The Voices – Trailer

the-voices-teaser-poster

Ryan Reynolds als verwirrter Typ, der Stimmen in seinem Kopf hört und dessen Karte ihm Mordbefehle aufgibt, während sein Hund sowas wie sein gutes Gewissen darstellt. Der Film lief letztes Jahr auf dem Fantasy Filmfest und dort habe ich ihn aus Gründen leider verpasst, habe dann aber ausnahmslos gutes über den gehört, hier der Trailer:

THE VOICES is a genre-bending film which centers around Jerry, a lovable but disturbed factory worker who yearns for the attention of a woman in accounting. When their relationship takes a sudden turn, we follow Jerry’s perspective as his talking pets, a sinister cat and benevolent dog, lead him down a fantastical, murderous path.

Ich warte auf den Trailer seit über einem Jahr, hatte daraus praktisch nur ein Bild gesehen und den Plot gekannt – nur um jetzt zu erfahren, dass der am 6. Februar in den USA einen läppischen VOD-Release bekommt und praktisch genau Null Marketing erhält. Und der Trailer erscheint in einem inoffiziellen YT-Channel in grottiger Qualität. Super Job, Mandalay Pictures! Wie man einen schicken Indie-Film richtig vermarktet, kann man sich am Beispiel Nightcrawler anschauen, der mit geringem Budget ein kleiner Indie-Hit wurde, und zwar vollkommen zurecht.

Das Drehbuch zu The Voices kommt übrigens von Marjane Satrapi (Persepolis, Chicken with Plums), was alleine bereits ein Grund wäre, sich das Teil anzusehen und ganz erstaunlich: Der Film läuft hierzuland in den Kinos, ab dem 23. April! Ich bin extremst gespannt!