Madrid University sold Bodyparts from 250 rotting Corpses in the Basement

Gepostet vor 3 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Anatomy #Bodyparts #Capitalism

Share: Twitter Facebook Mail

Im Keller des Anatomie-Instituts der Universität Madrid verrotten seit sieben Jahren rund 250 Leichen bei Raumtemparatur vor sich hin, weil wegen „Wirtschaftskrise und Kürzungen“. Jetzt ist auch noch bekanntgeworden, dass die dort Leichen und Körperteile verkauft und vermietet haben sollen. Die Bilder von dem Keller dort erinnern nicht nur ein bisschen an die extrem creepy Keller-Szene aus Dawn of the Dead. Austerity Level: Rotting.

Wie "El Mundo" berichtet, sollen Mitarbeiter der Anatomie Spenderkörper und Teile davon an Ärzte und Firmen verliehen oder sogar verkauft haben. Es soll aber auch Seminare direkt an der Universität für externe Kunden gegeben haben: Ein solcher Kurs mit vier bis sechs Leichen habe demnach etwa 3000 Euro gekostet. Zu den Kunden sollen auch ein Versicherungskonzern und ein Zahnimplantatehersteller gezählt haben.

Dabei handelt es sich laut der Zeitung zwar um eine legale und gängige Praxis an spanischen Universitäten - aber wohl kaum so, wie es ein Insider dem Radiosender esRadio berichtete: Nach Aussage der Person seien die Leichen für "irreguläre Kurse" genutzt und gegen Geld verliehen worden. Daran hätte nicht nur das Institut, sondern auch einzelne Mitglieder der Fakultät verdient und sich so bereichert. Einige Leichen sollen auch in Teilen verkauft worden sein, der Insider nennt dem Sender esRadio Preise von 300 und 600 Euro für ein Knie oder einen Kopf.

spOnline: Skandalfund in Madrid: Universität soll Leichen verkauft und vermietet haben (via Fefe)

El Mundo: Cadáveres en alquiler a 750 euros los fines de semana en Medicina

Cleric ATM: Gebetsgeldautomat

Tweet der Polizei Berlin vor zwei Tagen: „Ungläubige Blicke der Streife unseres #A26 nach Anzeige dieser "Entweihung" eines EC-Automaten am…

The Curator of Death

Schönes Portrait unter anderem über Joanna Ebenstein („The Curator of Death“) und ihr Morbid Anatomy Museum: „In this reel, we…

Creating Lifelike Synthetic Human Cadavers

Netter Clip über SynDaver Labs und ihre künstlichen Leichen. Ihren SynDog sieht man im Video leider nur kurz, vor einem…

Mini-Herz und Koronar-Arterien aus Spinat-Blättern

Wissenschaftler haben Spinatblätter von Pflanzenzellen befreit, haben auf dem übriggebliebenen Skelett Herzmuskel gezüchtet und dann haben sie die Zellulose als…

Sprechtrakt-Simulator im Browser

Pink Trombone, ein Online-Simulator für „bare hands voice synthesis“. Man klickt auf Lippen, Rachen und Nasenräumen rum und heraus kommt…

80 motherfucking Hawks on a motherfucking Plane

Reddit: „My captain friend sent me this photo. Saudi prince bought ticket for his 80 hawks.“ At least they're flying…

Ein „Digitaler Botschafter“ für Dänemark

Dänemark hat einen „Digitalen Botschafter“ für Plattform-Anbieter und Tech-Firmen abgestellt. Interessanter Move, es gibt ja nicht wenige Stimmen, die Trumps…

8 Leute besitzen genau so viel, wie 50% der Menschheit 👍

Neuer Meilenstein aus der Endphase des Kapitalismus: Eight People Own as Much as Half the World. 8 Leute, das sind…

Finger-Ring

Nadja Buttendorfs FINGERring, „A ring wearing a finger“. Aliens can wear a humanlike accessoire. Robots can wear the humanlike accesoire…

Podcasts: Das Kapital, Netzpolitik, politische Utopien und das Ende der Massenmedien

Breitband: „Off the record – die Mauer des Schweigens“ (MP3, Info): Die Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Christiane Mudra beschäftigt sich…

Links 17.12.2016: Gesetze und Plugins gegen Fake-News und die Lügen des Neoliberalismus

Wird bestimmt super lol: Gesetz gegen Fake News geplant: „Geplant ist nach Angaben von Oppermann, marktbeherrschende Plattformen wie Facebook gesetzlich…