Black Mirror: White Christmas – Trailer

blackmirror

Hier der Trailer, auf den ich heimlich noch ein bisschen sehnsüchtiger gewartet habe, als auf den Star Wars-Trailer, schließlich handelt es sich bei Black Mirror um nicht weniger, als die beste SciFi-Serie der letzten 20 Jahren, wenn nicht noch länger. Das Weihnachtsspecial mi Jon Hamm, Oona Chaplin und Rafe Spall läuft am 16. Dezember auf Channel4 und ein paar Minuten danach in einem alternativen Distributionskanal, von wo aus die Folgen wahrscheinlich wieder sehr schnell auf YT landen dürften. Und wir werden dann wohl auch einen Black Mirror-Weihnachts-Podcast aufnehmen. (Via Charlie Brooker, mit dem ich vor zwei Tagen übrigens einen [sehr] kurzen Wortwechsel auf Twitter hatte, weshalb ich meine Tweeties jetzt nie wieder waschen werde.)

Die ersten beiden Staffeln streamen seit ein paar Tagen auf Netflix (ich weiß nicht, ob das auch hierzulande der Fall ist), leider allerdings nicht hierzulande – aber ihr wisst ja, wo ihr sie herbekommt (Amazon-Partnerlink). Und falls ihr die Serie aus irgendeinem mir völlig unverständlichen Grund noch nicht gesehen haben solltet: Tut Euch den Gefallen und schaut sie euch an. Yes, it's that good. Hier der Plot zum Weihnachtsdingens:

In a mysterious and remote snowy outpost, Matt (Jon Hamm) and Potter (Rafe Spall), share a Christmas meal together and swap creepy tales of their earlier lives in the outside world. Matt is a charismatic American trying to bring the reserved, secretive Potter out of his shell. Are both men who they appear to be?

Along the way we see Jon Hamm offering an unusual form of romantic guidance to an inexperienced young man, watch Oona Chaplin thrust headlong into a nightmarish world of ‘smart’ gadgetry, and explore what might happen if you could 'block' people in real life, just as you can on Facebook or Twitter.

All three stories are bound together into a suitably unsettling whole. Fans of eerie Christmas stories are in for a treat…