Nerdcore per Mail

RSS Feed About Archive NC-Sources Impressum Datenschutz

Big Bang Vinyl-Art

Gepostet vor 1 Jahr, 11 Monaten in Und so. Art Vinyl

Kevin Cooley und Phillip Andrew Lewis haben den Big Bang mit Vinyl nachgespielt. Die haben schwarze und weiße Blank-Vinyls bestellt, den Produktionsprozess als Audioaufnahme festgehalten, die Dinger an eine Wand geschmissen und den Krawall ebenfall aufgenommen, die Überbleibsel wieder zurück zum Presswerk geschippert und aus den Bruchstücken Platten gepresst, die die Aufnahme ihrer eigenen Entstehung enthalten. Das ganze nennt sich noch dazu My God, It’s Full of Stars nach Arthur C. Clarkes 2001. Nice!

The artists commissioned United Record Pressing in Nashville to make five hundred black and five hundred white vinyl records, all without sound grooves. At the factory, Cooley and Lewis oversaw the entire production process from raw material to finished product. The artists then filmed a performance during which volunteers hurled the blank disks against a gray gallery wall. The resulting broken vinyl fragments were returned to United and remade into a second generation record of coexisting black and white vinyl, each a unique blend of the original material. Etched on the new record are the sounds of its own formation and original ruin. At each stage in this process, Cooley and Lewis generated various other works, including photographs, photograms, videos, and sculptures approximating black holes, galaxies, meteorites, and other celestial entities.

Limited to an edition of one hundred, Harmony of the Spheres LP box set includes a unique, 180 gram audiophile phonograph and a signed and numbered liner note. Each box also contains a unique Vinyl Object photogram, created by arranging record fragments on analog photographic paper. The included catalog, Open Cluster, presents a taxonomy of each of these various, elemental shapes, inspired by scientific charts documenting Messier Objects – mysterious comet-like clusters in space.

KEVIN COOLEY and PHILLIP ANDREW LEWIS: My God, It’s Full of Stars (via Hyperallergic)

More: Art Vinyl

joe

AI-Moebius dreaming of Jimi Hendrix

1975 zeichnete Moebius das Cover der französischen Hendrix-Compilation „Are You Experienced, Axis: Bold As Love“ (Bilder unten). 40 Jahre später schickt lulu xXX den Jimi…

luth1

Joy Divisions Unkown Pleasures made from Wood again

Heute vor 37. Jahren wurde das Album Unknown Pleasures von Joy Division veröffentlicht, passend zum Anlass hat die Schreinerei Luther eine neue Auflage ihres ganz…

Edvard Munch: What A Cigarette Means

Edvard Munch: What A Cigarette Means

Großartiger neuer Clip von Evan „Nerdwriter“ Puschak (Patreon) über Kippen, Degenartion, Upper/Lower-Class-Dichotomie und Wahnsinn anhand von Edvard Munchs Selbstbildnis mit Zigarette von 1895.

mojo

Contrascans: 3D-Models from illicit Photos

Zak Ziebell sammelt unerlaubt aufgenommene Bilder von NSA-Gebäuden oder der Sixtinischen Kapelle in Rom, bastelt daraus per Photogrammetrie 3D-Modelle für 3D-Drucker, um den Verboten das…

ladekabelbling

Ladekabel-Bling-Bling

Nadja Buttendorf, Charging, Data & Beauty Cable (Bling Jewellery, Smartphone USB Charging & Data Cable, USB Power Plug gold-plated). (via Martin)

poetry

Hotspot Poetry

Nette Spielerei mit Fake-Poetry-WiFis von Dmitry „vtol“ Morozov aus Moskau: Autonomous micro-device which distributes wi-fi masked as wireless network, visible at any gadget such as…

pine.13-72dpi-1024x717

Jamie Hewlett draws fake Exploitation-Pulp and Trees

Jamie Hewlett (Gorillaz) stellt grade neue Zeichnungen in der Woodward Gallery aus, ein Dreiteiler aus Tarot-Karten, Zeichnungen von Kiefern und drei „Honey Lightboxes“. Die Karten…

davinc

Leonardo Da Vincis Vitruvianischer Mensch als Actionfigur

Leonardo Da Vincis Vitruvianischer Mensch als Actionfigur, gibt's aus Japan für ’nen Fuffi (¥6480). (via Boing Boing)

14577312232_a570b7134b_o

Fonts from the Flea Market

Über Büro Destructs hervorragendes Flickr-Set Fonts from the Flea Market hatte ich schonmal vor ein paar Jahren gebloggt. Seitdem haben sie nicht weniger als 1050…

stones

Machine sorts Stones by Age

Schöne Arbeit von Prokop Bartoníček und Benjamin Maus, eine Maschine, die Kieselsteine aus der Iller (Nebenfluss der Donau) nach ihrem geologischen Alter sortiert: The machine…

p0

Scott Scheidlys Pink Arseholes

Zuletzt hatte ich über Scott Scheidlys Pink Arseholes vor vier Jahren gebloggt, seitdem sind eine Menge Vollidioten in Knallerfarben dazugekommen. Zugegeben: Er malt auch freundlichere…