Science: Conservatives are still afraid

Gepostet vor 2 Jahren, 11 Monaten in #Misc #Politics #Science #Neuroscience #Psychology

Share: Twitter Facebook Mail

Neuropsychologie des Konservatismus, Teil 6: Vor ein paar Wochen bloggte ich über die Arbeit von John Hibbing, der die Kognition politisch konträr aufgestellter Menschen mit Eye-Trackern und Schnickschnack untersuchte und feststellte, dass Konservatismus eine Angst- und Gefahr-Präferenz hat. Die Ergebnisse wurden jetzt im Magazin Behavioral and Brain Sciences veröffentlicht (PDF) und von Kollegen bestätigt:

There is by now evidence from a variety of laboratories around the world using a variety of methodological techniques leading to the virtually inescapable conclusion that the cognitive-motivational styles of leftists and rightists are quite different. This research consistently finds that conservatism is positively associated with heightened epistemic concerns for order, structure, closure, certainty, consistency, simplicity, and familiarity, as well as existential concerns such as perceptions of danger, sensitivity to threat, and death anxiety.

Mother Jones: Scientists Are Beginning to Figure Out Why Conservatives Are…Conservative

Vorher auf Nerdcore:
Eye-Tracking Conservatism
Science: Conservatives are stupid
Neuroscience of Politics
Neuroscience of Politics explained
Konservativ vs. Liberal, psychologisch betrachtet

Human Fetuses prefer „face-like“ Shapes

Vor einer Woche bloggte ich über Gesichter, die man aus den „Gesichtserkennungs-Neuronen“ von Makaken-Affen rekonstruiert hatte. Damals schrieb ich: „Der…

Spider Webs are extended Spider Brains and they suck Insect-Shells

Illu: Sineater for Quantamag Vor ein paar Jahren durchschnitt Hilton Japyassú ein paar der Stränge in den Gebilden von Radnetz-Spinnen,…

Algo-Faces reconstruced from Monkey Brainwaves

Vor drei Wochen erst bloggte ich über die visuelle Rekonstruktion von Gedanken anhand von EEG-Aufzeichnungen, mit denen man Neural Networks…

Robert Sapolsky: The biology of our best and worst selves

Robert Sapolsky („Professor of biology […] neurology, neurological sciences and […] neurosurgery at Stanford“) über die Biologie des Bösen: How…

Jonathan Haidt on Why We’re Convinced We’re Right (and everyone else is wrong!)

Jonathan Haidt on Why We’re Convinced We’re Right (and everyone else is wrong!): Are you trapped in an online echo…

Smoke more Dope!

Kleine Dosen von Tetrahydrocannabinol aka THC aka der psychoaktive Anteil von Cannabis kehren anscheinend bei älteren Mäuse-Hirnen den Alterungsprozess um…

Neural Network dreams your Dreams

Wissenschaftler können bereits seit Jahren Bilder aus Gehirnscans extrahieren, also: Tatsächlich ein Abbild davon schaffen, was wir sehen. Die Resultate…

Creatives see different

Wissenschaftler haben zum erstenmal gemessen, dass kreative Menschen (die vor allem das Persönlichkeitsmerkmal Openness aufweisen) „physisch anders“ sehen, als der…

1 plus 3 is TACOS!

I'm not the biggest Fan of The Oatmeal, but this is good: Believe.

Eat more Psillos!

Vor zwei Jahren hatte man festgestellt, dass Psillos (Magic Mushrooms) dieselben Hirnregionen aktiviert, die auch für Träume zuständig sind, und…

Higher State of Consciousness found

Wissenschaftler haben zum ersten mal einen höheren Bewusstseinszustand nachgewiesen. Dazu haben sie alte Psychedelica-Studien reevaluiert und die sogenannte Neural Signal…