Ikea vs Ikeahackers (2)

Ikea lenkt anscheinend ein und will mit der Betreiberin von Ikea Hackers reden: „We want to clarify that we deeply regret the situation at hand with IKEAhackers. It has of course never been our ambition to stop their webpage. On the contrary, we very much appreciate the interest in our products and the fact that there are people around the world that love our products as much as we do. We are now evaluating the situation, with the intention to try to find a solution that is good for all involved.“

Man fragt sich halt aber schon, warum die ihre Anwälte überhaupt erstmal frei drehen lassen, wenn es angeblich niemals ihr Vorhaben gewesen sei, die Website plattzumachen und das Interesse dort so sehr zu würdigen wissen. Sollen sie das Blog halt gleich kaufen, wenn sie selber in DIY-Richtung gehen wollen. Bastards.

Deutscher Übersetzungsservice von heise: Abmahnung gegen Ikeahackers: Ikea lenkt ein.