Podcasts: Der vermessene Mensch

Gepostet vor 3 Jahren, 30 Tagen in #Misc #Science #BigBrother

Share: Twitter Facebook Mail

SWR2 Wissen hat grade eine superinteressante Podcast-Reihe zu Ende gebracht: Der vermessene Mensch handelt von Datensammelwut in allen Bereichen von Quantified Self über Neuroscience bis Überwachung durch Staat und Arbeitgeber. Die MP3s sind alle (noch) online, ich habs getestet – nach dem Klick die einzelnen Teile:

Das Daten-Ich (1): „Unsere Welt ist voller vernetzter Sensoren. Sie stecken in den Mautbrücken über der Autobahn, in den Diebstahlsdetektoren an der Kaufhaustür, in Heizungsanlagen, Türschlössern und sogar Toiletten. Wir tragen sie mit uns herum: im Handy, unter den Etiketten unserer Kleidung, auf den Kundenkarten in unserem Portemonnaie. Die Daten, die sie permanent erzeugen, sind äußerst wertvoll.“

Die Selbst-Vermesser (2): „Am Tag läuft der Schrittzähler, in der Nacht das Stirnband zur Schlafanalyse. Den Alltag messbar machen, danach strebt die Quantified Self-Bewegung, in der Menschen große Datenmengen über sich selbst auswerten. Ihre Ziele sind vielfältig: Einige wollen ihre Fitness verbessern, andere psychische Krankheiten kontrollieren, dritte versuchen ihre Freundschaften zu optimieren und wieder andere haben mit der echten Verschmelzung von Mensch und Maschine begonnen: Die ersten Cyborgs sind bereits unter uns.“

Gläserne Patienten (3): „'Wer nicht krank ist, ist nur noch nicht richtig untersucht', lautet eine Redensart. Ob das stimmt oder nicht: Die bildgebenden Verfahren und ihre Analyse mit Software machen Riesenfortschritte. In den Körper eingeschleuste Kamerasensoren senden Daten in Echtzeit über WLAN nach außen. Der Chirurg kann mit einem vom Radiologen vorbereiteten 3D-Bild des Patienten die Operation räumlich realistisch vorbereiten, ohne dass der Patient vor ihm liegt. Aber ein enger Datenschutz verhindert auch Innovationen.“

Die Gen-Sammler (4): „Das
Sammeln von Genmaterial soll dabei helfen, Krankheiten auf die Spur zu kommen. Island, die Färöer und Estland gehören zu den Ländern, in denen Forscher früh damit angefangen haben, das Erbgut weiter Bevölkerungsteile zu speichern und zu analysieren. Wie hilfreich ist das für Patienten? Was passiert mit den genetischen Informationen?“

Gentests - das neue Orakel (5): „Die Gendiagnostik boomt - bisher vor allem in den USA. Sie verspricht, dem Schicksal ein Schnäppchen zu schlagen, indem man mehr über sich, seine eigene Zukunft und die seiner Kinder erfährt. Diese Verheißung überzeugte auch die Eltern des kleinen Connor. Sie ließen 2013 sein gesamtes Genom bereits in der Petrischale analysieren. Damit ist Connor möglicherweise Trendsetter. Zukünftig könnten neun Wochen alte Embryos nicht nur auf aktuelle Krankheiten untersucht werden, sondern auch auf Anlagen für Allergien oder Diabetes, ebenso auf die Wahrscheinlichkeit, an Alzheimer, Darmkrebs oder Brustkrebs zu erkranken. Die Testergebnisse entscheiden dann über sein Weiterleben, aber auch über die genetische Ausstattung der nachfolgenden Generationen. Dieses Wissen prägt die Beziehung zum Nachwuchs und verändert die Elternschaft, aber auch das Verhältnis zum eigenen Selbst.“

Das kartierte Gehirn (6): „Bei jedem Knistern feuert eine Nervenzelle. Sie schickt eine elektrische Erregung auf die Reise, die sogenannten Aktionspotenziale. Permanent rasen diese in Nervenbahnen zwischen den Neuronen hin und her. Signale, mit denen das Gehirn Informationen austauscht. Forscher können inzwischen hörbar machen, was Nervenzellen tun. Man müsse dieses Treiben verstehen, sagen die Hirnforscher, um zu wissen, was der Mensch eigentlich ist.“

Wie sich Gefühle berechnen lassen (7): „Freude und Leid, Liebe, Hass und Leidenschaft, Verzweiflung, Hoffnung und Zuversicht, Misstrauen und Vertrauen - Informatiker tüfteln an Programmen, die die Gefühle von Nutzern erfassen sollen, am Gesichtsausdruck, oder anhand der Sprachmelodie. Das klingt so genial wie gruselig. Welchen Konsequenzen hätte dies für die Menschen? Sind Gefühle wirklich messbar?“

