And thus, I woke up in the Twilight Zone

Gepostet vor 2 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Tech #feat #Privacy #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Bildschirmfoto 2015-01-02 um 20.13.18

Irgendwo hier drin ist eine SciFi-Story versteckt: Vor circa drei Jahren öffnete ich meine Mails und fand eine Bestellbestätigung über vier Winterreifen. Die Order kam von René Walter, die Mail ging an René Walter, die Reifen gingen an René Walter – das Problem: Ich habe nie Winterreifen bestellt, weil ich habe gar kein Auto. Ich hab' nichtmal 'nen Führerschein. Die Nachricht ging an meine Email-Adresse, mit einem kleinen, aber feinen Unterschied: Meine Mail-Adresse ist rene.walter@gmail.com, die Bestätigung wurde an renewalter@gmail.com verschickt.

It's not a Bug, it's a Feature: Die Adressen rene.walter@gmail.com und renewalter@gmail.com sind identisch, die Punkte vor dem @ spielen keine Rolle. Ein Mann gleichen Namens hatte schlicht die falsche Mail-Adresse angegeben.

Die Mail löschte ich selbstverständlich, nicht ohne mich in meinem Hinterkopf über die Stichworte „Privacy“ und „Identity“ lustig zu machen, und ging meiner Wege. Bis ich am nächsten Tag fünf neue Mails in meinem Postfach fand. Reisebestätigungen, Buchbestellungen, whatnot. In den nächsten Wochen und Monaten und Jahren folgten jede Menge weiterer Bestellungen, Reisen, private Mails und Nachrichten von offensichtlichen Kollegen. Ich weiß, wo er wohnt, ich kenne seine Bankverbindung, ich weiß was der arbeitet, ich weiß wie seine Kollegen heißen.

Als eines Tages mal wieder eine Mail an mich von seiner Fortbildung mit Lehrmitteln eintraf, schrieb ich denen mal zurück. Die sollten doch dort bitte mal einem Herrn gleichen Namens Bescheid sagen, dass er seit Monaten nun schon die falsche Mail-Adresse in seiner Korrespondenz angab und sämtliche Antworten in meinem Postfach landeten. Fixed, it was not. Ich erhalte seit drei Jahren regelmäßig Mails an den Herrn. Ich lösche die jedes mal, und jedes mal leuchtet in meinem Hinterkopf ein kleines rotes Alarmlämpchen auf.

Heute nun fragte mich Facebook in einer Mail an mich, ob ich mich kennen würde. And thus, I woke up in the Twilight Zone.

Field Guide to Fake News

„A Field Guide to Fake News explores the use of digital methods to trace the production, circulation and reception of…

Data Selfie

Ich lasse seit einer Woche das DataSelfie-Plugin von Data X laufen, das Teil dokumentiert und tracks die Datenspuren, die wir…

*** DELETE YOUR FACEBOOK ***

😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶 😶…

Geflüchteter erhebt Klage gegen Facebook wegen Nazi-Hoaxes

Ein Würzburger Anwalt hat Facebook verklagt, sein Mandant ist ein junger Geflüchteter aus Syrien, dessen Selfie mit Angela Merkel immer…

Links 16.12.2016: Facebooks Hatespeech-Richtlinien, #KeinGeldFürRechts und noch mehr Facebook

Die SZ macht dicke Hose mit einer „exklusiven“ Facebook-Story über deren Löschteam von Arvato/Bertelsmann. Die Haupt-Story unter dem Titel Das…

Links 5. 12. 2016: Big Data Voodoo, Political Correctness, Verschwörungstheorien, Gamergate und Trump

Diese Story von Das Magazin über die Rolle von Psychometrie und targeted Facebook-Werbung bei der Wahl Trumps wird seit dem…

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Zuckerberg wegen Beihilfe zur Volksverhetzung

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt nun gegen Zuckerberg wegen Nazi-Hatespeech auf Facebook: „Die Staatsanwaltschaft München I hat nach Informationen des SPIEGEL…

Autoversicherung mit algorithmischen Tarifen basierend auf Ausrufezeichzen in Facebook-Postings

Black Mirrors erste Folge „Nosedive“ der dritten Staffel (hier unser Podcast dazu) zeigte eine Welt, in der sich Preise nach…

Yahoo scanned my Junkmail

Yahoo hat also alle Mails ihrer User-Accounts gescannt und für die NSA aufbereitet: Yahoo secretly scanned customer emails for U.S.…

Epic 2016: Facebook, Amazon, Google, IBM und Microsoft gründen AI-Partnerschaft

Facebook, Amazon, Google, IBM und Microsoft arbeiten zukünftig gemeinsam unter dem Label Partnership on AI an Künstlichen Intelligenzen. Zunächst werden…

They can ID by the Pixels

Vor einem Monat bloggte ich über ein Paper, in dem sie ein Verfahren vorstellten, um Verpixelungen von Schriftzeichen zu umgehen…