Dude finds 100k-Magic-Card

Gepostet vor 1 Jahr, 9 Monaten in Misc

Den Moment oben ab circa Minute 8 (via Gawker) können nur Sammler nachvollziehen. Die Schwarze Lotus Magic-Card geht auf Ebay für bis zu 100k Dollar. Das ist so, als wenn man eine Kiste Comics kauft und Action Comics #1 in halbwegs guten Zustand findet. Congrats!

captainIch hatte neulich auch ein schönes Schnäppchen auf Ebay: Einen semi-fast kompletten Satz Captain-Future-Comics von Bastei aus den Jahren 1980-83, 71 Ausgaben für 'nen Fuffi, es fehlen lediglich die Nummern 14, 15, 46, 58, 60, 74, 75, 79 und die 80 – und die lassen sich problemlos nachkaufen halbwegs günstig in guten bis sehr guten Zuständen.

Thing is: Der Preis für jede einzelne Ausgabe variiert von zwischen 3 bis 4 Euro über so 25 Euro (#10-20) bis zu 50 Euro (1-3 oder so). Circa 7 Euro pro Issue. Selbst konservativ geschätzt bei einem Schnitt von 5 Euro landen wir bei 71x5=355 Euro = 700% Profit. So ungefähr. Und warum?

Weil der deutsche Captain Future Comicsammelmarkt nicht weiß, dass Captain Future in Frankreich unter Capitaine Flam gesendet wurde, und deshalb bei folgender Headline weitergescrollt hat: Capitaine Flam Captain Future Bastei Comic Harlock Grendizer Goldorak. Dabei kann ich gar kein Französisch und das Comic ist eigentlich ganz ganz furchtbar gezeichnet, typische Bastei-Eigenproduktion der 80er.

Der hiesige Captain Future-Sammlermarkt ist allerdings super überhitzt: Die deutsche Bearbeitung von Captain Future war schon immer exceptionally schlecht. Das fängt bei der verstümmelten und zerschnittenen 70er-Bearbeitung fürs Fernsehen an, und hört bei der miserabel ausgestatteten und abfotografierten DVD-Version von vor fuffzehn Jahren auf. Dabei ist der Markt da und die geben da im Sammlermarkt tausende von Euro für minderwertige DVDs aus. Man sieht nicht selten beide Boxen ab 400 Euro.) Das gleiche gilt für die Comics.

Captain Future war international so semigut-erfolgreich, bei uns hier in Deutschland ist die Serie in der Bearbeitung aber an Fandom explodiert, ich kann die Leute zwar sehr gut verstehen, die da hunderte Euro für ein Anime ausgeben – ich bin einer davon, ich hab mir ein fliegendes leuchtendes Gehirn gekauft –, aber die TV-Rips auf DVD habe ich mir gespart, die habe ich selber. Jedenfalls: Zeitgleich zur Ausstrahlung von Captain Future im Fernsehen, brachte Bastei ein eigenproduziertes Comic auf den Markt, da sind nichtmal die Zeichner drin angegeben, das war eine reine Auftragsarbeit und so sieht das Ding auch aus, noch dazu häufig schlecht gedruckt.

Die Leute bezahlen nun für einzelne Ausgaben des Packens oben in guten Zuständen (und die sehen ziemlich gut aus, alle zwischen Z1-2, bis auf die 1, die ist 2-) bis zu 18 Euro. Zu dem Preis müsste man die zwar erstmal loswerden, aber nähmen wir mal an, ich würde die 70 Ausgaben oben in 10 Teile teilen (die 1 behalte ich selbstverständlich): Auch in Zehnerpacks liege ich bei konservativer Einschätzung (10x20Euro) immer noch bei 400% Profit. Nice!

Tags: Collection Comics

jjjjack

Jack Davis R.I.P.

Zeichner Jack Davis ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Sein Strich sollte jedem schonmal begegnet sein – der Mann…

doc

Doctor Strange – Neuer Trailer

Zweiter Trailer zu Marvels Doctor Strange mit Rapplestack Sniftyglitch in der Hauptrolle. Nach dem eher gemächlichen ersten Teaser gibt's hier…

wriiiii

Bernie Wrightsons Swamp Thing #1 Original-Art for Sale

In einer neuen Auktion bei Heritage gibt es jeder Menge Klassiker und haufenweise Original-Art zu ersteigern, sofern man die Kohle…

slayer

Slayer-Comics are a thing!

Slayer spielen am Freitag auf der ComicCon und das nicht ohne Grund: Die Band hat sich mit Comic-Publisher Dark Horse…

comic1

Männerrechtler haben keine Ahnung von Comics

Der linke Männerrechtler Arne Hoffmann (den ich tatsächlich sehr gerne lese, auch wenn er für meinen Geschmack zu oft die…

g5

Algo-Garfield

Nettes Posting von The Awl über The Weird, Wonderful World of Subversive Garfield Spinoffs. Die meisten hatte ich hier bereits…

trek1

Humble Comics Star Trek Bundle

Tolles neues Humble Bundle voller Star Trek-Comics, „350$ worth of digital comics“ für PayWhatYouWant, unter anderem auch mit den großartigen…

hellboy

Last Hellboy Analysis: Narrative Distancing

Mike Mignola hat neulich seinen Hellboy nach über 20 Jahren in Superhelden-Rente die Comic-Hölle geschickt. Strip Panel Naked analysiert nun…

calvin3

Calvin & Hobbes Comicstrip in 3D

Lovely: „3D rendition of a Calvin & Hobbes comic strip (orginal strip by Bill Watterson). Backface culling and flat-shading are…

saga

Comic Analysis: Strip Panel Naked

Tolle neue Webserie von Hass (hier sein Patreon): Strip Panel Naked analysiert Storytelling in Comics. Entering a New World and…

deix0

Manfred Deix R.I.P.

Karikaturist Manfred Deix ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Ich kenne seine Arbeiten vor allem aus der Titanic und…