Mission unter falscher Flagge: Radikale Christen in Deutschland

Schicke Doku der ARD über evangelikale Radikalchristen in Deutschland und ihren Einfluss auf Journalismus und Politik, hier in der Mediathek, hier die Software MediathekView, um die dann doch recht wichtige Doku zu sichern. Ich hab da jetzt zum ersten mal eine dieser „Errettungs-Szenen“ mit zuckenden Glaubens-Junkies hierzulande angeschaut, die man so wunderbar mit Drum'n'Bass-Mucke veralbern kann:

Man sieht hier sehr schön, was der Religions-Nonsense mit Menschen anstellen kann und 1,3 Millionen Evangelikale in Deutschland sind für mich keine Minderheit mehr, sondern ein viel zu großer Haufen gefährlicher Irrer mit Wahnvorstellungen. Mir ist nur nicht so ganz klar, wie groß der Einfluss dieser Irren auf die Politik ist, denn dann wird es wirklich gefährlich. Merkel selbst richtete selbst schon Grußworte an die evangelikale Einrichtung Evangelische Allianz, Kontakte sind also nicht erst seit gestern vorhanden und der Einfluss radikaler Religionsabhängigen wird in Zukunft wohl eher wachsen. Sick. Immerhin: Demnächst gibt's dann auch Rave-Clips mit zuckenden Religions-Spinnern aus Deutschland.

Während die traditionellen Kirchen Mitglieder verlieren, sind die sogenannten Evangelikalen im Aufwind: Dahinter verbirgt sich ein Spektrum verschiedenster Glaubensgemeinden. Insgesamt sind nach eigenen Angaben 1,3 Mio. Menschen in Deutschland unter dem Dach der Deutschen Evangelischen Allianz versammelt. Sie glauben an die Unfehlbarkeit der Bibel, an Jesus Christus als Gottes Sohn und manchmal auch an Wunderheilungen. Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen, zeigt Vertreter und Kritiker, Aussteiger und Sektenbeauftragte, Gläubige und Missionare. Und fragt: Wo verläuft die Trennlinie zwischen Mission und Manipulation?

ARD Mediathek: Die Story im Ersten: Mission unter falscher Flagge
Youtube: Mission unter falscher Flagge (Radikale Christen in Deutschland) (via Chris)