Angela Merkels Guerilla-Xmas ohne Flüchtlinge

Gepostet vor 2 Jahren, 2 Monaten in #Misc #Politics #Art #Pranks #Xmas

Share: Twitter Facebook Mail

weihnachtskarte_cdu

Das Peng Collective verschickt Guerilla-Weihnachtskarten im Namen von Angela Merkel für mehr Rechtsruck in der CDU und weniger Flüchtlinge in Deutschland. Auf den Karten feiern die guten Christen den Heiland, während Flüchtlinge mit Mistgabeln, Sensen und Stacheldraht draußen gehalten werden, alles wie im echten Leben also.

Die Karten wurden nicht nur auf der Straße verteilt, sondern „Zusätzlich zur Straßenaktion hat Peng nach eigener Auskunft noch 2000 Karten an Prominente, Würdenträger und Politiker im Namen der CDU versandt. Von AfD-Chef Lucke bis zum Vorsitzenden der Bischofskonferenz, sie alle haben eine Weihnachtskarte der Kanzlerin bekommen, sagt Hannes Böttger, einer der Initiatoren der Aktion.“ Sehr fiese, sehr gute Aktion.

Die Bundeskanzlerin und mit ihr die Gesamtheit der Christlich Demokratischen Union lässt sich ihre besinnliche Weihnachtszeit nicht von humanitären Katastrophen an den Außengrenzen unseres gesegneten Heimatkontinents verderben. Im Gegenteil, sie unterstützt eine menschenfeindliche Asylpolitik aus Angst davor, die falschen Geflüchteten aufzunehmen - und stimmt damit ein in den Tenor aus den Straßen Kölns, Dresdens und Düsseldorfs.

Wir sind für die CDU auf Wählerfang gegangen und haben unsere frohe Botschaft der Abschiebung auf Weihnachtsmärkten in Berlin verbreitet.

No Christmas for Merkel (via Metronauten)

Vorher vom Peng Collective auf Nerdcore:
Oil Spill at Shells Science Slam in Berlin
Peng Collective does Google Nest
Peng Collective vs Google

Cybernetic Serendipity 1968

Nice Walkthrough for the 1968 Cybernetic Serendipity-Exhibition at the Institute of Contemporary Arts in London. Some cool, early, experimental Machine-Typography…

RechtsLinks 9.2.2017: Die Lust an der Angst, Nine Characteristics of political Narrative and the Aesthetics of Fascism

Nils Markwardt über eins der Dilemma moderner Outrage-Culture: Zeit.de: Die Lust an der Angst: Wenn Talkshows Gäste wie Björn Höcke…

NSA-Powerpoint-Styletransfer: Snowden.ppt

Matthew Plummer-Fernandez hat einen Style-Transfer-Algorithmus auf verschiedene NSA-Powerpoint-Slides trainiert und daraus ein paar Snowden-Portraits generiert: Snowden.ppt. Machine Learning style transfer…

Classic Art shopped into contemporary Ukraine (2)

Vor zwei Jahren bloggte ich über Alexey Kondakovs Photoshop-Serie Art History in Contemporary Life, in denen er Figuren aus Gemälden…

Hieronymus Bosch dreaming of Sesame Street

Chris Rodley dreht nach dem Trump Clan ein paar klassische Gemälde von Picasso und Hieronymus Bosch durch den Sesamstraßen-Neural-Network-Wolf:

Algorithmic Napoleon

/user/vic8760 zieht Jacques-Louis Davids Napoleon Crossing the Alps, MC Escher und die Mona Lisa durch einen FineArt-Style-Transfer. Nice!

James Jean ASMR

James Jean hat seine Website seit Monaten nicht aktualisiert, dafür aber jede Menge fantastischer Artworks auf seinen Facebooks und Tweeties…

The Year of Knots

Frau Windy Chien hat ein Jahr Knoten geknotet. (via Wired) The #YearOfKnots gives me many rich things. [1] It's a…

Tom Sachs goes to Jupiters Europa

Tom Sachs macht mal wieder Space-Kunst und hat am Yerba Buena Center for the Arts Ende letzten Jahres eine NASA-Module…

Crossvision: Slit-Scan Cam-Slider

Experimentelle Spielerei von Henning Marxen mit einem selbstgebauten Kamera-Slider und Slitscan-Technik. Wenn ich das richtig verstehe, hat er den Effekt…

Yolocaust

Hart, aber gut: Yolocaust, selbst wenn die Satire von Shahak Shapira der Intention des Architekten des Holocaust-Mahnmals entgegensteht: „Und das…