Das IQ-Prinzip – Wie sinnvoll sind Intelligenztests? (8): „Der IQ, der 'berühmt-berüchtigte' Intelligenzquotient, soll die Problemlösefähigkeit eines Menschen auf einen objektiven Punktwert bringen. Er macht das Testergebnis einer Person mit dem anderer Personen statistisch vergleichbar. Hat damit jeder Mensch einen eigenen, festen Intelligenz-Quotienten? Und ist das Messen kognitiver Leistungen dem menschlichen Geist wirklich angemessen?“

Die Datenindustrie – Gold des Internetzeitalters (9): „Offline wie online: Daten sind das Gold des Internetzeitalters. Sie machen uns transparent – mit unseren Vorlieben, Schwächen, Verwandten- und Freundeskreisen. Handel, Versicherungen oder Banken erlauben sie eine zielgenaue Reklame und Produktpalette – und eine Einschätzung unserer Kreditwürdigkeit. Die Datenindustrie operiert global, nationale Behörden sind mit der Überwachung völlig überfordert.“

Überwachung am Arbeitsplatz (10): „Das systematische Überwachen des Arbeitsplatzes ist in den Vereinigten Staaten, anders als in Deutschland, legal. In Deutschland sind Kameras nur aus Sicherheitsgründen erlaubt – etwa an Tankstellen. Oder wenn es einen konkreten Hinweis auf Korruption gibt.“

Was weiß der Staat von uns? (11): „In Estland gibt es einen elektronischen Personalausweis. Mit ihm kann man wählen, Rezepte aus der Apotheke holen, Bankgeschäfte erledigen. Die Esten haben damit kein Problem; sie vertrauen ihrem Staat. Auch die USA sammeln jede Menge Informationen über ihre Bürger - doch anders als in Estland steckt dahinter ein großes Misstrauen und Sicherheitsbedürfnis. Woher kommen diese Unterschiede?“

Das Erkennen von Mustern und die Grenzen der Messbarkeit (12): „Computer erstellen statistische Zusammenhänge und berechnen Wahrscheinlichkeiten, etwa zur Stauvorhersage oder Materialermüdung. Google weiß, was wir anklicken und wo wir sind. Amazon und Payback ahnen, was wir am liebsten kaufen. In den USA kann eine Software aufgrund von Algorithmen die Wahrscheinlichkeit von Verbrechen vorher sagen - allerdings nicht, wer sie begehen wird. Führen immer mehr Daten tatsächlich zu immer besseren Vorhersagen?“

Chelsea Manning is a free Woman

Chalsea Manning ist frei. Welcome to life and a happy International Day Against Homophobia, Transphobia and Biphobia. 💛❤️💜💙💚 BBC: Chelsea…

„Alexa? Are you connected to the CIA?“

„I always try to tell the truth.“ This reminds me of those Guilty-Dog-Videos:

Automatic Handgun Detection via Machine Learning

The latest Step into an OCP-approved Ed-209-compatible Future: Automatic Handgun Detection Alarm in Videos Using Deep Learning (PDF). Usage Guide:…

NSA-Powerpoint-Styletransfer: Snowden.ppt

Matthew Plummer-Fernandez hat einen Style-Transfer-Algorithmus auf verschiedene NSA-Powerpoint-Slides trainiert und daraus ein paar Snowden-Portraits generiert: Snowden.ppt. Machine Learning style transfer…

Chelsea Manning is a free Woman (in 5 Months)

Obama Commutes Bulk of Chelsea Manning’s Sentence ✌️ [update] Obama is a Player: „May 17th - when @xychelsea goes free…

Yahoo scanned my Junkmail

Yahoo hat also alle Mails ihrer User-Accounts gescannt und für die NSA aufbereitet: Yahoo secretly scanned customer emails for U.S.…

Huxley animated

Just in time for Trump et al, Blank on Blank animieren ein 1958er Interview mit Aldous Huxley: "If you want…

They can ID by the Pixels

Vor einem Monat bloggte ich über ein Paper, in dem sie ein Verfahren vorstellten, um Verpixelungen von Schriftzeichen zu umgehen…

DIY-Überwachungs-Kit konvertiert Gespräche in GIF-Matrix

Nette Arbeit vom Designstudio Greatworks.dk, das DIY-Surveillance-Kit I see U bestehend aus einem Papercraft-Richtmikro und einem RaspberryPi, der abgehörte Konversationen…

Dong überwacht den Schlaf seiner Mitarbeiter 🕴

Der dänische Energiekonzern Dong hat eine Schlaf-App eingeführt, um die Schlafqualität seiner Mitarbeiter zu überwachen. Kein Scherz, weder der Unternehmensname…

Jean-Michel Jarre & Edward Snowden – Exit

Das Äquivalent unserer Zeit zu rappenden Fußballern und singenden Politikern: Der prätentiöseste von allen (Jarré) mit einem bestenfalls durchschnittlichen Mid-90s-Psytech-Track,…