Über Morlocks und Eloi

Gepostet vor 1 Jahr, 10 Monaten in Misc Share: Twitter Facebook Mail

morloi

Manchmal denke ich in diesen Tagen, die Menschheit spaltet sich in zwei Lager. Die Morlocks und die Eloi.

In Saudi Arabien peitscht man einen Menschen mit 1000 Hieben aus, weil er sich in einem Gottesstaat für den Säkularismus ausgesprochen hat. In Nigeria schlachtet ein marodierender Haufen Wahnsinniger tausende Menschen ab, weil – man weiß es nicht, denn die Regierung dort schwert sich nicht um ihre eigenen Leute. In Frankreich knallen durchgedrehte Extremisten die Redaktion eines Satire-Magazins und Kunden eines jüdischen Supermarkts über den Haufen. In Deutschland sieht man sich mit einer Masse aus xenophoben Angsthasen konfrontiert, während die Nazis gemeinsam mit ihnen 75 Jahre später wieder schamlos ihre Menschenverachtung in den Straßen zeigen. In England plant Obermufti Cameron aus niederen Wahlkampfgründen die Abschaffung der Grundrechte seiner Mitbürger. In Amerika gilt das Leben eines Menschen weniger, aufgrund seiner Hautfarbe. Der Islamische Staat rennt mit verblendeten Wahnsinnigen aus aller Welt zurück ins tiefste Mittelalter und massakriert, wo er hinkommt. We didn't start the Fire?

Manchmal denke ich in diesen Tagen, die Menschheit spaltet sich in zwei Lager. Und ich habe keine Ahnung, ob ich ein Morlock bin, der unterirdisch lebend Menschen auf der Oberfläche anbaut, versklavt und frisst – oder ein Eloi, der vollkommen verblödet in der Sonne liegend den lieben langen Tag mit leerem Blick lustige Bilder postet und nichts zu sagen hat. Ich weiß es nicht.

Dann fahre ich mit dem Taxi zu meinem „illegalen“ Kumpel mit dem gebrochenen Arm im Görli, um meinen Weltschmerz mit ein paar Wolken aus Marijuana zu würzen, und der Fahrer erzählt mir von seiner Zeit als Architekt im Iran der 60er Jahre, wie er aus dem Land vor den Mullahs floh und dort seine Bibliothek zurücklassen musste und wir reden 20 Minuten lang über Geschichte, den Islam, Rassismus und Literatur. Und ich weiß wieder, wer ich bin.

Tags: Evil feat Storys

gonk

-0,9 -0,75 Dioptrien

Meine Augen funktionierten nicht mehr gut, sage ich zu der Dame im Optikbedarfsgeschäft in der Kaiser-Wilhelm-Passage zu Schöneberg. Ich wohn…

cbpic

This is where I leave you. (For a while.)

Das hier ist der derzeitige Status Quo der Netzkultur, eine zwar oberflächliche, aber von außen vollständig wirkende Assimilation durch den…

web

The Web we lost

Der iranische Blogger Hossein Derakhshan schreibt nach sechs Jahren Haft über das neue Internet, das er nach seiner Entlassung vorfand.…

madmaxwars

Imperator Furiosa strikes back: Mad Max – Road Wars

The Diesel is strong with this one. (via Browbeat)

ethics

Angry Jack

Why Are You So Angry? Fantastische Gamergate-Analyse von Innuendo Studios (deren brillanten Clip This is Phil Fish ich vor einem…

football2

Updates, Anmerkungen und Kritiken zu „There will be Blood“

Ich habe so einen Text wie „There will be Blood“ nicht online gestellt, ohne Gegenwind zu erwarten. Womit ich nicht…

bloodprevpic

There will be Blood: Wie Hate-Speech das Netz verändert

Dieser viel zu lange und wie ein Shitstorm völlig außer Kontrolle geratene Text ist eine erweiterte und aktualisierte Version meines…

unbreakable

The Unbreakable Furiosa Schmidt

Nothing to add here, just greatness: Unbreakable Furiosa Schmidt von Albert Lopez. (via io9)

unnamed

When Mad Max met Tank Girl…

Mad Max: Fury Road dürfte locker als bester Action-Film seit 'ner gefühlten halben Ewigkeit durchgehen. Ich will nicht lange aufschreiben,…

profile_portrait_cropped

Crowdfunding für die MS Seawatch

Ich habe weder die unsägliche Jauch-Sendung gesehen, noch verfolge ich das Thema Flüchtlinge wirklich aufmerksam, aber die Crowdfunding-Aktion der Kiezhelden…

aveng

Avengers' Colors datavisualiz'd

Tolle Visualisierung der Farben in den Avengers-Comics: How the Avengers look today differs significantly from their appearance in classic comic-book…