Chinas Underground Rat-Tribe

Gepostet vor 1 Jahr, 11 Monaten in Design Misc Share: Twitter Facebook Mail

rat-tribe-new-edit-Oct2012-22-1072x714

Unter Bejing leben tausende Menschen in Kellern und Bunkern bis zu zwei Stockwerke unter dem Erdboden. Die meisten sind Migranten und unterbezahlte Arbeitskräfte, die sich die Wuchermieten in der chinesischen Hauptstadt nicht mehr leisten können und mittlerweile bildet sich dort eine eigene Kultur heraus, die ein bisschen an Kowloon erinnert, nur eben unter der Erde. Die Menschen werden von den Oberweltlern etwas herzlos Rat Tribe genannt, Frau Chi Yin Sim hat sie fotografiert und NPR hat einen superinteressanten Podcast dazu: 'A Universe Beneath Our Feet': Life In Beijing's Underground.

Annette Kim, a professor at the University of Southern California who researches urbanization, spent last year in China's capital city studying the underground housing market. "Part of why there's so much underground space is because it's the official building code to continue to build bomb shelters and basements," Kim says. "That's a lot of new, underground space that's increasing in supply all the time. They're everywhere."

She says apartments go one to three stories below ground. Residents have communal bathrooms and shared kitchens. The tiny, windowless rooms have just enough space to fit a bed. "It's tight," Kim says. "But I also lived in Beijing for a year, and the city, in general, is tight." With an average rent of $70 per month, she says, this is an affordable option for city-dwellers.

NPR: 'A Universe Beneath Our Feet': Life In Beijing's Underground.
Viiphoto: Chinas Rat Tribe

Tags: Abandoned China feat Home Kowloon Photography Underground

schlaf

Making Of des Schlafzimmers in der Berliner U-Bahn

Rocco und seine Brüder sind das Kunstkollektiv, das Anfang des Jahres ein Schlafzimmer in der Berliner U-Bahn installierten. Jetzt gibt's…

ph4edsd5og2qbwe

Alison Jackson does Fake-Trump

Die großartige Alison Jackson – die Dame war post-fact before it was cool – hat für ihre berühmte Fotoserie voller…

mixed_font

Neural Style Transfer für chinesische Fonts

Interessanter Ansatz für Type-Design: Neural Style Transfer For Chinese Fonts. (via Samim) Bei der Gestaltung von chinesischen Fonts müssen zehntausende…

13721342_681613435337809_789644516_n

Harbinger of Sorrow 2

Neue Rauchskulls von Butch Locsin, der letztes Jahr auch schon mit Totenköpfen rumgedampft hat.

dance

Neural Style Transfer-App Prisma has Video, still can't dance

Prisma, die StyleTransfer-App, kann jetzt auch bis zu 15 Sekunden Video. Das hier kriegt ihr damit aber trotzdem nicht hin:…

penis

iPhone7 is Penis in Hong Kong

Mit Steve Jobs wär' das nicht passiert: The slogan for Apple’s new iPhone 7 translates into “This is penis” in…

wut1

Bildband: Wutanfall – Punk in der DDR

Fotografin Christiane Eisler sammelt grade Geld für ihren Bildband Wutanfall – Punk in der DDR. Ich hab’ ja keine Ahnung…

fk0

Facekini 6th-Gen Anti-Sun-Beachfashion

Vor der dämlichen Burka-Diskussion war der Facekini aus China, ein Balaclava für den Strand, den die Damen dort tragen, um…

lplplp

LARP Portrait-Fotografie als Bildband

Boris Leist fotografiert seit ein paar Jahren Live Action Roleplayers und hat seine Portraits nun in einem Bildband (24,5x31cm, 272…

From 'Fictitious Feasts', work about food scenes in literature. Here in Gregor Samsa's bedroom, the rotten food and bowl of milk, from the Czech novel "The Metamorphpsis" (Die Verwandlung) by Franz Kafka

Food-Fotografie von Gerichten aus der Literaturgeschichte

Charles Roux fotografiert in seiner Bilderserie Fictious Feasts fiktive Speisen aus Klassikern der Literaturgeschichte. Dinah Frieds fotografierte vor vier Jahren…

4_Xavier_Alfonso_Bou_21

Xavi Bous Ornitographies

Xavi Bou filmt Vögel beim fliegen und schmeisst die Frames in Photoshop aufeinander (wahrscheinlich grob maskiert und Ebenen-Modus „Darken“, falls…