -> Künstlerhaus: 18.30-19 Uhr; zurück: 20.50 Uhr
Grußwort: Josef Mederer, Bezirkstagspräsident des Bezirk Oberbayerns
Einführung: Leo Kuelbs (New York City/Berlin), Kurator der Ausstellung

14. April, Dienstag 17.30 Uhr: treffpunkt+kunst Führung durch die Ausstellung mit Alexandra M. Hoffmann

19. April, Sonntag 15 Uhr: KUNST#TAG 026 Wissenschaft - Verfremdung der Erfahrung in der Kunst der Bilder, Vortrag von Prof. Bernhard Wadenfels (Universität Bielefeld)

16. Mai, Samstag 15 Uhr: KUNST#TAG 027 Künstlergespräch

Künstler

Sound:
Alexander Hacke (New York/Berlin)

Videos:
Danielle de Picciotto (New York/Berlin)
Helga Griffiths (Köln)
Thomas Lüer (Frankfurt)
Robert Seidel (Berlin)
Caspar Stracke (Helsinki)
Grazia Toderi (Milano/Torino)

Reflective/Perspective

Video-Ausstellung
11. März bis 15. Juni 2015

Deutsches Filmmuseum
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt

Künstler
Danielle de Picciotto (New York/Berlin)
Jesse Fleming (Los Angeles)
Philipp Geist (Berlin)
Richard Jochum (New York/Vienna)
Robert Seidel (Berlin)
Eszter Szabo (Budapest/Lille)
 
 
 
 
 
 
Sponsored by Leo Kuelbs Collection.

Tags: Art NC_Advertising

c1

█ Blackout █ Generative Censorship-Poetry

█ Blackout █ ist Liza Dalys Beitrag zum NaNoGenMo 2016 (National Novel Generation Month, das AlgoPoetry-Äquivalent zum NaNoWriMo), ein Algorithmus…

unnamed-20-600x400

Face Jagger – Fake „Cyber-Weapon“ auf einer Security Expo

Jakob S. Boeskov hat eine Fake „Cyber-Waffe“ namens Face Jagges auf eine Messe für Security- und Waffenfuzzis geschmuggelt. Er hatte…

schlaf

Making Of des Schlafzimmers in der Berliner U-Bahn

Rocco und seine Brüder sind das Kunstkollektiv, das Anfang des Jahres ein Schlafzimmer in der Berliner U-Bahn installierten. Jetzt gibt's…

delight

Hieronymus Boschs Garden of Earthly Delights, updated in 3D & 4k

Hieronymus Boschs Garten der Lüste in einer zeitgenössischen CGI-Interpretation in 4k von Studio Smack für die New Delights-Ausstellung des MOTI-Museums.…

ph4edsd5og2qbwe

Alison Jackson does Fake-Trump

Die großartige Alison Jackson – die Dame war post-fact before it was cool – hat für ihre berühmte Fotoserie voller…

abramovich

Trumpists loose their Shit because 70s Performance Art by Marina Abramovic

Grade wenn man denkt, der US-Wahlkampf könnte nicht noch bizarrer werden: Trump Supporters Think Hillary’s Campaign Manager Is A Satanic…

ash11

Ash Dancer: Ein vibrierendes Skelett aus Graphit

Schicke Arbeit von Agelio Batle, ein knöcherner Riesenbleistift in Form eines Skeletts, das auf einer vibrierenden Papierunterlage rumschubbert und abstrakte…

9dbb44_5378a1f936d6427f9bbc5f641c8277a9-mv2_d_3296_2200_s_2

Russische Knast-Tattoos auf Kitsch-Keramik

Valeria Monis malt russische Knast-Tattoos auf kitschy Keramik-Teller. Die Motive dafür holt sie sich aus dem umfassenden Archiv von Danzig…

emoji

Original-Emoji von 1999 im Museum of Modern Art 🙂

Das MoMA New York hat Shigetaka Kuritas 176 Original Emoji von 1999 ihrer Sammlung hinzugefügt. Nach dem @-Zeichen vor sechs…

ted

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

atomteller-reihe

Atomteller

Anachronistische Energieerzeugungsstrukturen als klassisch-kitschiger Wandschmuck, Atomteller für die Denkmäler des Irrtums von Mia Grau und Andree Weissert. (via Swen) Wandteller…