Random Darknet Shopper raid by Police

Gepostet vor 2 Jahren, 4 Monaten in #Misc #Politics #Art #Crime #DarkWeb #Drugs #Police

Share: Twitter Facebook Mail

xtc

Im November bloggte ich über die jüngste Aktion der Mediengruppe Bitnik!, die einen Bot zufällige Dinge im Darknet einkaufen ließen und die Items in einer Ausstellung zeigten, unter anderem halt auch XTC, gefälschte Sneaker oder Spionage-Tools. Spannendes Experiment im Spannungsfeld aus Meatspace, Kunst und Cybercrime. Letzteres hat dann auch die Staatsanwaltschaft St. Gallen bemerkt und die Ausstellung einen Tag nach ihrem Ende komplett versiegelt und beschlagnahmt.

KHStGallen_Darknet_2014-10_MG_3318_LowRes_crpd_540Was bedeutet es für die Gesellschaft, wenn Roboter plötzlich autonom handeln? Wer ist haftbar, wenn ein Roboter von sich aus gegen das Gesetz verstösst? Dies waren zentrale Fragen der Arbeit «Random Darknet Shopper». Globale Fragen, die nun lokal verhandelt werden.

Am Morgen des 12. Januar, am Tag nach Beendigung der dreimonatigen Ausstellung, beschlagnahmte und versiegelte die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen in der Kunst Halle unsere Arbeit. Mit der Beschlagnahme und der Vernichtung der Ecstasy-Pillen soll offenbar eine Drittgefährdung ausgeschlossen werden. Dies ist unser aktueller Kenntnisstand, weswegen wir uns im Moment nicht weiter zur Sache äussern können. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Beschlagnahme der Kunstobjekte ein ungerechtfertigter Eingriff in die Kunstfreiheit darstellt. An dieser Stelle möchten wir uns bei der Kunst Halle St. Gallen für die Zusammenarbeit und die Unterstützung bedanken. Wir sind überzeugt, dass es eine Aufgabe der Kunst ist, Ränder auszuleuchten und zeitgenössische, gesellschaftliche Fragen zu thematisieren.

Bitniks: STAATSANWALTSCHAFT ST. GALLEN BESCHLAGNAHMT UND VERSIEGELT ARBEIT DER !MEDIENGRUPPE BITNIK (via Netzpolitik)

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Smoke more Dope!

Kleine Dosen von Tetrahydrocannabinol aka THC aka der psychoaktive Anteil von Cannabis kehren anscheinend bei älteren Mäuse-Hirnen den Alterungsprozess um…

How to Hallucinate Without Drugs

Good to know: „Can you hallucinate without drugs? Allison tries out three techniques for achieving an altered state.“ Sounds fun,…

Neural Network dreams of riding a Train

Tolle Arbeit von Damien Henry: Ein Neural Network, ein sogenannter „prediction algorithm“, der Frames eines Videos „errät“, ausgehend vom jeweils…

Tauben bauen Vogelnest aus Heroin-Spritzen

Superintendent Michelle Davey hat in Vancouver ein Taubennest aus Heroin-Spritzen gefunden: „As Vancouver grapples with the opioid crisis, a local…

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…

Bass Box Bounce Machine

Schöne neue Spielerei von Dmitry Morozov, 'ne Installation aus Kupferrohren, in denen Kugeln rumrollen und auf 'nen Subwoofer rumdotzen. Sowas…

Eat more Psillos!

Vor zwei Jahren hatte man festgestellt, dass Psillos (Magic Mushrooms) dieselben Hirnregionen aktiviert, die auch für Träume zuständig sind, und…

Predictive Policing for Banksters

Schönes Ding von Sam Lavigne, Predictive Policing für Wirtschaftskriminalität im Finanzsektor, 'ne Robocop-App für Bankster. White Collar Crime Risk Zones…

RechtsLinks 25.4.2017: OKAY, Höchststand bei Zahl politischer Straftaten, Avoiding eye contact is 'racism'

Anfang März ging eine Meldung rum, laut der das Handzeichen für Okay 👌 auch ein Handzeichen für Rightwinger darstellt und…

100 Ways to Get High

Cheese-Bong FTW! (via BoingBoing) In honor of the High Holy Day, 4/20, we asked Ella to get high using 100…