Diggers under London

Gepostet vor 2 Jahren, 11 Monaten in #Misc #Abandoned #Capitalism #Economy #Home #Tools

Share: Twitter Facebook Mail

In London ist der Hausbau dermaßen streng reguliert, dass die Superreichen vor Jahren damit begannen, ihre Keller tiefer zu graben und dort Swimming Pools und Kegelbahnen einzurichten. Und mittlerweile sind die Grundstückspreise so hoch, dass es sich nicht mehr lohnt, die Bagger da wieder rauszuholen. Also bleiben sie drin und werden mit einer Mischung aus Erde und Beton zugeschüttet, eine Mischung, die man dort tatsächlich „Hardcore“ nennt.

Unter London sind mittlerweile rund 1000 Bagger vergraben, so viele, dass man mittlerweile beim Kellerausbau ein ganz neues Problem hat: Alte, vergammelte Bagger voller Beton, die man bei der ersten Ausbau-Runde vor ein paar Jahren da unten verrotten lies.

A new solution emerged: simply bury the digger in its own hole. Given the exceptional profits of London property development, why bother with the expense and hassle of retrieving a used digger – worth only £5,000 or £6,000 – from the back of a house that would soon be sold for several million? The time and money expended on rescuing a digger were better spent moving on to the next big deal.

The new method, now considered standard operating practice, is to cover the digger with “hardcore”, a mixture of sand and gravel. Then a layer of concrete is simply poured over the top. Digger? What digger? The digger has literally dug its own grave – just as the boring machines that excavated the Channel Tunnel were abandoned beneath the passage they had just created.

How many of these once perfectly functioning and possibly still serviceable diggers are petrified underneath central London, like those Romans preserved cowering in the corners of houses in Pompeii? Estimates vary. One property developer I asked reckoned at least 1,000; another put the figure at more like 500. In some of London’s newest luxury conversions, “sub-basements” are being tucked beneath the existing basement conversions. But developers are stumbling on a new kind of obstacle as they burrow deeper still: abandoned diggers from the last round of improvements.

New Statesman: The bizarre secret of London’s buried diggers

BLDGBLOG: CITY OF BURIED MACHINES

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…

Predictive Policing for Banksters

Schönes Ding von Sam Lavigne, Predictive Policing für Wirtschaftskriminalität im Finanzsektor, 'ne Robocop-App für Bankster. White Collar Crime Risk Zones…

BMXing abandoned Sound Mirrors

Jungs aus England schippern auf 'ne Insel und BMXen auf alten Sound-Spiegeln. (via Boing Boing) Denge is a former Royal…

Bronze Girl stares down Wall Street Bull

Eigentlich toll: Vor dem Stier an der Wall Street steht heute zum Weltfrauentag die Bronzestatue eines „Fearless Girl“, dass sich…

Trump Twitter Trading-Bot

Vor ein paar Tagen ging bereits eine Story über die Bloomberg-Terminals (schweineteure Echtzeit-Terminals für den Aktienhandel) rum, in die man…

80 motherfucking Hawks on a motherfucking Plane

Reddit: „My captain friend sent me this photo. Saudi prince bought ticket for his 80 hawks.“ At least they're flying…

Ein „Digitaler Botschafter“ für Dänemark

Dänemark hat einen „Digitalen Botschafter“ für Plattform-Anbieter und Tech-Firmen abgestellt. Interessanter Move, es gibt ja nicht wenige Stimmen, die Trumps…

Rare Pepes on the Blockchain

Es gibt jetzt ein Rare Pepe Dictionary, das die Viecher in die Blockchain schreibt und so ihre Seltenheit gewährleistet. Meme-Economy…

8 Leute besitzen genau so viel, wie 50% der Menschheit 👍

Neuer Meilenstein aus der Endphase des Kapitalismus: Eight People Own as Much as Half the World. 8 Leute, das sind…

White Ghost House

Depremierende Bilder aus dem verlassenen Weißen Haus in der Washington Post: The White House went ghost on Obama’s last night.…

H A Я P: Pattern-Fotografie der psychoaktiven Woodpecker-Antenne in Tschernobyl

Tolle Fotos von Øystein Sture Aspelund von der Duga-3-Antenne in Tschernobyl, die in den 80ern ein weltweites Störsignal namens Woodpecker…