Official: Microsoft buys Minecraft for 2.5 Bln

microsoftmineGerüchte gingen letzte Woche schon rum, jetzt wurden sie bestätigt: Microsoft kauft Mojang bzw. Minecraft für lockere 2,5 Millarden Dollar. Notch und seine zwei Gründerkollegen werden die Firma verlassen, versichern aber, dass alles gut wird (sure).

Microsoft has bought Mojang, the Swedish firm behind the popular video game Minecraft, for $2.5bn (£1.5bn). The title, which has sold over 54 million copies, allows players to build structures with retro Lego-style blocks, as well as explore a large map and battle others. The deal was announced by Xbox chief Phil Spencer.

Mojang, whose three founders of will leave the company, assured fans that "everything is going to be OK".

Der Deal klingt teurer, als er wirklich ist: Minecraft ist hinter Tetris und Wii Sports das am drittmeisten verkaufte Game der Welt, dürfte letzteres aber noch überholen. Das Teil hat sich 54 Millionen mal verkauft für 23 Dollar, und da sind sämtliche Lizenzen, Shirts und Schnickschnack (Lego!) noch nicht mitgezählt. Außerdem ist das ein klarer Image-Gewinn für Microsoft/Xbox.

Und nicht zu vergessen: Minecraft hat Notch ein bisschen Lebenszeit gekostet und er hat das weitgehend alleine entwickelt, das ist ein Investment von ein paar Tausend Euro (Kronen?) mit einem Return von ein paar Millarden. Ist wohl der Deal des Jahrtausends für einen Indie-Entwickler, Herzlichen Glückwunsch!

Trotzdem: Ich kenne die Geschichte von Microsoft, und die haben es noch immer geschafft, Dinge zu ruinieren. Außerdem haben die der Welt Excel und Word und Windows gegeben, man kann sich ausmalen, was der Erfinder von fucking Clippy mit Minecraft anzustellen in der Lage ist. Wir werden sehen.

BBC: Microsoft pays $2.5bn for Minecraft maker Mojang
WSJ: Microsoft Agrees to Buy 'Minecraft' Creator for $2.5 Billion
Notch: I’m leaving Mojang
Mojang: Yes, we’re being bought by Microsoft
Xbox: Minecraft to Join Microsoft