George Carlin Way in Manhattan has his Childhood-Church

Gepostet vor 2 Jahren, 10 Monaten in #Misc #Comedy #feat #GeorgeCarlin #NewYork #Religion

Share: Twitter Facebook Mail

Die gute Nachricht: Manhattan bekommt einen George Carlin Way. Die schlechte für alle imaginären Götter exklusive Joe Pesci: Der George Carlin Way führt aufgrund eines Bürokratie-Fehlers genau an der katholischen Kirche und christlichen Schule vorbei, die aus dem Herrn in seiner Kindheit den Religions-Verächter und PissShitFuckCunt-Comedy-Gott gemacht hat, der er war. Man muss dem Fuzzi auf dem Amt von New York ja fast dankbar sein für den Formfehler. Der wird zwar in ein paar Monaten in einer neuen Rename-Runde rückgängig gemacht, aber bis dahin leben George Carlins-Ex-Pfaffen in einer nach ihm benannten Straße. Großartig!

Die Initiative und eine Petition auf Change.org ging übrigens von Kevin Bartini aus, Warm Up-Comedian der Daily Show. Danke, Kevin! (Bild rechts: „George Carlin on [George Carlin Way] as a child.“)

It took three years for comedians and Catholics to find a mutually agreeable way to rename part of a Manhattan street after George Carlin, the merrily vulgar comic who made religion a frequent target of his acerbic monologues.

A bill signed into law on Wednesday finally declared that a two-block stretch of West 121st Street was named George Carlin Way. But it was supposed to be only one block — and not the one once home to Mr. Carlin, and still home to the Corpus Christi Church. Priests there opposed the plan for years, calling Mr. Carlin, who died in 2008, unworthy of the honor.

Yet in an irony of Carlinesque proportions, a clerical error means that Mr. Carlin’s childhood church will indeed reside on a block ceremonially named for the comic who relentlessly skewered it.

New York Times: An Error Puts a Church on George Carlin Way (via Gawker)

Unicode (U+A66E): Singular-Use Multiocular-O-Symbol

Wieder was gelernt: Das Multiocular O (ꙮ, Unicode U+A66E) ist ein Symbol mit einer einzigen Verwendung, der Darstellung des „many-eyed…

140 Minutes of Sheldon talking to Craig Ferguson

Der YT-Channel The Stories of Bob postet seit zwei Wochen jede Menge Supercuts der Interviews aus Craig Fergusons LateLateNight. Die…

AfD ist humorbefreit

Nettes Detail aus dem Facebook-Faktor-Special der SZ, offenbar ist die AfD tatsächlich nahezu komplett humorbefreit. Fast noch lustiger finde ich…

Occultists vs Trump

Heute Nacht werden Hexen und Magier weltweit ein Massen-Ritual abhalten und einen Bannspruch gegen Trump und seine Anhänger aussprechen. Hier…

Leslie Jones is Donald Trump

Vor ein paar Tagen meinte ich in den RechtsLinks anlässlich Trumps Verstimmung wegen SaturdayNightLives Portrait seines Presse-Sprechers durch eine Frau…

RechtsLinks 28.1.2017: Keine Macht der Lüge, Christofaschismus und Mike Pence und Donald Trumps Phantasmagoria

„It was the year 2017 and things had gone full cyberpunk“. Zeit: AfD in Bitterfeld – Hier herrscht Klassenkampf: „Im…

How Louis CK tells a Joke

Neuer Clip von Evan „Nerdwriter“ Puschak (Patreon) über Sprache und Rythmus von Louis CK.

Trigger-Warnung vor Jesus' Kreuzigung für Theologie-Studenten

Ich weiß, ich weiß, das Thema ist etwas differenzierter etc etc und so weiter aber jetz' ma' ehrlich LOL: 'Crucifixion…

Mapping the Shadows of New York

Cool: Mapping the Shadows of New York City: Every Building, Every Block – The Struggle for Light and Air in…

Serdar Somuncu wird Kanzlerkandidat von Die Partei

Von Die Partei auf Facebook: „Serdar Somuncu wird am Montag, 5.12.2016, um 20 Uhr im Kölner Kino Cinenova seine Kanzlerkandidatur…

17th Century Holy Shit

In Dänemark haben sie ein altes Stück Scheiße aus dem 17. Jahrhundert dem dänischen Bischof Jens Bircherod zuordnen können. Es…