Interactive Language-Timeline of Slang for Fucking

Vor rund einem Jahr bloggte ich über Jonathon Greens Timeline voller historischer Fachbegriffe für Pimmel und Muschis, und seit damals hat er noch einige male nachgelegt: Hier eine Timeline für „Drunk“ (1656: „Knight of the black Jug“), „Alcohol“ (1689: „Bingo“) und „Pubs and Bars“ (1929: „Bucket of Blood“).

Naja, und natürlich: Intercourse pt 1: The Basics, Intercourse pt 2: Oral etc, Intercourse pt 3: Orgasm, Fluids, etc.. Pures fucking Sprach-Gold. Hier ein paar meiner Favorites:

A Timeline for Slang terms for Sexual Intercourse: part 1 The Basics: 1823 „Feed one’s Pussycat“, 1843 „Horizontal Refreshment“, 1796 „Dance the Kipples“, 1698 „Ride a dragon up St George“, 1653 „Culbatzing Excercise“, 1684 „Plat at Rumpscuttle and Clapperdepouch“, 1616 „Put the devil into hell“, 1505 „Play a Nug-Nug“.

A Timeline for Slang terms for Sexual Intercourse: part 2 Oral Sex and Beyond: 1966 „Bush Dinner“, 1785 „Navigator of the windward passage“, 1935 „Knight of the golden Grummet“, 1935 „Yodelling in the Valley“.

A Timeline for Slang terms for Sexual Intercourse: part 3 Orgasm, Bodily Fluids & Contraception: 1959 „Rubber Johnny“, 1972 „French fried ice-cream“, 1977 „Thousand Peacocks flying out of ones arsehole“, 1865 „Flash in the pan“, 1962 „Plug In the neon“.