Speed on Pope

Nachdem der angeblich so coole Papst neulich grandios-transphobische Kommentare fallen hat lassen, kann man ja wieder gepflegt auf dem Deppen rumhacken, ohne irgendwie ein schlechtes Gewissen zu bekommen, oder so (auch wenn das oben sein Vorgänger ist): „Speed auf Papst“, Künstler unbekannt und wahrscheinlich druff irgendwo in einer Bassbox verschollen. (via UlmenTV)